Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Donnerstag, 3. Dezember 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Verschiedenes

 
Fest der KaiserstĂŒhler und Tuniberger Vielfalt
Tausende Besucher prĂ€sentierten am Wochenende gemeinsam mit engagierten BĂŒrgern aus der Region die Vielfalt des Kaiserstuhls und Tunibergs
Mehr
 

 
Toastbrot: Zwei Drittel der Produkte im Test sind „gut“
Erfreulich: Im großen Toastbrot-Test von insgesamt 28 Produkten gab es nur die test-QualitĂ€tsurteile „Gut“ und „Befriedigend“. Schadstoffe und Keime waren kein Problem, Unterschiede gab es aber im Geruch und Geschmack. Nachzulesen in der August-Ausgabe von test, fĂŒr die Buttertoast, Mehrkorntoast und Toast mit Saaten sowie Vollkorntoast und zwei Toastbrötchen untersucht wurden.

Beim Buttertoast lag der Golden Toast Buttertoast fĂŒr 1,29 Euro pro 500-Gramm-Packung ganz vorn; der GoldĂ€hren Buttertoast von Aldi (Nord) fĂŒr 0,49 Euro war aber fast genauso gut. Bester Toast mit Saaten ist der Harry Balance Toast aus Weizen mit Sonnenblumenkernen und Leinsamen, die auch im „guten“ Golden Toast Körnerharmonie stecken. Beim Vollkorntoast landeten Golden Toast, Lidl/Grafschafter und Netto Markendiscount/KornmĂŒhle auf den vorderen PlĂ€tzen. Auch hier waren die Produkte von den Discountern deutlich preiswerter als die Markenprodukte.

Erstaunlich ist, dass Buttertoast weniger Fett enthĂ€lt als Toast mit Saaten. Vollkorntoast liefert am meisten gesunde Ballaststoffe und macht so nicht nur lĂ€nger satt als Buttertoast, sondern ist auch gut fĂŒr die Verdauung. Bei den Saatentoastbroten im Test wurde bei der Farbe nachgeholfen. Um diese dunkler aussehen zu lassen, kommen beim Harry Balance Toast Gerstenmalzextrakt und Weizenröstmalzmehl zum Einsatz, bei Golden Toast Körnerharmonie Gerstenröstmalz und Karamellsirup.

Untersucht wurden Aussehen, Geschmack, Geruch, Textur und MundgefĂŒhl, sowie Schadstoffe, die mikrobiologische QualitĂ€t, Verpackung und Deklaration.

Der ausfĂŒhrliche Test von Toastbrot ist in der August-Ausgabe der Zeitschrift test und online unter www.test.de/toastbrot veröffentlicht
Mehr
 

 
VeranstaltungsankĂŒndigung: „Schwarzwald trifft Kaiserstuhl“
Regionalmarkt am Samstag, 4. August 2012 auf dem Freiburger Augustinerplatz

Am Samstag, 4. August 2012 laden die Stadt Freiburg, PLENUM Naturgarten Kaiserstuhl und der Naturpark SĂŒdschwarzwald wieder unter dem Motto „Schwarzwald trifft Kaiserstuhl“ zu einem bunten Regionalmarkt auf dem Freiburger Augustinerplatz ein. Erstmals zu Gast ist dieses Jahr der Naturpark „Ballons des Vosges“ aus dem benachbarten Frankreich.

In gemĂŒtlicher AtmosphĂ€re können Besucherinnen und Besucher Kontakte zu regionalen Akteuren und Institutionen knĂŒpfen. Dabei werden die Produzenten sowie ihre qualitativ hochwertigen, regionalen Erzeugnisse aus dem Naturgarten Kaiserstuhl und den Naturparken SĂŒdschwarzwald und „Ballons des Vosges“ fĂŒr die Besucherinnen und Besucher direkt erlebbar. An den zahlreichen MarktstĂ€nden werden Produkte zum Probieren und zum Verkauf angeboten, darunter Wein, EdelbrĂ€nde, SĂ€fte, GemĂŒse, KrĂ€uter, Öle, KĂ€se und Nudeln. Die Besucher können sich dabei ĂŒber gesunde ErnĂ€hrung, ĂŒber Naturschutz und naturvertrĂ€gliche Land- und Forstwirtschaft sowie zusĂ€tzlich ĂŒber die Regionen Kaiserstuhl, Schwarzwald und Elsass informieren. Alle drei Regionen prĂ€sentieren sich mit ihren Besonderheiten sowie ihren vielfĂ€ltigen touristischen Angeboten und locken so auch als attraktive Ausflugsziele. Mit Produkten rund um den subalpinen Feldberg oder den mediterran anmutenden Badberg ist fĂŒr jeden, ob Bergwanderer oder Sonnenanbeter, etwas dabei. Die Ökostation, das stĂ€dtische Forstamt, das Umweltschutzamt und der Naturpark SĂŒdschwarzwald informieren ĂŒber Veranstaltungen und Bildungsangebote direkt vor der HaustĂŒr. Der Regionalmarkt beginnt um 10 Uhr und dauert bis 17 Uhr.

Die offizielle Eröffnung findet um 11 Uhr statt mit Gerda Stuchlik, UmweltbĂŒrgermeisterin der Stadt Freiburg, der Vorsitzenden des Naturparks SĂŒdschwarzwald, LandrĂ€tin Marion Dammann und fĂŒr PLENUM Kaiserstuhl mit dem Ersten Landesbeamten Helmut Unseld des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald. Ziel dieser gemeinschaftlichen Veranstaltung ist es, den Austausch zwischen den Konsumenten der Stadt und den Produzenten auf dem Land zu fördern.

Freuen Sie sich auf die vielfÀltigen Angebote und entdecken Sie, was der Naturgarten Kaiserstuhl und die beiden Naturparke nicht nur an leckeren SpezialitÀten, sondern auch an attraktiven Projekten zu bieten haben.
 
 

 
Frischgepresster Orangensaft aus Saftbars
Genießen mit gutem Gewissen

In keinem der von der Stiftung Warentest getesteten frischgepressten OrangensĂ€fte befanden sich Krankheitserreger und auch die Keimbelastung insgesamt war in den meisten FĂ€llen unauffĂ€llig. Zwar konnten in jedem der von 14 Saftbars aus Berlin und Potsdam geprĂŒften OrangensĂ€fte PestizidrĂŒckstĂ€nde nachgewiesen werden, diese stellten aber in keinem Fall ein gesundheitliches Risiko dar. Die frischgepressten Vitamin-C-Bomben können also ohne schlechtes Gewissen genossen werden.
Mehr
 

 
Schaufenster der regionalen Vielfalt an Kaiserstuhl und Tuniberg
Kaiserstuhl-Tuniberg-Tage finden am 21./22.7.2012 in Merdingen statt

„Sehen, schmecken, erleben“ lautet das Motto der 3. Kaiserstuhl-Tuniberg-Tage am 21. und 22. Juli in Merdingen. An zwei Tagen prĂ€sentiert sich die Region Kaiserstuhl-Tuniberg mit ihrer großen Vielfalt an köstlichen Gaumenfreuden, abwechslungsreichem Kunst- und Kultur-Programm sowie ihren einzigartigen Natur-Schönheiten. Als „Schaufenster der Region“ werden sich Kaiserstuhl und Tuniberg in Merdingen von ihrer attraktivsten Seite zeigen und mit einem abwechslungsreichen Unterhaltungs- und Mitmachprogramm alle Facetten einer außergewöhnlichen Landschaft vorstellen.

Im Mittelpunkt der Kaiserstuhl-Tuniberg-Tage stehen erneut die vielen engagierten Menschen, die in besonderer Weise mit dem Wein-, Obst- und Ackerbau, kulturellen Traditionen, Fauna und Flora verbunden sind und sich fĂŒr den Erhalt ihrer Heimat engagieren. Bei einem großen Regionalmarkt im historischen Merdinger Ortskern werden sie den Besuchern Leckereien aus dem „Kaiserlich genießen“- Markenprogramm, sowie eine Vielzahl weiterer regionaler Produkte anbieten und ihre handwerklichen und kĂŒnstlerischen Fertigkeiten vorstellen. Die Kaiserstuhl-Tuniberg-Gemeinden stellen sich mit ihren Schwerpunkt-Themen vor.

„Wir möchten mit dieser Veranstaltung vor allem auch einen wichtigen Beitrag leisten, dass sich die KaiserstĂŒhler und Tuniberger innerhalb ihrer Region kennenlernen und vernetzen und sich bewusst werden, was fĂŒr eine unglaubliche Vielfalt ihre wunderschöne Heimat bietet“, berichtet Heinz Trogus, der GeschĂ€ftsfĂŒhrer der veranstaltenden Naturgarten Kaiserstuhl GmbH. „Unser Wunsch ist es, die Gemeinschaft und das Miteinander in der Region zu fördern, Grenzen abzubauen und das Bewusstsein fĂŒr den Erhalt und die nachhaltige Entwicklung einer einmaligen Landschaft zu schĂ€rfen“.

Konzerte, alemannische Mundart, VolkstĂ€nze, eine Kunstausstellung mit Werken des Merdinger KĂŒnstlers JĂŒrgen Burkhardt, Theater, gefĂŒhrte Natur- und Weinexkursionen und vieles mehr sorgen fĂŒr an beiden Tagen fĂŒr abwechslungsreiche Unterhaltung. Die Besucher können die Gewinner-Motive des Fotowettbewerbs „Naturgenuss im Naturgarten Kaiserstuhl“ kĂŒren oder bei Testfahrten mit E-Bikes die Merdinger Gassen erkunden. Viel Spaß bietet eine Planwagenfahrt mit dem Traktor, bei der noch ein Viertele Wein kredenzt wird. Auf die kleinen Fest-Besucher wartet ein großes Kinderprogramm.

Den Auftakt zu den Kaiserstuhl-Tuniberg-Tagen macht die Jugendmusikschule Westlicher Kaiserstuhl-Tuniberg bereits am Freitag, den 20.7. mit einem Konzert um 20 Uhr in der Zehntscheuer. Am Sonntag um 10 Uhr wird in der Barockkirche St. Remigius ein Ökumenischer Festgottesdienst gehalten.

Im BĂŒrgersaal können an beiden Tagen die Sieger-Weine des Grauburgunder-Preises 2012 probiert werden, auch einem Schnapsbrenner kann ĂŒber die Schulter geschaut werden. Die Wirte-Gemeinschaft Kulinarischer Kaiserstuhl ist mit regionalen Köstlichkeiten vertreten, mehrere Weinbrunnen mit gemeinsamem Ausschank der KaiserstĂŒhler und Tuniberger Weinwirtschaft sorgen fĂŒr das leibliche Wohl.

Damit die Besucher die Weine - und natĂŒrlich alle weiteren Köstlichkeiten - nach Herzenslust genießen können, wird am Samstag und Sonntag zusĂ€tzlich zu den normalen ÖPNV-Angeboten auch ein Sonderbus-Verkehr ab/bis S-Bahnhof Ihringen angeboten, zum Fahrpreis 1 € pro Person. Ein Parkplatz-Shuttle aus dem Gewerbegebiet bringt die Besucher mitten ins Geschehen in den historischen Ortskern. Die FahrplĂ€ne sowie weitere Informationen zum Programm und den Teilnehmern stehen unter www.kaiserstuhltage.de zur VerfĂŒgung.

Die offizielle Eröffnung findet am Samstag, 21. Juli, um 15 Uhr auf der AktionsbĂŒhne statt. Veranstaltungszeiten: Sa. 21.7. 14 – 20 Uhr, So. 22.7. 11 – 18 Uhr
Mehr
 

 
Badenova lÀdt am 15. Juli ein: Wasserschlössle Fest
Am Sonntag, 15. Juli lĂ€dt Badenova von 11 Uhr bis 18 Uhr zum Wasserschlössle Fest ein. Der HochbehĂ€lter aus dem Jahr 1895, oberhalb des Sternwalds, ist fĂŒr viele Freiburger das Wahrzeichen der hiesigen Wasserversorgung. Vor rund einem Jahr wurde der historische Bau umfĂ€nglich saniert, nun wird er einen Tag lang fĂŒr die Bevölkerung geöffnet.

Beim Wasserschlössle Fest öffnet Badenova die Tore des WasserbehĂ€lters und bietet FĂŒhrungen fĂŒr die gesamte Familie an. Den Sternwald mit dem Freiburger Forstamt kann man um 12.30 sowie um 15.50 Uhr erkunden. Um 11 Uhr beginnt das Platzkonzert des Musikvereins Offnadingen e. V., um 15 Uhr ist die BlĂ€sergruppe des MV an der Reihe. FĂŒr Gegrilltes, Kaffee und Kuchen und KĂŒhles aus der Trinkwasserbar sorgen die Ranzengarde Concordia, Die Olive und Mitglieder der Trachtengruppe Hofsgrund. FĂŒr Kinder gibt es u. a. eine HĂŒpfburg, Torwand- und Bogenschießen. Das Besondere in diesem Jahr: Zum Sonderpreis von nur 3 Euro (50 Prozent gĂŒnstiger) erhalten Besucher exklusiv am Wasserschlössle die PET-Flasche fĂŒr den Wassersprudler Sodastrem mit City Edition Freiburg an. (Das Angebot gilt ausschließlich am 15. Juli.)

