Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Samstag, 22. September 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Verschiedenes

Pasha
Im Laubfrosch residiert jetzt PASHA / Foto: Daniel Jäger
 
Pasha
In den Räumen der ehemaligen Laubfrosch gibt es jetzt neben Pizza und Flammenkuchen vom Holzofen und weitere Gerichte vom Holzgrill vorwiegend mediterrane und türkische Speisen mit einer umfangreichen Auswahl. In der oberen Etage ist eine Cocktaillounge mit Bar und Sofas, in der man gut chillen kann.

Kaiser Joseph Str. 273, 79098 Freiburg
Tel. 0761 - 24982
 
Autor: Daniel Jäger

Wok ´n GO
Wok`n GO in der Glümerstraße / Foto: Daniel Jäger
 
Wok ´n GO
Der Name ist Programm: Essen aus dem Wok zum Mitnehmen. Auf der Basis von Nudeln oder Reis (auch Vollkorn) mit Gemüse stellt man sich auf einem Bestellzettel die weiteren Zutaten zusammen, wählt noch eine der 7 Soßen aus, und der Koch bereitet dann alles frisch zu. Das ist zu haben ab 4,20 €. Dazu Getränke und eine kleine Auswahl an Cocktails zu mittleren Preisen.

Angenehme Einrichtung, gute Musik, Internet, Außensitzplätze.
Öffnungszeiten: täglich von 11:00 Uhr bis 23:00 Uhr
GlĂĽmerstraĂźe 2, 79102 Freiburg
Mehr
Autor: Irene Heitz

Ganter Hausbiergarten
 
Ganter Hausbiergarten
an der Dreisam (Leo-Wohleb-BrĂĽcke in Freiburg)

Eigenständiger Biergarten mit großem Kinderspielplatz. Hier herrscht das bayerische Biergartenkonzept: Vesper darf gerne mitgebracht werden, Grill kann man mieten (5 Euro) oder mirbringen, Zehnerkarte fürs Bier: 27 Euro

noch bis Ende September geöffnet
 
Autor: Irene Heitz

E-Werk- Restaurant vorläufig geschlossen
Blick in die bisherigen Speiseräume / Foto: Daniel Jäger
 
E-Werk- Restaurant vorläufig geschlossen
Am vergangenen Mittwoch war das E-Werk-Restaurant im Stühlinger vorerst zum letzten Mal geöffnet. Das E-Werk-Gebäude wird renoviert und die Räume des Lokals bekommen u.a. eine neue Entlüftungsanlage.
Während der circa einjährigen Umbauphase des E-Werks in der Ferdinand-Weiß-Straße zieht das beliebte E-Werk-Restaurant in ein Palazzo-Zelt auf dem Gelände des Kulturparks in der Haslacher Str. 43. Die Zelteröffnung ist für September geplant. Das Konzpt bleibt unverändert. Auch hier gibt es montags bis freitags reichhaltigen Mittagstisch sowie abends Mehr-Gänge-Menues und die Abendkarte mit mediterraner Küche.
 
 

Las Pampas in neuen Räumen
 
Las Pampas in neuen Räumen
Das beliebte argentinische Steakhaus, bislang beim Schützenverein hinter dem Waldsee, ist umgezogen und jetzt in der Basler Land Straße 79 in Freiburg-St. Georgen zu finden. Das Telefon ist gleichgeblieben: 0761-70 43 87 71 und es empfiehlt sich, einen Platz zu reservieren. Es hat täglich von 18 bis 23 Uhr geöffnet, die umfangreiche Speisekarte bietet die gleichen Gerichte wie bisher. Auch im neuen Lokal gibt es ein separates Raucherzimmer, obgleich dies wohl immer weniger nachgefragt wird. Für trockene Herbstabende stehen wenige Tische auf einer kleinen Terrasse bereit.
 
 

Die 4. Ausgabe des „Freiburger Restaurantführer 2010“ ist erschienen.
 
Die 4. Ausgabe des „Freiburger Restaurantführer 2010“ ist erschienen.
Die neue Ausgabe ist noch umfangreicher, die einzelnen Restaurants bieten noch mehr Infos. Das Buch ist jetzt in folgende Gruppen eingeteilt:

Restaurants alphabetisch
Restaurants nach LandeskĂĽche
Restaurants nach StraĂźen
Restaurants nach Stadtteilen

NEU: Restaurants mit barrierefreiem Zugang / Essen im Freien / Essen nach 23 Uhr

NEU: Durchgehend warme KĂĽche

NEU: SB-Restaurants / Sonntagsbrunch

Restaurants mit Raucherbereich
Restaurants mit Internetadressen

Dazu sind in der neuen Ausgabe wieder einige redaktionelle Artikel passend zum Thema Gastronomie.

Der „Freiburger Restaurantführer 2010“ ist für Einheimische und Besucher gedacht, für Einheimische, weil sie meist die ihnen bekannten Lokale besuchen, für Besucher, damit sie die vielseitige Gastronomie in Freiburg kennen lernen.

Der Verlag hat bewusst keine Bewertung der Lokale vorgenommen, denn – „G’schmäcker sin verschiede“, so verschieden wie die Besonderheiten der Lokale. Viele Gastronomen nutzten die Möglichkeit, Besonderheiten ihres Lokales hervorzuheben. Gehen Sie als Leser dieses Buches in der wunderschönen Stadt Freiburg auf Entdeckungsreise und beurteilen sie die Lokale selbst.

KERN MEDIA, Buchformat: 10,5 x 21 cm, Umfang: 156 Seiten, Preis: EUR 4,90
ISBN: 978-3-9806050-4-5

Im Buch- und Zeitschriftenhandel

Weitere Infos erhalten Sie unter:

www.freiburger-restaurantfuehrer.de
Mehr
 

„Gourmet for Two“ (8. Auflage)
 
„Gourmet for Two“ (8. Auflage)
Ermuntert durch großen Erfolg, den “Gourmet for Two” in den letzten 7 Jahren erzielen konnte, ist ab sofort die 8. Auflage des beliebten Gutscheinheftes erhältlich, das ab sofort bis 30.12.2010 gute Küche zu schmackhaften Preisen in 20 ausgewählten Restaurants bietet.

Mit „Gourmet for Two“ hält man den Fahrschein für eine kulinarische Reise durch Freiburg und Umgebung in der Hand – passend für jedes Alter und jeden Anlass, als Geschenk, besonders auch zur Weihnachtszeit, oder einfach nur, um sich selbst mit einem guten Essen in schönem Ambiente verwöhnen zu lassen.

Die Resonanz der „Gourmet for Two“-Genießer in diesem Jahr war überaus positiv, was sich u.a. in den Einträgen im Gästebuch auf der Internetseite www.gourmet-for-two.de wiederspiegelt. Die anfängliche Skepsis, vielleicht Gäste 2. Klasse zu sein, war schnell dem guten Gefühl gewichen, in den teilnehmenden Restaurants ein gern gesehener Gast zu sein und ohne Abstriche bei Service und Angebot genießen zu können. Viele zufriedene Gäste haben bereits wieder ein Gutscheinheft reserviert.

Zur Auswahl stehen 2009/2010 folgende renommierte Restaurants:
In Freiburg: Goldener Sternen, Dachrestaurant Zylinder, Goldener Anker, Restaurant Harem, Restaurant Süden, Steakhaus Las Pampas, Hotel Gasthaus Rössle, E-Werk, Restaurant im Silencio, Ganter Brauereiausschank, Restaurant Shalimar, Freiburger Steakhaus, s`Wirtschäftle am Tunisee und Hochdorfer Hirschen
Umgebung: Gasthaus Rebstock Stube in Ebringen, Ouzeri Rapsani-Wickenhof in Buchenbach/Unteribental, Zum Wilden Mann in Kirchzarten/Burg, Gasthaus zur StrauĂźi in Buchholz, Landgasthaus GrĂĽner Baum in Simonswald und Gasthaus zum Kreuz in Feldkirch.

„Gourmet for Two“ hat eine limitierte Auflage von 5.000 Stück. Es ist ratsam, sich schnell ein Exemplar für seine ganz persönliche kulinarische Entdeckungsreise zu sichern. „Gourmet for Two“ kostet 12,90 Euro, dafür bekommen jeweils zwei Personen die Hauptgerichte zum halben Preis serviert. Die Termine lassen sich ganz individuell nach Lust und Laune innerhalb des Gültigkeitszeitraums festlegen. Abwechslung und Genuss sind garantiert. „Gourmet for Two“ ist u.a. im Buchhandel (Buchhandlungen Rombach und Herder) sowie im BZ-Presseshop erhältlich.

Ein Teil des Erlöses geht an die „Katharinenhöhe“ in Schönwald, eine familienorientierte Rehabilitationsklinik für Herz- und Krebserkrankungen sowie schwere chronische Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.gourmet-for-two.de oder telefonisch unter 0761/ 2025700.
Mehr
 

 
Jobben in der Gastronomie: Crash-Kurs fĂĽr Studierende
Kein Stress mit dem Tablett - Wochenend-Crash-Kurs in der Gastronomie

In der Gastronomie werden oft Aushilfen mit Erfahrung gesucht. Das Studentenwerk bietet in Kooperation mit einem Gastro-Profi einen 2-tägigen Crash-Kurs an für alle, die noch keine oder wenig Erfahrung in der Gastronomie haben. Im Kurs kommt alles zur Sprache, was zum Kellnern gehört: Umgang mit den Gästen, Tipps in Sachen Service und Tricks in Sachen Trinkgeld.

Termin: 23. und 24.01.2010, jeweils von 10 - 17 Uhr
Ort: Haus zur Lieben Hand, Löwenstr. 16, Freiburg
Kosten: 25 EUR

Anmeldung: persönlich im Infoladen des Studentenwerks, Schreiberstr. 12, 79098 Freiburg
Mo-Fr, 8.00 - 17.00 Uhr, Do bis 19.00 Uhr, Sa 9.00 - 13.00 Uhr
Anmeldeschluss ist der 22.12.2009
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 

Mittagstisch-in-Freiburg


1

Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger