Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Montag, 23. April 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Verschiedenes

GARIBALDI bietet Feinkost aus Italien
Große Auswahl an Gewürzen / Foto: Daniel Jäger
 
GARIBALDI bietet Feinkost aus Italien
Seit 12 Jahren führt der Inhaber Klaus Kratz in Freiburg Wiehre dieses Spezialitätengeschäft mit Wein, frischem Käse und frischer Wurst sowie einem vielfältigen Spezialitätensortiment aus Italien. Hier findet man nicht nur gute Waren, hier ist auch alles so prächtig präsentiert, dass allein das Herumschauen im Laden Freude bereitet.
Beim Verweilen besteht die Möglichkeit, einen frisch gebrühten Cappuccino oder Espresso zu trinken. Auch Kaffeesorten aus verschiedenen Anbaugebieten stehen zur Wahl.

Zum Kundenservice des Garibali gehören regelmäßige Weinveranstaltungen und Seminare in einem extra dafür hergerichteten Raum. Eine Teilnahme weckt neue Einblicke.

Freiburg Wiehre, TalstraĂźe 1a, 79102 Freiburg, Tel. 0761 - 707 18 00
Mehr
 

Urlaub mit uneingeschränkter Erholung
 
Urlaub mit uneingeschränkter Erholung
Neuer Katalog stellt barrierefreie Reiseziele in Baden-WĂĽrttemberg vor

STUTTGART – In einer mehr als 100 Seiten starken, komplett neu gestalteten Broschüre präsentiert die Tourismus-Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) jetzt barrierefreie Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Hotels und Gaststätten im Südwesten. Sämtliche Angebote wurden dabei von reiseerfahrenen Rollstuhlfahrern auf ihre Barrierefreiheit hin überprüft und nach den „Mindeststandards für die Kategorisierung barrierefreier Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe in Deutschland“ bewertet.

Insgesamt stellen sich in dem Katalog „Baden-Württemberg Barrierefrei erleben“, der in einer Auflage von 12 000 Exemplaren erscheint und für die Jahre 2009 und 2010 gültig ist, mehr als 60 Orte, rund 180 Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen sowie 53 Beherbergungsbetriebe nach Regionen geordnet vor.

Im Onlineauftritt der TMBW www.tourismus-bw.de (Reisethemen – Barrierefreies Reisen) sind Ausstattung, Serviceleistungen und Besonderheiten der einzelnen Betriebe noch einmal ausführlich dargestellt, außerdem sind hier die Adressen von zwölf barrierefreien Jugendherbergen hinterlegt. Bei Bedarf steht auch die gesamte Broschüre zum Download bereit.

Mit ihrem neuen Katalog trägt die TMBW der Tatsache Rechnung, dass das Thema barrierefreier Urlaub angesichts des demographischen Wandels zunehmend an Bedeutung gewinnt. Das gilt in besonderem Maße für den Deutschlandtourismus: 43 Prozent der mobilitäts- oder aktivitätseingeschränkten Reisenden verbrachten laut einer vom Bundeswirtschaftsministerium in Auftrag gegebenen Studie der Universität Münster ihren letzten Urlaub in Deutschland – 15 Prozent mehr als der Durchschnitt der Gesamtbevölkerung.

Die BroschĂĽre ist zu beziehen beim Info- und Prospektservice Baden-WĂĽrttemberg, Telefon 01805 / 55 66 90*, Fax 01805 / 55 66 91* (* 14 Ct./Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreise evtl. abweichend), per E-Mail an prospektservice@tourismus-bw.de sowie online unter www.tourismus-bw.de.
Mehr
 

Mittagstisch im Reisgarten - Asiatische KĂĽche
Reisgarten in der Kartäuserstraße 3
 
Mittagstisch im Reisgarten - Asiatische KĂĽche
In der Kartäuserstr. 3 - gleich am Anfang nahe Schwabentorstraße und damit sehr innenstadtnah - liegt das Lokal Reisgarten mit leckeren Gerichten der vietnamesischen, thailändischen und chinesischen Küche, das ganze in einem sehr vernünftigen Preis-Leistungs-Verhältnis, Gerichte sind ab EUR 3,90 zu haben. Den Mittagstisch gibt es von Mo bis Fr 11.30 bis 15 Uhr und Sa 12 bis 15 Uhr.

Auf der Website des Prolix-Verlages www.mittagstisch-in-freiburg.de sind über fünfundachtzig Gaststätten, die werktags einen Mittagstisch anbieten.
Mehr
 

Buchtipp: René Goscinny -
 
Buchtipp: René Goscinny - "Ruhe, ich esse!"
Humoresken
Aus dem Französischen von Hans Georg Lenzen

Der »Vater« des kleinen Nick, von Asterix und Lucky Luke ist in einem neuen Genre zu entdecken: der humoristischen Glosse. Mal frech, mal melancholisch, immer höflich nimmt Goscinny in zwanzig kurzen Stücken, die zwischen 1964 und 1976 in ›Pilote‹, ›Figaro littéraire‹ und ›Paris Match‹ erschienen sind, sich selbst und die Welt aufs Korn – vom arroganten Firmenchef über den Nachbarn im Aufzug bis zum ewigen Single.

Diogenes Verlag, Hardcover Leinen, 96 Seiten, EUR 14,90 -ä sFr 26,90
ISBN 978-3-257-06668-5
 
 

Das GenieĂźerland zeigt bundesweit Flagge
 
Das GenieĂźerland zeigt bundesweit Flagge
Neue Anzeigenkampagne soll Appetit auf Baden-WĂĽrttemberg machen

Zusätzliche Impulse durch Website, Videoclips und Ideenwettbewerb

STUTTGART. Mit einer neuen Kampagne, die am 10.12.2008 in Stuttgart vorgestellt wurde, will die Tourismus-Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) bundesweit auf die Vorzüge und Qualitäten des Genießerlandes Baden-Württemberg aufmerksam machen. Die Anzeigenkampagne, die gemeinsam mit der Leonberger Werbeagentur Karius & Partner konzipiert und realisiert wurde, stellt besonders originale und regionaltypische „Genießertypen“ aus fünf baden-württembergischen Regionen vor – vom Alb-Schäfer über den Schnapsbrenner aus dem Schwarzwald und die oberschwäbischen Müllerinnen bis hin zum Holundersekthersteller aus Hohenlohe oder der Fischerin vom Bodensee. Sie alle stehen für Genuss „made in Baden-Württemberg“ und laden unter dem Motto „Sie sollten uns mal kennenlernen“ zum Besuch ihrer Region und Baden-Württembergs ein.

Durch den Regionalbezug, so erklärte Wirtschafts-Staatssekretär Richard Drautz beim Kampagnen-Start, trage man auch der Tatsache Rechnung, dass die Genießerland-Initiativen, in denen Erzeuger, Gastronomen, Weingärtner und Touristiker zusammenarbeiten, auf regionaler Ebene initiiert und verankert werden müssen. Drautz wies zudem darauf hin, dass die Genießerland-Kampagne im nächsten Schritt über den Bereich Kulinarik hinaus weiterentwickelt und die Themen Wellness, Naturerlebnis und Kultur einbeziehen werde - nicht umsonst spreche man ja zum Beispiel von Kulturgenuss. Ziel sei es, mehrere Facetten der Destination Baden-Württemberg unter einem Begriff zu bündeln und zu vermarkten.

Nach Angaben der TMBW wurde bewusst darauf verzichtet, das Genießerland Baden-Württemberg über die konkurrenzlos hohe Zahl seiner Top- und Sterne-Restaurants zu bewerben. Vielmehr gehe es darum, deutlich zu machen, dass die Stärke des Genießerlandes zunächst einmal in der Qualität, Breite und regionalen Verwurzelung seines kulinarischen Angebotes liege.

Ein weiteres tragendes Element der Kampagne ist die neue Website www.geniesserland-bw.de Hier finden sich nicht nur gastronomische Tipps und kulinarische Ratschläge, sondern auch Video-Porträts der Genießertypen. Die von der Esslinger Orgeldinger media group produzierten Video-Clips lassen die Werbefiguren lebendig werden und geben der Website dadurch einen ebenso originellen wie interaktiven Charakter. Dieser soll im nächsten Schritt durch Elemente wie zum Beispiel ein Genießer-Forum noch verstärkt werden.

Neue Ideen und zusätzliche Impulse für die Genießerland-Kampagne, bei der TMBW, Landesmarketing und MBW (Agrarmarketing) eng zusammenarbeiten, verspricht man sich von dem Ideenwettbewerb, den die TMBW inzwischen mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums ausgelobt hat. Einzelprämien von 5000 bis 15000 Euro werden hier für besonders kreative und innovative Einzelinitiativen sowie für die Gründung und Weiterentwicklung von regionalen Genießerland-Bündnissen bereit gestellt – insgesamt beläuft sich die Preissumme auf 100 000 Euro.
Mehr
 

Mittagstisch in der OZtralia - Australian Bar and Restaurant
OZtralia in der Eisenbahnstrasse 58-62
 
Mittagstisch in der OZtralia - Australian Bar and Restaurant
In der Postpassage zwischen Bertold- und Eisenbahnstraße liegt das OZtralia mit einem feinen australischen Speise- und Getränkeangebot. Täglich wechselnde Businesslunch - Angebote auf der homepage der Gaststätte.

Auf der Website des Prolix-Verlages www.mittagstisch-in-freiburg.de sind über achtzig Gaststätten, die werktags einen Mittagstisch anbieten.
Mehr
 

 
„Gourmet for Two“ (7. Auflage)
Ermuntert durch großen Erfolg, den “Gourmet for Two” in den letzten 6 Jahren erzielen konnte, ist ab sofort die 7. Auflage des beliebten Gutscheinheftes erhältlich, das vom 01.11.2008 bis 30.12.2009 gute Küche zu schmackhaften Preisen in 19 ausgewählten Restaurants bietet.

Mit „Gourmet for Two“ hält man den Fahrschein für eine kulinarische Reise durch Freiburg und Umgebung in der Hand – passend für jedes Alter und jeden Anlass, als Geschenk, besonders auch zur Weihnachtszeit, oder einfach nur, um sich selbst mit einem guten Essen in schönem Ambiente verwöhnen zu lassen.

Die Resonanz der „Gourmet for Two“-Genießer in diesem Jahr war überaus positiv, was sich u.a. in den Einträgen im Gästebuch auf der Internetseite www.gourmet-for-two.de wiederspiegelt. Die anfängliche Skepsis, vielleicht Gäste 2. Klasse zu sein, war schnell dem guten Gefühl gewichen, in den teilnehmenden Restaurants ein gerngesehener Gast zu sein und ohne Abstriche bei Service und Angebot genießen zu können. Viele zufriedene Gäste haben bereits wieder ein Gutscheinheft reserviert.

Zur Auswahl stehen 2008/2009 folgende renommierte Restaurants:

In Freiburg: Goldener Sternen, Dachrestaurant Zylinder, Gasthaus zur Sonne, Restaurant Harem, Restaurant Süden, Las Pampas, Rössle, E-Werk, St. Ottilien, Ganter Brauerei Ausschank und Hochdorfer Hirschen.

Umgebung: Gasthaus Zur Post in Emmendingen, Ouzeri Rapsani-Wickenhof in Buchenbach, Waldhotel Bad Sulzburg, Zum Wilden Mann in Kirchzarten/Burg, Restaurant Jahnstube in Teningen, Fallerhof in Bad Krozingen-Hausen, Gasthaus zum Kreuz in Feldkirch und Lausbub in March-Hugstetten.

„Gourmet for Two“ hat eine limitierte Auflage von 5.000 Stück. Es ist ratsam, sich schnell ein Exemplar für seine ganz persönliche kulinarische Entdeckungsreise zu sichern. „Gourmet for Two“ kostet 12,90 Euro, dafür bekommen jeweils zwei Personen die Hauptgerichte zum halben Preis serviert. Die Termine lassen sich ganz individuell nach Lust und Laune innerhalb des Gültigkeitszeitraums festlegen. Abwechslung und Genuss sind garantiert. „Gourmet for Two“ ist u.a. im Buchhandel (Buchhandlungen Rombach und Herder) sowie im BZ-Presseshop erhältlich.

Ein Teil des Erlöses geht an die „Katharinenhöhe“ in Schönwald, eine familienorientierte Rehabilitationsklinik für Herz- und Krebserkrankungen sowie schwere chronische Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter.
Mehr
 

 
„Aus - Gezeichnet “ im Großen Meyerhof
...jetzt wird gekocht, gegessen und genossen...

Dienstag, 25.11.2008 - 20.00 Uhr

Tomi Ungerer–Abend mit Janosch, Peter Gaymann, Rudi Hurzlmeier, Stefan Strumbel

... mit elsässischem Menu und literarisch-musikalischen Überraschungen

Mittwoch, 26.11.2008 - 20.00 Uhr

Ein Abend mit Janosch

...mit italienischem Menu und literarisch-musikalischen Ăśberraschungen

Donnerstag, 27.11.2008 - 20.00 Uhr

Ein Heimatabend mit Stefan Strumbel

...mit Schwarzwälder Menu und literarisch-musikalischen Überraschungen

Freitag, 28.11.2008 - 20.00 Uhr

Ein Abend mit Peter Gaymann

... mit französischem Menu und literarisch-musikalischen Überraschungen

Samstag, 29.11.2008 - 20.00 Uhr

Ein Abend mit Rudi Hurzlmeier

... mit bayrischem Menu und literarisch-musikalischen Ăśberraschungen

Versteigerung eines Gemeinschaftskunstwerks aller beteiligten KĂĽnstler zu Gunsten der AIDS HILFE Freiburg e.V.

Preis: € 55.- (3-Gänge-Menu / Programm / Spende für Aids-Hilfe)
Einlass: 19.30 Uhr / Beginn : 20.00 Uhr

Reservierung und VVK ab Freitag, 14.11.08 im „Großen Meyerhof“

oder telefonisch unter 0761/38 37 397 (nicht ĂĽber FAX oder E-mail)

„Großer Meyerhof“ – Grünwälderstr.1 – 79098 Freiburg

Die Künstler, die zum Teil selbst kochen, und wir, vom „Großen Meyerhof“ freuen uns, mit Ihnen diese außergewöhnlichen Abende zu genießen!

Gabi und Elmar Wittmann und das „Meyerhof-Team“
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 

Mittagstisch-in-Freiburg


1

Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger