Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Sonntag, 25. August 2019
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr

Guten Mittag liebe Besucher unserer Webseite!
 
Hier wollen wir einige Tipps geben fĂŒr alle möglichen Formen der ErnĂ€hrung, wie die einfach lebensnotwendigen tĂ€glichen Mahlzeiten oder bewusstes, gesundes Essen, oder Möglichkeiten, nett essen zu gehen.
 
Ihre Prolix Redaktion

 
biersort.jpg
Altes Wirtshausschild,
Foto © Daniel JÀger (V.i.S.d.P.), Sommer 2004


Verschiedenes 
 
5. Street Food Market 03. + 04. August 2019, Messe Freiburg
Quelle: facebook
 
5. Street Food Market 03. + 04. August 2019, Messe Freiburg
Viele Schlemmerneuheiten auf dem 5. Street Food Market Freiburg.

“Ein ganz besonderes Highlight in diesem Jahr ist die ADAC Schauinsland Klassik, die am 03. August parallel zum Street Food Market stattfindet und die Besucher einlĂ€dt, beim Schlemmen die historischen Oldtimer zu bestaunen.”, so Daniel Strowitzki, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der FWTM, “auch der neue Food Trailer „BlĂŒmchen“ vom Gasthaus Blume aus Opfingen bereichert den 5. Street Food Market mit seinen bekannten Schwarzwald Tapas.”. Neuheiten wie Churros der „Churros Brothers“, Foodboxen von „Eat-Box“ aber auch Stefans KĂ€sekuchen, als Klassiker des Schwarzwalds, dĂŒrfen nicht fehlen. Regionale Trucks wie “Mediterrane Leidenschaft”, “Canoa Brasil”, “La Jefa” u.v.m. bieten den hungrigen Besuchern auch in diesem Jahr ihre kulinarischen Highlights an. Zum ersten Mal ist auch „Pachamama“ mit verschiedenen Ofenkartoffeln und Pachamamas Reisteller dabei und sorgt hiermit fĂŒr besondere Geschmackserlebnisse. Die modern interpretierten Gerichte aller Caterer werden frisch und vor den Augen der Besucher zubereitet und angerichtet.

Das abwechslungsreich gestaltete Rahmenprogramm gehört mittlerweile wie der klassische Burger zum Street Food Market mit dazu und sorgt fĂŒr eine gemĂŒtliche AtmosphĂ€re. DJ Buddy Belpaso ist auch in diesem Jahr wieder mit seinen 7-Inch Schallplatten mit dabei und hĂ€lt die Besucher bis spĂ€t in die Abendstunden bei Laune. Die LiegestĂŒhle in der Beach Area laden zu einer erfrischenden „Kalte Sofie“ der Alten Wache oder zu dem ein oder anderen besonderen Craftbeer ein, denn die Decker Garage sowie Andrea Seeger mit ihrer Craftbeerlodge prĂ€sentieren eine ganze Palette an verschiedenen Craft-Bieren aus aller Welt.

Die kleinen Besucher können sich auf einen riesigen Sandspielkasten, eine HĂŒpfburg sowie ein Kinderkarussell freuen und auf die Möglichkeit sich schminken zu lassen.

Nach einer ausgiebigen Shoppingtour ĂŒber den parallel stattfindenden MĂ€delsflohmarkt (03. August, Messehalle 1) können sich die Besucher das Urlaubsfeeling bei einem kostenfreien Schnuppertauchgang vom Tauchcenter Freiburg direkt nach Hause holen und den perfekten Tag auf dem Street Food Market mit einem Schnappschuss in der Fotobox von der Firma „Event-Box“ abrunden.

Die rund 40 Food Trucks öffnen ihre Verkaufsklappen am Samstag, 03. August von 11:00 bis 23:00 Uhr und am Sonntag, 04. August von 11:00 bis 20:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Vanille­eis
Mehr als jedes zweite Vanille­eis ist gut

Das zweitteuerste ist das Beste, doch auch sehr gĂŒns­tiges Vanille­eis schlĂ€gt sich gut im Test. Manche enthalten jedoch kaum Vanille oder zu viel Fremdaroma. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest nach einem Test von 19 Mal Vanille-Speiseeis in Haus­halts­packungen, darunter zwei Bioprodukte und drei vegane Varianten. Die Preise reichen von 1,91 bis 16,70 Euro pro Kilogramm.

11 von 19 Produkten sind gut. Darunter auch fĂŒnf, die nur 1,91 Euro pro Kilogramm kosten. Doch nur eins ist top im Geschmack. Als einziges erhĂ€lt es in der Verkostung die Note sehr gut, ĂŒbrigens zum dritten Mal in Folge beim Eistest der Stiftung Warentest. Die gehaltvolle Eiscreme ohne Zusatz­stoffe schmeckt deutlich nach Vanille und krĂ€ftig nach frischer Sahne. Wermuts­tropfen ist der hohe Preis von 15 Euro pro Kilogramm.

Manches Eis schmeckt nicht nach reiner Vanille, sondern bringt eine auffĂ€llige Note nach Zabaione mit oder eine deutlich ausgeprĂ€gte Karamell­note. Eins schmeckt nach Vanillepuddingpulver. AuffĂ€llig: Diese fĂŒnf Produkte enthalten so gut wie keine Vanille. Außerdem wiesen die Tester in ihnen Aroma­stoffe nach, die nicht aus der Vanille stammen, teil­weise aber Vanille­geschmack nach­ahmen oder verstĂ€rken können – bei zwei Produkten deutlich mehr als zulĂ€ssig.

Ein veganes Vanille­eis bekam wegen zu viel Fremdaroma die Note Mangelhaft. Ein anderes erhielt die Note Ausreichend, weil es deutliche Mengen Fremdaroma aufwies, mehr als viermal so viel Zucker hatte wie auf der Verpackung steht und zudem stark mit Mineralkohlen­wasser­stoffen belastet war. Das dritte vegane Eis ist zwar insgesamt befriedigend, schmeckt aber vor allem nach Kokos und kaum nach Vanille.

Der Test Vanille­eis findet sich in der Juli-Ausgabe der Zeitschrift test und online ...
Mehr
 


Veranstaltungen 
 
Kulinarisch-kulturelle StadtteilfĂŒhrungen in Freiburg
© Bertram Bölkow
 
Kulinarisch-kulturelle StadtteilfĂŒhrungen in Freiburg
Eat the World bietet dreistĂŒndige Touren "abseits von ausgetretenen Touristenpfaden" an. Aktuell sind wir an 4 Terminen pro Woche im StĂŒhlinger vertreten. Die GĂ€ste werden von einem kompetenten und ortskundigen Tourguide gefĂŒhrt und erfahren Wissenswertes und Unterhaltsames zu Geschichte, SehenswĂŒrdigkeiten und dem Alltag im Viertel. Außerdem werden sieben kulinarische Partner vorgestellt und jeweils eine kleine, typische Kostprobe gereicht. Wir kooperieren dafĂŒr ausschließlich mit inhabergefĂŒhrten LĂ€den (keine Ketten), die hochwertige Produkte anbieten.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
Durlacher Altstadtfest ist nÀchstes Jahr am zweiten Juli-Wochenende
Durlacher Altstadtfest ist nÀchstes Jahr am 11./12.7. / Foto: Stadtamt Durlach
 
Durlacher Altstadtfest ist nÀchstes Jahr am zweiten Juli-Wochenende
Ausrichtende Vereine entschieden sich wegen Fußball-EM zur Terminverschiebung

Insgesamt 150.000 Besucherinnen und Besucher strömten am 5. und 6. Juli in die Altstadt Durlachs und feierten dort das 43. Altstadtfest. Die breitgefĂ€cherte Palette an Speis und Trank, Live-Musik und Aktionen zum Mitmachen, die den GĂ€sten des Fests zwei Tage lang geboten wurde, war das Ergebnis monatelanger Planungen der 34 ausrichtenden Vereine. Neben der vielen Arbeitsstunden, dem leidenschaftlichen Engagement und dem hohen persönlichen Einsatz investieren die Vereine viel Geld in die Vorbereitungen. Umso wichtiger ist es fĂŒr sie, dass die Besucherzahlen hoch sind.

Daher haben die Vereine in einer Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft Durlacher Altstadtfest entschieden, das Altstadtfest im nĂ€chsten Jahr nicht wie sonst ĂŒblich am ersten Juli-Wochenende, sondern am zweiten, also am 10. und 11. Juli 2020 stattfinden zu lassen. Anlass fĂŒr die Verschiebung sind die Spieltermine fĂŒr die Fußballeuropameisterschaft. Alle zwei Jahre konkurriert das Altstadtfest mit EM oder WM. Trotz aller BemĂŒhungen der Vereine das Fest mit Public Viewing auch fĂŒr Fußballfans attraktiv zu gestalten, blieben die hohen Besucherzahlen bei diesen Ereignissen hĂ€ufig aus. FĂŒr die Vereine bedeutete dies eine enorme finanzielle Belastung, da die Umsatzeinbußen vom Vereinskonto aufgefangen werden mĂŒssen.

Der Spielplan der Fußball-EM 2020 hĂ€tte das Altstadtfest am sonst ĂŒblichen ersten Juli-Wochenende mit gleich vier Viertelfinalspielen besonders hart getroffen. Da der 10. und 11. Juli zu den spielfreien Tagen gehören fand die Überlegung, das Altstadtfest um eine Woche nach hinten zu verschieben, große Zustimmung bei den Vereinen.

zum Bild oben:
ACTION PUR: Wie hier vor der Karlsburg bei der Band "Ray Dio Club" feierten am 5. und 6. Juli Tausende von Besuchern ausgelassen und friedlich das 43. Durlacher Altstadtfest / Foto: Stadtamt Durlach
 
 

Verschiedenes 
 
 
Karlsruhe: GrillplÀtze wieder nutzbar
Forstamt gibt gesperrte Feuerstellen im Hardtwald frei

Nach dem Regen der vergangenen Tage gibt das Forstamt die Nutzung der Feuerstellen an den eingerichteten GrillplÀtzen im Hardtwald wieder frei. Es sind dies der Grillplatz an der L 604 zwischen Waldstadt und Eggenstein sowie der Grillplatz "Lager" in der NÀhe des Gartencenters an der Linkenheimer Allee.

Das Forstamt bittet die Nutzenden eindringlich darum, die Grillfeuer zu beaufsichtigen und beim Verlassen des Platzes vollstÀndig zu löschen. Weiterhin zu beachten ist das vom 1. MÀrz bis 31. Oktober geltende Rauchverbot im gesamten Wald. Auch wildes Grillen oder Feuer machen ist im Wald grundsÀtzlich verboten.

Das Forstamt behĂ€lt sich je nach Witterungsverlauf vor, die Feuerstellen bei hoher Waldbrandgefahr kurzfristig erneut zu schließen.
 
 

Veranstaltungen 
 
Bigband-Sound, Cocktails und Leckereien in traumhaftem Ambiente
„Streulichter“ / Foto: zVg
 
Bigband-Sound, Cocktails und Leckereien in traumhaftem Ambiente
Ein ganz besonderes Event steht am Freitag, 19. Juli, ab 20 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) auf dem sĂŒdbadischen Kultur- und Genusskalender: Im Ă€ußerst angenehmen Ambiente der Außenanlagen des Weinstetter Hofs in Eschbach spielt, drei Tage nach ihrem Auftritt beim ZMF in Freiburg, die Bigband „Streulichter“ auf. Es handelt sich um eine besondere Bigband, eingebunden in eine besondere Veranstaltung: „Streulichter“ tritt mit 25 bis 30 Musikern, drei Roadies und einem Toningenieur an. Das Außergewöhnliche: Alle Beteiligten sind Mitarbeiter des Unternehmens Hekatron aus Sulzburg. Das Besondere an der Veranstaltung ist ihr Benefizcharakter und das Service-Personal. Abgesehen von den professionellen und namhaften Zulieferern fĂŒr Speis und Trank sind sĂ€mtliche eingesetzten ServicekrĂ€fte, von der Kartenabreißerin zum SpĂŒler, von der Grillmeisterin zum Zapfer, Mitglieder des Rotary Clubs Bad Krozingen; auch Michael Roth, Hekatron-GeschĂ€ftsfĂŒhrer und zweite Posaune bei „Streulichter“, gehört zu diesem Kreis. Die Einnahmen des Abends fließen in soziale Projekte, die der Rotary Club Bad Krozingen auswĂ€hlt und fördert. Als besonderes Highlight werden die „Streulichter“ am Freitag von einer Jazzdance-Formation mit Weltmeister-Status begleitet. Karten gibt es an der Abendkasse.

Zum Bild oben:
Die Bigband „Streulichter“, hier beim ZMF auf der BĂŒhne, spielt am Freitagabend „open air“ im Weinstetter Hof / Foto: zVg
 
 

Verschiedenes 
 
Mannheim: Zu Gast beim Gelato-TĂŒftler
Spaghettieis aus Mannheim / Foto: TMBW / DĂŒpper
 
Mannheim: Zu Gast beim Gelato-TĂŒftler
Nicht Rom, nicht Mailand, nicht Venedig: In Mannheim entstand vor genau 50 Jahren mit dem Spaghettieis die hierzulande wohl bekannteste EisspezialitĂ€t. Als Vorbild fĂŒr seine Kreation nennt Dario Fontanella den Dessert-Klassiker Montebianco. Statt Maronencreme drĂŒckte der Gelato-TĂŒftler Vanilleeis durch eine SpĂ€tzlepresse. Erdbeersoße und weiße Schokoraspeln dazu, fertig war das erste Spaghettieis. Manche Kinder sollen damals geweint haben, weil sie keine Nudeln, sondern Eis bestellt hatten. Doch was anfangs irritiert hat, ist heute ein Verkaufsschlager weit ĂŒber Baden-WĂŒrttemberg hinaus. Das Original gibt es nach wie vor im Mannheimer Stammhaus der traditionsreichen Eisdiele.

Bild:
Deutschlands wohl bekanntester Sommer-Klassiker: Spaghettieis aus Mannheim / Foto: TMBW / DĂŒpper
Mehr
 

Verschiedenes 
 
Theatercafé
Foto: Archiv Prolix Verlag
 
Theatercafé
Das Theatercafé beim Freiburger Theater wird am 19. Juli in die Sommerpause gehen; die bisherigen Betreiber werden dann auch aufhören. Ab der kommenden Spielzeit werden Jose Manuel Garcia Serrano und Thomas Rauhut (Gesellschafter der La Pepa GmbH) als PÀchter des Theatercafés neu starten. Sie haben sich erfolgreich in einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren durchgesetzt. Das Theatercafé wird rÀumlich neu gestaltet und am 21. September 2019 frisch eröffnet.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 
prolix_anzeige_subculture_2.jpg
schlossreinach2.png
sankt_valentin_web2018.jpg
historix2.jpg
escap2.jpg
webers_web_klein_2017_2.jpg

Mittagstisch-in-Freiburg


Stadtplan Freiburg

Ein interaktiver Stadtplan der Stadt Freiburg. Hier können Sie sich über die Standorte der Adressen informieren, die sich auf unserer Website befinden. Schauen Sie einfach nach...
www.bis.freiburg.de/cityguide
 



Copyright 2010 - 2019 Benjamin Jäger