Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Samstag, 22. September 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Verschiedenes

 
Slow Food Deutschland: Fleisch essen oder nicht?
Wenn ja, dann richtig!
"KuttelgesprĂ€ch" und Archemarkt in WĂŒrzburg anlĂ€sslich des Terra Madre Day 2015

Beim Terra Madre Tag 2015 stellt Slow Food Deutschland mit dem örtlichen Convivium Hohenlohe-Tauber-Mainfranken die Frage nach dem Zusammenhang von Fleischkonsum, globaler Verantwortung und einem guten, sauberen und fairen Lebensmittelsystem und lÀdt Sie sehr herzlich zum dritten Slow Food KuttelgesprÀch ein. Die Veranstaltungsreihe befasst sich in Experten-GesprÀchen in HerdnÀhe mit aktuellen Themen unseres modernen Lebensmittelsystems.

Viele lokale Initiativen weltweit vereint in einem Fest - dies ist der Grundgedanke des Terra Madre Tages. Gemeinsam werden an diesem Tag die Bedeutung des lokalen Essens und das Recht aller Menschen auf den Zugang zu hochwertigen Lebensmitteln gefeiert. Jedes Jahr bringt der Terra Madre Day mehr als Hundert Tausend Menschen aus allen LĂ€ndern zusammen, in denen Slow Food vertreten ist. So finden auch in Deutschland in 2015 wieder zahlreiche Veranstaltungen statt.

Am 10. Dezember 2015 diskutieren Dr. Rupert Ebner, Vorstand Slow Food Deutschland, Dr. Anita Idel, Leadautorin Weltagrarbericht, und Andreas Grabolle, Autor des Buches "Kein Fleisch macht glĂŒcklich" im Exerzitienhaus Himmelspforten in WĂŒrzburg ĂŒber die Frage, ob und auf welche Art und Weise wir heutzutage noch Fleisch essen können. Gerade im stĂ€dtischen Umfeld weiß die Mehrheit der Bevölkerung oftmals wenig darĂŒber, wie das Fleisch auf den Teller kommt, ist weit weg von Fragen der Zucht, Haltung und FĂŒtterung von Nutztieren, geschweige denn von deren Schlachtung und Verarbeitung. Berichte ĂŒber Massentierhaltung und einen verachtenden, jede WĂŒrde verletzenden Umgang mit Tieren in einer auf schnellen Profit ausgerichteten Agroindustrie machen betroffen und fĂŒhren bei vielen Menschen zur gĂ€nzlichen Abkehr vom Fleischkonsum. Macht das unsere ErnĂ€hrungswelt besser? Welche Haltung nehmen wir zum Verzehr von Tierprodukten ein und woran erkennt man gutes Fleisch wirklich?

Die TierĂ€rztin und Mediatorin Dr. Anita Idel ist Autorin des mit dem SALUS-Medienpreis ausgezeichneten Buches "Die Kuh ist kein Klimakiller!" zur Bedeutung der nachhaltigen Beweidung fĂŒr die Bodenfruchtbarkeit. Sie recherchiert und berĂ€t in den Spannungsfeldern Ökonomie und Tierschutz, Landwirtschaft und Naturschutz sowie in der Wertschöpfungskette fĂŒr tierische Produkte. Ihr besonderer Schwerpunkt liegt auf der Kulturgeschichte der Mensch-Tier-Beziehung. Der Biologe, Klimaexperte und Wissenschaftsjournalist Andreas Grabolle hat mit seinem Sachbuch Vegetarier und Mischköstler gleichermaßen zum Nachdenken angeregt. Ihn selbst hat es zum Veganer werden lassen. Dr. Rupert Ebner, ebenfalls studierter Tierarzt und Umweltreferent der Stadt Ingolstadt, ist der Landwirtschaft leidenschaftlich verbunden. Er ist Vorreiter im Kampf gegen den Antibiotika-Missbrauch in der Tierzucht und setzt sich als Vorstand von Slow Food Deutschland aktiv fĂŒr die Verbreitung und Vermittlung von Slow Food-Kernthemen ein. Er wird u.a. darĂŒber Auskunft geben, wie die große weltweite Verbraucherbewegung sich fĂŒr gutes, faires und sauberes Essen einsetzt und wie sich diese Werte trotz lebensmittelindustrieller Dominanz aktiv leben lassen.

Datum/Uhrzeit:
Donnerstag, 10. Dezember 2015, 16:30h - 22:00h

Ort:
Exerzitienhaus Himmelspforten, Mainaustraße 42, 97082 WĂŒrzburg
Mehr
 

Freiburg: Advent, Weihnachten und Neujahr genießen auf Schloss Reinach
Foto: StÀrk/ACW
 
Freiburg: Advent, Weihnachten und Neujahr genießen auf Schloss Reinach
- Die Zeit der Vorfreude kann beginnen: die Advents- und Weihnachtszeit in Schloss Reinach steckt voller Romantik!