Das Wahrzeichen der Freiburger Wasserversorgung
Das Wasserschlössle, das erhaben oberhalb der Wiehre liegt, ist eines der Ă€ltesten GebĂ€ude der hiesigen Wasserversorgung. Das porös gewordene Betonsteinwerk wurde 2010 und 2011 fĂŒr ca. 25.000 Euro neu befestigen. Die Schwergewichtsmauern des historischen Baus erhielten eine zwei Meter dicke Verblendung aus Sandsteinplatten. Die Fugen wurden neu abgedichtet, damit kein Regenwasser in die Mauern eindringen kann. Zum Schluss wurde noch eine Antigraffiti-Beschichtung aufgebracht. Auch das Innere des Schlössle hat Badenova aufwĂ€ndig saniert.
Vom Wasserwerk fließt das Trinkwasser durch natĂŒrliches GefĂ€lle zum Wasserschloss. Die Wasserkammer darin ist 45 Meter lang, 33 Meter tief, sechs Meter hoch, das Fassungsvermögen betrĂ€gt maximal 3.800 Kubikmeter. Über 100 Jahre war das Wasserschloss alleine fĂŒr die Versorgung des Freiburger Ostens zustĂ€ndig. Zuwachs und VerstĂ€rkung kam im Jahr 2001: Der HochbehĂ€lter Bromberg, ebenfalls im Sternwald oberhalb der Wiehre gelegen, wurde in rund 600 Metern Entfernung erbaut.

Das Wasserschlössle Fest der Badenova bietet alle zwei Jahre die Gelegenheit, das Innere des Baus zu erkunden und mehr ĂŒber die Freiburger Wasserversorgung zu erfahren. Die FĂŒhrungen dauern rund 15 Minuten und sind fĂŒr die gesamte Familie geeignet.
 
 

 
Positive Bilanz des 41. Freiburger Weinfests
Eine ausgesprochen positive Bilanz ziehen Gastronomen und Winzer aus der Region nach dem 41. Freiburger Weinfest. Allabendlich fĂŒllte sich der MĂŒnsterplatz nicht nur mit einheimischen Weinliebhabern, sondern vielen auswĂ€rtige GĂ€sten: „Insgesamt 75.000 Besucher“, schĂ€tzt FWTM-Abteilungsleiter Wolfgang Schwehr, „tummelten sich in den vergangenen sechs Tagen auf der Genussmeile rund um das Freiburger MĂŒnster“.

Eric Lassialle, GeschĂ€ftsfĂŒhrer des Panorama Hotel Mercure fand das 41. Freiburger Weinfest und die Stimmung der GĂ€ste „einfach traumhaft“. Sehr zufrieden ist auch Alixe Winter, GeschĂ€ftsfĂŒhrerin der Alten Wache: „Herrliche Stimmung, bestes Wetter, die ‚kalte Sofie‘ war heiß begehrt und das musikalische Rahmenprogramm kam bei den GĂ€sten gut an.“

Hansjörg Dattler vom gleichnamigen Schlossbergrestaurant findet: „Dies war eines der besten Weinfeste ĂŒberhaupt: Ausgeglichenes Wetter, angenehme GĂ€ste. Die GlĂ€ser waren bald ausverkauft und rund ein Drittel der GĂ€ste kommt sogar mehrmals.“ Und Karlheinz Maier, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Winzergenossenschaft Tuniberg konstatiert gar: „Das war das beste Weinfest aller Zeiten“.
 
 

 
VeranstaltungsankĂŒndigung: Erstmals „Kaiserstuhl-Tuniberg“-Tage in Merdingen
Erlebbare regionale Vielfalt am 21./22. Juli 2012

Die „Kaiserstuhl-Tage“ werden erstmals als „Kaiserstuhl-Tuniberg-Tage“ durchgefĂŒhrt.

Die große PrĂ€sentation der regionalen Vielfalt wird am 21. und 22. Juli 2012 in Merdingen nun erstmals unter diesem Namen stattfinden. Bei der im zweijĂ€hrigen Rhythmus stattfindenden Veranstaltung zeigten sich die Besucher in der Vergangenheit begeistert von der Vielfalt an regionalen Angeboten und Produkten, SpezialitĂ€ten, Kunst und Kultur. Merdingen wird an diesem Wochenende das Schaufenster der Region sein, und neben einem bunten Regionalmarkt, ein attraktives Kinderprogramm sowie ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm bieten. Neu im Programm ist eine Verkostung der Siegerweine des Grauburgunder-Symposiums 2012. Einheimische und FeriengĂ€ste können sich im historischen Ortskern von Merdingen an den 3. Kaiserstuhl-Tuniberg-Tagen durch eine Vielfalt an SpezialitĂ€ten und Produkten aus der Region schlemmen. KaiserstĂŒhler und Tuniberger Winzergenossenschaften und WeingĂŒter schenken gemeinsam eine Auswahl ihrer Köstlichkeiten aus. Mit Sonderbus-und Shuttle-Linien von Freiburg, Breisach, Ihringen und Gottenheim, können Besucher aus der ganzen Region mitten hinein ins Geschehen transportiert werden. Weitere Informationen finden Sie demnĂ€chst auf www.kaiserstuhltage.de oder auf der facebook-Seite von „Kaiserlich genießen“.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 

Mittagstisch-in-Freiburg


1

Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger