Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Sonntag, 21. Juli 2019
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

Kulinarisch-kulturelle StadtteilfĂŒhrungen in Freiburg
© Bertram Bölkow
 
Kulinarisch-kulturelle StadtteilfĂŒhrungen in Freiburg
Eat the World bietet dreistĂŒndige Touren "abseits von ausgetretenen Touristenpfaden" an. Aktuell sind wir an 4 Terminen pro Woche im StĂŒhlinger vertreten. Die GĂ€ste werden von einem kompetenten und ortskundigen Tourguide gefĂŒhrt und erfahren Wissenswertes und Unterhaltsames zu Geschichte, SehenswĂŒrdigkeiten und dem Alltag im Viertel. Außerdem werden sieben kulinarische Partner vorgestellt und jeweils eine kleine, typische Kostprobe gereicht. Wir kooperieren dafĂŒr ausschließlich mit inhabergefĂŒhrten LĂ€den (keine Ketten), die hochwertige Produkte anbieten.
Mehr
 

Durlacher Altstadtfest ist nÀchstes Jahr am zweiten Juli-Wochenende
Durlacher Altstadtfest ist nÀchstes Jahr am 2. Juli-Wochenende / Foto: Stadtamt
 
Durlacher Altstadtfest ist nÀchstes Jahr am zweiten Juli-Wochenende
Ausrichtende Vereine entschieden sich wegen Fußball-EM zur Terminverschiebung

Insgesamt 150.000 Besucherinnen und Besucher strömten am 5. und 6. Juli in die Altstadt Durlachs und feierten dort das 43. Altstadtfest. Die breitgefĂ€cherte Palette an Speis und Trank, Live-Musik und Aktionen zum Mitmachen, die den GĂ€sten des Fests zwei Tage lang geboten wurde, war das Ergebnis monatelanger Planungen der 34 ausrichtenden Vereine. Neben der vielen Arbeitsstunden, dem leidenschaftlichen Engagement und dem hohen persönlichen Einsatz investieren die Vereine viel Geld in die Vorbereitungen. Umso wichtiger ist es fĂŒr sie, dass die Besucherzahlen hoch sind.

Daher haben die Vereine in einer Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft Durlacher Altstadtfest entschieden, das Altstadtfest im nĂ€chsten Jahr nicht wie sonst ĂŒblich am ersten Juli-Wochenende, sondern am zweiten, also am 10. und 11. Juli 2020 stattfinden zu lassen. Anlass fĂŒr die Verschiebung sind die Spieltermine fĂŒr die Fußballeuropameisterschaft. Alle zwei Jahre konkurriert das Altstadtfest mit EM oder WM. Trotz aller BemĂŒhungen der Vereine das Fest mit Public Viewing auch fĂŒr Fußballfans attraktiv zu gestalten, blieben die hohen Besucherzahlen bei diesen Ereignissen hĂ€ufig aus. FĂŒr die Vereine bedeutete dies eine enorme finanzielle Belastung, da die Umsatzeinbußen vom Vereinskonto aufgefangen werden mĂŒssen.

Der Spielplan der Fußball-EM 2020 hĂ€tte das Altstadtfest am sonst ĂŒblichen ersten Juli-Wochenende mit gleich vier Viertelfinalspielen besonders hart getroffen. Da der 10. und 11. Juli zu den spielfreien Tagen gehören fand die Überlegung, das Altstadtfest um eine Woche nach hinten zu verschieben, große Zustimmung bei den Vereinen.

zum Bild oben:
ACTION PUR: Wie hier vor der Karlsburg bei der Band "Ray Dio Club" feierten am 5. und 6. Juli Tausende von Besuchern ausgelassen und friedlich das 43. Durlacher Altstadtfest / Foto: Stadtamt Durlach
 
 

Bigband-Sound, Cocktails und Leckereien in traumhaftem Ambiente
„Streulichter“ / Foto: zVg
 
Bigband-Sound, Cocktails und Leckereien in traumhaftem Ambiente
Ein ganz besonderes Event steht am Freitag, 19. Juli, ab 20 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) auf dem sĂŒdbadischen Kultur- und Genusskalender: Im Ă€ußerst angenehmen Ambiente der Außenanlagen des Weinstetter Hofs in Eschbach spielt, drei Tage nach ihrem Auftritt beim ZMF in Freiburg, die Bigband „Streulichter“ auf. Es handelt sich um eine besondere Bigband, eingebunden in eine besondere Veranstaltung: „Streulichter“ tritt mit 25 bis 30 Musikern, drei Roadies und einem Toningenieur an. Das Außergewöhnliche: Alle Beteiligten sind Mitarbeiter des Unternehmens Hekatron aus Sulzburg. Das Besondere an der Veranstaltung ist ihr Benefizcharakter und das Service-Personal. Abgesehen von den professionellen und namhaften Zulieferern fĂŒr Speis und Trank sind sĂ€mtliche eingesetzten ServicekrĂ€fte, von der Kartenabreißerin zum SpĂŒler, von der Grillmeisterin zum Zapfer, Mitglieder des Rotary Clubs Bad Krozingen; auch Michael Roth, Hekatron-GeschĂ€ftsfĂŒhrer und zweite Posaune bei „Streulichter“, gehört zu diesem Kreis. Die Einnahmen des Abends fließen in soziale Projekte, die der Rotary Club Bad Krozingen auswĂ€hlt und fördert. Als besonderes Highlight werden die „Streulichter“ am Freitag von einer Jazzdance-Formation mit Weltmeister-Status begleitet. Karten gibt es an der Abendkasse.

Zum Bild oben:
Die Bigband „Streulichter“, hier beim ZMF auf der BĂŒhne, spielt am Freitagabend „open air“ im Weinstetter Hof / Foto: zVg
 
 

Seefest im Seepark Freiburg
Freiburg: Seefest (c) LohmĂŒller
 
Seefest im Seepark Freiburg
Erlebniswochenende im Seepark mit buntem Unterhaltungsprogramm, Street Food-Area und Water-Tube-Challenge

Zum dritten Mal veranstaltet die FWTM mit UnterstĂŒtzung des BĂŒrgervereins Freiburg-Mooswald das Seefest im Seepark: Vom 19. bis zum 21. Juli sorgen ein buntes Unterhaltungsprogramm von verschiedenen Musikbands ĂŒber Kinderkarussell, Kettenflieger, Bullriding, Bungeetrampolin und Water-Tube-Challenge bis hin zu einer Street FoodArea fĂŒr ein abwechslungsreiches Erlebnis fĂŒr die ganze Familie.

Water-Tube-Challenge Nach einer erfolgreichen Premiere im letzten Jahr findet am Freitag ab 17 Uhr und am Samstag ab 15 Uhr wieder die Water-Tube-Challenge auf dem FlĂŒckigersee statt. Hierbei treten Vereine, Firmen oder Privatpersonen in einem bis zu vierköpfigem Team gegeneinander an. Mit einem aufblasbaren Reifen gilt es eine festgelegte Strecke zu bewĂ€ltigen: Das Team, welches als erstes die Bojen umrundet und wieder den Start bzw. das Ziel erreicht, gewinnt. Die Water-Tube-Challenge startet im Bereich der SeebĂŒhne und die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen sind möglich unter www.baden.fm/freiburger-seefest2019-water-tube-challenge.

Unterhaltungsprogramm mit Feuerwerk und Kinder-Olympiade Das Fest wird am Freitag, 19. Juli um 19 Uhr, an der SeebĂŒhne durch BĂŒrgermeister Prof. Dr. Martin Haag mit dem BĂŒrgerverein Mooswald und dem Spielmannszug der Ranzengarde eröffnet. Im Anschluss spielen die Bands „XX Cult“ und „Route 66“ zur Unterhaltung auf.

Das Unterhaltungsprogramm beginnt am Samstag ab 15 Uhr am Taubenschlag mit dem Kinderkarussell und ab 16 Uhr zeigen dort die jungen Karate-KĂ€mpfer „Shintaikan e. V.“ ihr Können. Die Band „Paradise" spielt am Samstag ab 19 Uhr an der SeebĂŒhne. Zeitgleich unterhĂ€lt die Band „Cover Nostra“ die Festbesucher auf dem Platz der Ranzengarde. Ein besonderes Highlight des Seefestes ist das Feuerwerk, das am Samstag um 23 Uhr gezĂŒndet wird.

Am Sonntag findet ab 11 Uhr eine große Kinder-Olympiade unter anderem mit Fußball-Golf, KĂŒbelspritzen und Fahrrad-Parcours auf dem gesamten GelĂ€nde statt. Jedes Kind, welches alle Stationen durchspielt, erhĂ€lt eine SiegertĂŒte. Die Teilnehmerzahl der Kinderolympiade ist auf 500 Kinder beschrĂ€nkt. Die Teilnehmerkarten gibt es ab 11 Uhr an der SeebĂŒhne fĂŒr eine SchutzgebĂŒhr von 2 Euro, welche nach der Veranstaltung einer Einrichtung im Stadtteil Mooswald zugutekommt. UnterstĂŒtzt wird das Kinderfest von den teilnehmenden Vereinen, Betrieben und verschiedenen Sponsoren.

Am Sonntag ebenfalls ab 11 Uhr bietet der Schiffmodellbauverein Breisgauer KlabautermĂ€nner Showfahrten im Bereich der SeebĂŒhne an. Und auf der SeebĂŒhne spielt die Black Forest Tigers Bigband. Ab 14 Uhr findet am Sonntag wieder der traditionelle "Bunte Nachmittag" fĂŒr Ă€ltere und junggebliebene BĂŒrgerinnen und BĂŒrger mit einem umfangreichen Programm bei der Ranzengarde statt. An der SeebĂŒhne spielt ab 17.30 Uhr die Band „Aiport in Rock“.

Im Bereich des Taubenschlags wird fĂŒr das gesamte Veranstaltungswochenende ein Kinderkarussell, ein Kettenflieger, ein Bungeetrampolin sowie Bullriding aufgebaut.

Da am Sonntag gleichzeitig der Triathlon im Seepark stattfindet, sind einige Straßen gesperrt. Besucher_innen, welche mit dem Fahrrad anreisen, werden gebeten, das Seefest ĂŒber die Sundgauallee, Betzenhauser Torplatz anfahren. Besucher_innen, welche mit dem Auto anreisen, bitten die Veranstalter den Park & Ride Parkplatz an der Paduaallee anzufahren und von dort zu laufen beziehungsweise den ÖPNV zu nutzen.
Mehr
 

5. Street Food Market 03. + 04. August 2019, Messe Freiburg
Quelle: facebook
 
5. Street Food Market 03. + 04. August 2019, Messe Freiburg
Schlemmen Sie sich durch den 5. Street Food Market und bestaunen Sie dabei historische Oldtimer.

Am 03. + 04. August findet der Street Food Market erstmalig parallel zur ADAC Schauinsland Klassik statt und lĂ€dt die Besucher neben vielen verschiedenen Köstlichkeiten dazu ein, historische Oldtimer zu bestaunen. ErgĂ€nzt wird der Street Food Market zudem durch eine Beach Area, ein breites Angebot an verschiedenen Craftbeer-Sorten sowie ein umfangreiches Programm fĂŒr Kinder. DJ Buddy Belpaso sorgt außerdem fĂŒr die passende Lounge AtmosphĂ€re. Die rund 40 Food Trucks öffnen ihre Verkaufsklappen am Samstag, 03. August von 11:00 bis 23:00 Uhr und am Sonntag, 04. August von 11:00 bis 20:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Parallelveranstaltungen: ADAC Schauinsland Klassik 02.+ 03. August 2019, FreigelÀnde www.schauinsland-klassik.de Oldtimermuseum der ADAC Schauinsland Klassik 02.+ 03. August 2019, Messehalle 4 MÀdelsflohmarkt 03. August 2019, Messehalle 1 www.fashion-market-freiburg.de Körperwelten 17. Mai - 25. August 2019, Messehalle 3 https://koerperwelten.de/stadt/freiburg/

Das MessegelĂ€nde ist vom Hauptbahnhof mit der Stadtbahnlinie 4 erreichbar sowie mit der Breisgau-S-Bahn vom Hauptbahnhof wie auch aus Richtung Kaiserstuhl. Direkt am MessegelĂ€nde stehen große ParkflĂ€chen zur VerfĂŒgung, die ParkgebĂŒhr betrĂ€gt 3,00 €.
Mehr
 

Locker und lehrreich:
Foto: ONUK
 
Locker und lehrreich: "Wissensdurst" in Kneipen
Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsfestivals EFFEKTE

Karlsruhe. Spannende Forschungsprojekte im Rahmen einer gemĂŒtlichen Kneipentour erleben – das ist "Wissensdurst" am Mittwoch, 3. Juli, ab 19 Uhr im Rahmen des Wissenschaftsfestivals EFFEKTE. Forschende verschiedener Hochschulen stellen dabei ihre Arbeiten vor. In der "Fettschmelze", Alter Schlachthof 25, geht es zum Auftakt im Vortrag von Dr. Andreas Haungs vom Karlsruher Institut fĂŒr Technologie (KIT) um das Hochenergie-Universum im Weltall und wie die Datenflut fĂŒr die Wissenschaft zugĂ€nglich gemacht werden kann. Außerdem gibt Jan Michael Rasismus von der Dualen Hochschule Baden-WĂŒrttemberg Karlsruhe Einblicke in die modernen Methoden der Marktforschung und erklĂ€rt, was es mit dem so genannten Eye-Tracking auf sich hat.

In der "Alten Hackerei", Alter Schlachthof 11, geht es ab 20.30 Uhr um Cyberangriffe, die mittlerweile zum Alltag geworden sind. Dr. Dirk Achenbach vom Forschungszentrum Informatik (FZI) zeigt, wie GerĂ€te im Internet der Dinge miteinander kommunizieren und wie Angreifer das fĂŒr sich nutzen. "Keine Angst vor der Digitalisierung" ist die These des zweiten Vortrags von Prof. Dr. Steffen Kinkel von der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft. Denn: Digitalisierung wird fĂŒr mehr ArbeitsplĂ€tze in Deutschland sorgen.

Bei der dritten Station des Science Pub Events "Im Schlachthof", Alter Schlachthof 7, ab 21.30 Uhr, geht es um unseren Kontinent und die Frage "Wie 'europĂ€isch' sind eigentlich die EuropĂ€er?". Prof. Angela Diehl-Becker von der Duale Hochschule Baden-WĂŒrttemberg Karlsruhe hat das mit Studierenden untersucht und stellt die Ergebnisse vor. Und Roland Baier von der Bundesanstalt fĂŒr Wasserbau erklĂ€rt, wie gefĂ€hrdet Stahlbauten in GewĂ€ssern durch Rost sind und was dagegen unternommen werden kann, damit wichtige Wasserstraßen fĂŒr den GĂŒterverkehr funktionieren. Weitere Infos zu Wissensdurst online ...
Mehr
 

48. Freiburger Weinfest
Freiburger Weinfest (c) FWTM-Johannes Hopermann
 
48. Freiburger Weinfest
Vom 4. bis 09. Juli 2019 steht der Platz rund ums Freiburger MĂŒnster sechs Tage im Zeichen des badischen Weins: In enger Zusammenarbeit mit den Weinbereichen im Breisgau, am Kaiserstuhl, im MarkgrĂ€flerland und rund um den Tuniberg lĂ€dt die FWTM zum 48. Freiburger Weinfest ein. Auf dem Freiburger Weinfest können die Besucherinnen und Besucher ĂŒber 400 hochwertige Weine und Sekte aus allen Lagen SĂŒdbadens vor der malerischen Kulisse des MĂŒnsters erleben. Erstmals nach 12 Jahren Turmrestauration ist das Wahrzeichen Freiburgs wieder „oben ohne“.
 
 

POP-UP IM WEINBERG
WeinsĂŒden Pop-up (c) TMBW / Richter
 
POP-UP IM WEINBERG
Neue Veranstaltungsreihe lÀdt zu Jungwinzern in die Reben

Stuttgart, Juni 2019 – Bis Mitte Juli laden die Jungwinzer-Vereinigungen aus Baden und WĂŒrttemberg zu improvisierten Weinevents in die Weinberge des Landes ein. Bei der neuen Veranstaltungsreihe „WeinsĂŒden Pop-up“, die von der Tourismus Marketing GmbH Baden-WĂŒrttemberg (TMBW) initiiert wurde, können an wechselnden Orten regionale Weine verkostet werden. Weine mit Anspruch treffen dabei auf zwangloses Ambiente in den Reben.

„Immer mehr junge Winzer und Wengerter mischen den WeinsĂŒden mit neuen Ideen und Konzepten krĂ€ftig auf“, lobte TMBW-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Andreas Braun die junge Generation der Weinerzeuger in Baden-WĂŒrttemberg. Bei den neuen Pop-up-Events könne man diese jungen Weinmacher, ihre Arbeit und ihre Weine in ungezwungener AtmosphĂ€re kennenlernen.

Pro Termin stellen jeweils zwei Jungwinzer ihre Weine vor, begleitet von kulinarischen SpezialitÀten aus der Region und entspannter Musik. Eine Teilnahme an den Veranstaltungen ist ohne Voranmeldung möglich.

INFO
Informationen zu allen Veranstaltungen der Reihe „WeinsĂŒden Pop-up“ gibt es online ...
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 

Mittagstisch-in-Freiburg


3

Copyright 2010 - 2019 Benjamin Jäger