- Etwas Besonderes zum Jahreswechsel: Die Genießerangebote in Schloss Reinach lassen keinen Wunsch offen!

Die Zeit fĂŒr Romantik und Genuss steht vor der TĂŒr: in der Advents- und Weihnachtszeit heißt es, innezuhalten und sich und andere zu verwöhnen. Denn im Advent, zur Weihnachtszeit und an Silvester ist ein Besuch im Hotel Schloss Reinach und seinen Restaurants in Freiburg Munzingen immer wieder etwas Besonderes!

Die Genießerzeit in Schloss Reinach beginnt traditionell im Advent im weihnachtlich geschmĂŒckten historischen Innenhof des Hotels freitags und samstags ab 18.00 Uhr beim „Outdoor-GlĂŒhwein“. Jeden Sonntag im Advent ab dem 29. November, sowie am 25. und 26. Dezember, wird zudem ab 11:00 Uhr das regulĂ€re Brunch-Angebot des Hauses um weihnachtliche GenĂŒsse vom Buffet bei stimmungsvoller Pianomusik erweitert.

Besonders romantisch und zauberhaft im Lichterglanz erstrahlt am 12. und 13. Dezember zudem der Innenhof von Schloss Reinach beim „Munzinger Weihnachtsmarkt“: Hotelchefin Beatrix Gessler und ihr Team schmĂŒcken den historischen Hof des Hotels mit viel Liebe zum Detail, um ihn an den beiden Markttagen von 12.00 bis 20.00 Uhr zum einmaligen Weihnachtserlebnis werden zu lassen. Rund 70 Aussteller machen mit. Sie haben Dekorationsartikel und Geschenkideen, aber auch traditionell den karitativen Weihnachtsbaum- und GlĂŒhweinverkauf des Lions Clubs im Angebot. Dazu kommen kulinarische Köstlichkeiten aus den drei Restaurants des Hotels, WeihnachtsgebĂ€ck in all seiner Vielfalt, kreatives Kunsthandwerk und so manch andere Überraschung.

Wer gerne noch mehr Genuss rund um die Feiertage sucht, der wird bei den Weihnachts- und Silvesterpauschalen in Schloss Reinach fĂŒndig: Jeweils FĂŒnf Übernachtungen mit FrĂŒhstĂŒck, drei MenĂŒs in den Restaurants des Hotels, zwei Wellnessanwendungen im neu geschaffenen Wellness-Bereich des Hotels und ein WeihnachtsmenĂŒ bzw. eine Silvestergala warten darauf, entdeckt zu werden. Da wird Weihnachten zum Urlaubsparadies, und so klingt das Jahr entspannt aus!

Ganz besondere Weihnachtsmomente versprechen zudem die festlichen MenĂŒs im Sternerestaurant „s Herrehus“ (u. a. mit RochenflĂŒgel, gebratenem Steinbutt und geschmortem GĂ€nsefleisch) und im „s Badische Wirtshus“ (u. a. mit einer gebratenen Königsmakrele und einem HirschrĂŒcken unter der Sauerkirschkruste), die köstlichen SilvestermenĂŒs (u. a. mit Kalbsfilet und Backe im „s Herrehus“ und einem Duett vom Lamm in KrĂ€uterjus „s Badische Wirtshus“) und natĂŒrlich die große Silverstergala mit Aperitif, 5-Gang-Buffet, Mitternachtsimbiss und Musik mit der Robert Ahl Band am 31. Dezember zum Jahresausklang!
Mehr
 

 
FWTM erwartet Übernachtungsrekord im Freiburg-Tourismus fĂŒr 2015
1,45 Millionen Übernachtungen bis Ende des Jahres

Laut Statistischem Landesamt verzeichnete der Freiburger Reiseverkehr, also die Summe aus Hotels, Gasthöfen, Pensionen, CampingplĂ€tzen und der Jugendherberge, in den ersten neun Monaten 2015 insgesamt 1.119.800 Übernachtungen, davon 829.600 in der Sparte Hotels. FĂŒr Januar bis September 2015 liegt der Zuwachs der Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahr im gesamten Reiseverkehr bei 8,4 Prozent, in der Hotellerie bei 7,6 Prozent. Damit steht Freiburg im Vergleich zum gesamten Land ĂŒberdurchschnittlich gut dar: In Baden-WĂŒrttemberg ist ein Zuwachs an Übernachtungen von 3,9 Prozent zu verzeichnen. FWTM-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Bernd Dallmann prognostiziert deshalb auf Grundlage der Septemberzahlen: „Bis Jahresende können wir einen neuen Tourismusrekord in Höhe von 1,45 Millionen Übernachtungen erreichen.“ Der letzte Rekord hatte Freiburg mit insgesamt 1.404.800 Übernachtungen im Jahr 2012 vermeldet.

Auch bei der Bettenauslastung in der Freiburger Hotellerie lĂ€sst sich eine sehr positive Bilanz fĂŒr die ersten neun Monaten des Jahres 2015 ziehen: Mit 58,8 Prozent hat sich die sehr gute Bettenauslastung im besagten Zeitraum gegenĂŒber dem Vorjahr laut Statistischem Landesamt nochmals um 2,2 Prozentpunkte verbessert.
 
 

 
Karlsruhe: Englische SpezialitÀten auf dem Christkindlesmarkt
Nottingham ab 26. November im StÀdtepartnerschaftshÀuschen / Christmas Carol Singing

Nottingham macht dieses Jahr den Auftakt im StĂ€dtepartnerschaftshĂ€uschen auf dem Christkindlesmarkt. Die englische Partnerstadt Karlsruhes wird dort von Donnerstag, 26. November, bis Montag, 30. November, durch den Deutsch-Englischen-Freundeskreis Karlsruhe prĂ€sentiert. Die Mitglieder bieten englische SpezialitĂ€ten an und stellen ihre Vereinsarbeit vor. Das traditionelle Christmas Carol Singing des Freundeskreises findet am Samstag, 12. Dezember, um 16 Uhr in der Kleinen Kirche in der Kaiserstraße statt.
Mehr
 

Pforzheim: 40 Jahre Leidenschaft fĂŒr Leckereien
Weihnachtsmarkt Pforzheim: Gertrut Hötz / © Stadtmarketing Pforzheim
 
Pforzheim: 40 Jahre Leidenschaft fĂŒr Leckereien
Über dem Stand von Gertraud Hötz und ihrer Familie auf dem Pforzheimer Weihnachtsmarkt hĂ€ngt schon von weitem der Duft von gebrannten Mandeln, Lebkuchen und anderen sĂŒĂŸen Köstlichkeiten. Seit Beginn des Pforzheimer Weihnachtsmarktes im Jahr 1972 verwöhnt Gertraud Hötz aus dem Enzkreis die Besucher des Marktes aus nah und fern mit ihren Leckereien. Bis heute erfreuen sich vor allem SchokofrĂŒchte und gebrannte Mandeln grĂ¶ĂŸter Beliebtheit. Im Laufe der Jahrzehnte haben ganze Generationen der Familie am Stand mit angepackt. „Wenn die Schlange der Kunden nicht abriss, stand in den ersten Jahren auch mal mein kleiner Sohn Klaus auf einem Holzblock, um beim Brennen der Mandeln zu helfen“, erinnert sich Frau Hötz. Auch ihre Tochter Birgit ist seit 40 Jahren mit dabei. Wie eh und je werden die Mandeln heute noch am Stand gebrannt und die FrĂŒchte vor Ort frisch mit Schokolade ĂŒberzogen.
Mehr
 

Europapark Rust: Genuss auf höchstem Niveau
Ammolite – The Lighthouse Restaurant
 
Europapark Rust: Genuss auf höchstem Niveau
„Ammolite – The Lighthouse Restaurant“ erneut mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet

VerfĂŒhrung der Sinne im Europa-Park: Das „Ammolite – The Lighthouse Restaurant“ hat binnen kĂŒrzester Zeit den Sprung an die gastronomische Spitze geschafft und sich weit ĂŒber die Region hinaus als eine feste GrĂ¶ĂŸe unter den besten Adressen fĂŒr Feinschmecker etabliert. KĂŒchenchef Peter Hagen und sein Team haben die Klasse ihrer vielseitig inspirierten KĂŒche mit konstantem Format unter Beweis gestellt; dafĂŒr stehen im dritten Jahr nach Eröffnung 16 Gault Millau Punkte und 2 Michelin-Sterne, die aktuell bestĂ€tigt und so auch fĂŒr die neue Saison erfolgreich gehalten werden.

Exquisite KĂŒche und ein klares Bekenntnis zur Region

Exklusive SternekĂŒche in Deutschlands grĂ¶ĂŸtem Freizeitpark - Peter Hagen hat die Herausforderung angenommen und mit Bravour gemeistert. Er setzt auf eine ehrliche und in ihrem Grundcharakter bodenstĂ€ndige KĂŒche, abwechslungsreich interpretiert und geschmacklich erstklassig umgesetzt, mit kreativer Raffinesse und Liebe zum Detail. Die Karte vereint EinflĂŒsse der klassischen, mediterranen und internationalen Schule, den Saucen kommt stets eine besondere Rolle zu. Sie sorgen fĂŒr ein perfektes Zusammenspiel der Aromen im Gaumen, konzentriert auf das Wesentliche: Die Essenz des Geschmacks. „Die neuerliche BestĂ€tigung freut uns natĂŒrlich sehr – und lĂ€sst uns den eingeschlagenen Kurs hoch motiviert fortsetzen. Wir haben uns ĂŒber die Zeit weiter entwickelt und im Vergleich zu den AnfĂ€ngen sind wir filigraner und auch ein wenig mutiger geworden – und wir haben uns als Team gefunden“, erlĂ€utert Peter Hagen. Der gebĂŒrtige Österreicher folgt dabei konsequent dem Anspruch, den Bezug zur Region und zu den eigenen Wurzeln auf hohem Niveau zu bewahren. Frische saisonale Produkte sowie Fleisch und Fisch mit QualitĂ€tsausweis sind fester Bestandteil des Erfolgsrezepts.

Erlesene Weine, feine PĂątisserie und perfekter Service

Der Weinkeller ist mit internationalen, nationalen wie regionalen Empfehlungen hervorragend bestĂŒckt und Marco Gerlach ist ein ebenso kundiger wie aufmerksamer Sommelier, der individuell auf die WĂŒnsche und Vorlieben der GĂ€ste eingeht und stets passende Weinempfehlungen zur KĂŒche von Peter Hagen anzubieten weiß. Die sĂŒĂŸen Kreationen des PĂątissiers David Mahn runden die MenĂŒfolge auf stimmige Weise ab und sind bereits mehrfach ausgezeichnet worden. JĂŒngster Erfolg ist ein zweiter Platz beim Wettbewerb um den Titel „PĂątissier des Jahres“. Wie diese beiden ist die gesamte Mannschaft in KĂŒche und Service exzellent aufgestellt. Freundlichkeit und Zugewandtheit sind eine spĂŒrbare Herzenssache; kommuniziert wird erfrischend natĂŒrlich und die Begegnung mit den GĂ€sten lebt von wacher Aufmerksamkeit.

Kinder? Herzlich willkommen!

Fazit: Das Ammolite ist ein Ort fĂŒr besondere AnlĂ€sse und GĂ€ste, die ein exquisites Essen in außergewöhnlichem Rahmen schĂ€tzen. Edles Interieur, gedĂ€mpftes Licht und durchlĂ€ssige OrganzavorhĂ€nge schaffen eine einzigartige RaumatmosphĂ€re mit einem GefĂŒhl von GroßzĂŒgigkeit. Ob ein Gourmetrestaurant eine geeignete Adresse fĂŒr Kinder ist – da gehen die Meinungen stark auseinander. Fakt ist: Im Leuchtturm sind sie herzlich willkommen und werden ĂŒberdies auch altersgerecht verwöhnt.

Buchungen unter: +49 (0) 7822 - 77 66 99
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag ab 19.00 Uhr
Samstag und Sonntag 12.00-14.00 Uhr sowie ab 19.00 Uhr
Kostenlose ParkplÀtze direkt vor dem Restaurant.
Mehr
 

 
Schwarz-Weiß-Denken fördert Gewichtszunahme
Auf dem Weg zur erfolgreichen Gewichtsreduktion folgt auf die eigentliche Gewichtsabnahme die nÀchste Herausforderung, nÀmlich das neue Gewicht zu halten. Eine strikte Einteilung von Lebensmitteln im Sinne von "gut" oder "schlecht" beziehungsweise "erlaubt" oder "verboten" sabotiert den langfristigen Abnahmeerfolg, wie eine niederlÀndische Studie zeigt.
Mehr
 

Verlosung fĂŒr Gutschein* fĂŒr einen Sonntagsbrunch im Schloss Reinach
Foto: Hotel Reinach
 
Verlosung fĂŒr Gutschein* fĂŒr einen Sonntagsbrunch im Schloss Reinach
Das Buffet der 1.000 Köstlichkeiten: Beim Sonntagsbrunch im herrschaftlichen Saal Reinach erleben Sie zu zweit ungezwungene Gastlichkeit. Das beeindruckende Buffet lĂ€sst die Genießerherzen höher schlagen. Wir verlosen einen Gutschein*, der fĂŒr zwei Personen im Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen gĂŒltig ist. Um an dieser Verlosung teilzunehmen, bitte bis 14.12.2015 einschreiben. Viel GlĂŒck!
---
* nicht an den Adventssonntagen, am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag, an Ostern und am Muttertag gĂŒltig
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 

Mittagstisch-in-Freiburg


1

Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger