Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Mittwoch, 28. September 2016
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr

Guten Nachmittag liebe Besucher unserer Webseite!
 
Hier wollen wir einige Tipps geben fĂĽr alle möglichen Formen der Ernährung, wie die einfach lebensnotwendigen täglichen Mahlzeiten oder bewusstes, gesundes Essen, oder Möglichkeiten, nett essen zu gehen.
 
Ihre Prolix Redaktion

 
biersort.jpg
Altes Wirtshausschild,
Foto © Daniel Jäger (V.i.S.d.P.), Sommer 2004


Veranstaltungen 
 
Kräuterbrot und frischer Apfelsaft
Foto: Europapark
 
Kräuterbrot und frischer Apfelsaft
Erntedankfest im Europa-Park

Die Tage werden kürzer und die Blätter an den Bäumen beginnen, sich herbstlich zu verfärben. Die Zeichen stehen auf Erntedank – auch in Deutschlands größtem Freizeitpark. Mit der „Kirche im Europa-Park“ wird zwischen dem 01. und 15. Oktober die Erntedankaktion „Danke“ gefeiert. Der Eröffnungsgottesdienst findet am 02. Oktober um 14.30 Uhr im 4-Sterne Superior Hotel Santa Isabel des Europa-Park Hotel Resorts statt.

Bereits seit vier Jahren feiert die „Kirche im Europa-Park“ die Erntedankzeit auf ganz besondere Weise. Unter dem Motto „Danke“ möchten die Parkseelsorger Andreas Wilhelm und Martin Lampeitl auf diesen besonderen Zeitraum im Kalenderjahr aufmerksam machen. An verschiedenen Aktionsständen rund um die Stabkirche im Skandinavischen Themenbereich des Europa-Park wird beispielsweise knuspriges Kräuterbrot angeboten und frischer Apfelsaft gepresst. Die kleinen Gäste können bei bunten Bastel- und Spielaktionen mitmachen. Eine Bilderausstellung mit Werken von Sieger Köder zu biblischen Brotszenen sowie Informationstafeln und Lebensweisheiten zu den verschiedenen Erntedankfesten anderer Kulturen und Religionen laden die Besucher zum Verweilen und Innehalten ein – ebenso der prächtig geschmückte Erntedank-Altar. In Gesprächsecken kann sich über das Erlebte ausgetauscht werden.

Höhepunkt der zweiwöchigen Aktion wird der öffentliche Erntedankgottesdienst für die ganze Familie am Sonntag, 02. Oktober sein. Zusammen mit Landvolkpfarrer Dr. Thomas Dietrich der Erzdiözese Freiburg werden die Parkseelsorger der „Kirche im Europa-Park“ das Erntedankfest im Raum Convento des 4-Sterne Superior Hotels Santa Isabel feiern. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes, der um 14.30 Uhr beginnt, steht das Abbilden der Vielfalt des Erntedankfestes als globales Fest in dem Freizeitpark, der für die Vielfalt der Kulturen und Länder steht. Alle Kinder sind eingeladen, eigene Gaben mitzubringen und am Altar aufzubauen. Im Anschluss an den Gottesdienst findet eine Begehung zu der Stabkirche im Skandinavischen Themenbereich statt, um dort schließlich das Erntedank-Dorf feierlich zu eröffnen.

Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2016 bis zum 06. November täglich von 9 bis 18 Uhr (längere Öffnungszeiten in der Hauptsaison) und in der Wintersaison vom 26. November 2016 bis zum 08. Januar 2017 (außer am 24. und 25. Dezember) sowie zusätzlich vom 13. bis 15. Januar 2017 täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Infoline: 07822 / 77 66 88.

Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Freiburg: Drei Freiluftkonzerte
Am Sonntag, 2. Oktober, gibt es drei Freiluftkonzerte jeweils um 11 Uhr. Die Akkordeon-Gilde Freiburg spielt im Musikpavillon im Stadtgarten. Dirigentin ist Sabine Schmitt. Der Musikverein Freiburg-Zähringen spielt am Waldsee. Hier ist der Dirigent Thiery Abramovivi. Und auf der Seebühne im Seepark spielt die Orchestergemeinschaft. Dirigent ist Michael Schönstein.

Informationen zu den einzelnen Terminen und auftretenden Musikvereinen im Internet ...
Mehr
 

Verschiedenes 
 
Karlsruhe: Eine Ă„ra geht zu Ende
Abschied von der Gastronomin im Rheinstrandbad / Foto: Karlsruher Bäderbetriebe
 
Karlsruhe: Eine Ă„ra geht zu Ende
Wirtin Sieglinde Becker nahm Abschied vom Rheinstrandbad Rappenwört

Mit dem Ende der Freibadsaison endete im Rheinstrandbad Rappenwört auch eine Ära im Gastronomiebereich: Nach 41 Jahren nahm Wirtin Sieglinde Becker Abschied. Im Namen der Bäderbetriebe bedankten sich deren Amtsleiter Oliver Sternagel und Betriebsstellenleiter Volker Guthier für die "fantastische Zusammenarbeit" und wünschten der "beherzten Chefin mit viel Gefühl" und "guten Seele des Restaurants" alles Gute.

Langweilig sei es ihr nie geworden, blickte Sieglinde Becker zurück, "hier erlebt man immer wieder etwas Neues, kein Tag ist gleich." Ihre Eltern hatten das Lokal seit 1975 betrieben. Sie selbst war ab dem 1. Oktober 1987 für das leibliche Wohl der Restaurantgäste im flächengrößten Freibad der Region verantwortlich.

zum Bild oben:
Für die gute Zusammenarbeit bedankten sich der Leiter der Bäderbetriebe, Oliver Sternagel (links), und der Betriebsstellenleiter des Rheinstrandbades Rappenwört, Volker Guthier, bei der bisherigen Pächterin des Restaurants, Sieglinde Becker. / Foto: Karlsruher Bäderbetriebe
Mehr
 

Verschiedenes 
 
Stegen: Erste Bunte Tafel ein Erfolg
Die erste Bunte Tafel Stegen ist gedeckt./ Foto: Reinbold
 
Stegen: Erste Bunte Tafel ein Erfolg
Stegen (drk). In Stegen hat am Sonntag der Unterstützerkreis für Flüchtlinge im Roten Kreuz zur ersten Bunten Tafel in der Dreisamtalgemeinde eingeladen. Bei bestem Wetter kamen knapp 200 Bürger, Flüchtlinge und Gäste, um zwischen Dorfbrunnen und Oberbirken eine lange Tafel aufzubauen. Schnell herrschte ein freundliches Klima der Begegnung und die Teilnehmer tauschten sich eifrig aus bei diversen kulinarischen Spezialitäten. Dabei war man sich einig, dass die Veranstaltung im kommenden Jahr eine Neuauflage erhalten soll, um den Dialog zwischen den Bürgern und Flüchtlingen in der Gemeinde weiter zu vertiefen. Die erste Auflage der Bunten Tafel war somit bereits ein schöner Erfolg für die ehrenamtlichen Helfer im Unterstützerkreis.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
„Musik hautnah“ und live
“Augustinum” / Foto: Promo
 
„Musik hautnah“ und live
am 6. Oktober 2016 mit „Augustinum“ in Schloss Reinach

Man hat sie schon als „alemannische Antwort auf den Buena Vista Social Club“ bezeichnet: „Augustinum“, eine „Boy Group“ mit fünf Herren gesetzteren Alters, die sich selbst schon nicht mehr so genau erinnern können, wann, wie und wo sie vor über 10 Jahren angefangen haben gemeinsam zu musizieren. Ihr Repertoire jedenfalls ist breit gefächert: humorvoll umgeschriebene Schlager, Ohrwürmer aus alten Zeiten und alemannische Lieder aus dem Elsass und dem Markgräflerland. Mal lustig, mal schwarzhumorig, mal nachdenklich. Immer aber als Garant für einen schönen Abend, wie zahlreiche Auftritte bei Veranstaltungen wie „Wein & Musik“ in Staufen oder der Staufener Kulturwoche längst bewiesen haben. Und immer unter dem Motto: „Es gibt Schlimmeres als alt zu sein“.

Ihre Instrumente funktionieren auch ohne Strom, musikalische Perfektion wird weder angestrebt noch vorgegeben, stattdessen gibt es beste Unterhaltung und immer wieder kleine Anekdoten zum Verschnaufen, die dafür sorgen, dass sich das Gespielte und das Gesungene beim Publikum auch in Ruhe „setzen“ kann. „Augustinum“ sind Herbert Burghard, (Percussion und Gesang), Harald Hassler (Akkordeon und Gesang), Hans-Peter Klepp (Blech und Gesang), Bert Kohl und Heiner Ulmann (beide Gitarre und Gesang), und in ihrer Musik widmen sie sich den Tücken des Lebens von der Wiege (fast) bis zur Bahre (auch nur fast). Ach ja, und der Name „Augustinum“? Der nimmt ganz eindeutig Bezug auf die bekannte Einrichtung für betagtere Zeitgenossen und steht gleichzeitig für das stolze Bekenntnis der Staufener Musiker zu ihrer beträchtlichen Lebenserfahrung. Singen können sie übrigens alle fünf! Sie sind eben die „alemannische Antwort auf den Buena Vista Social Club“. Und der ist bekanntlich Kult!

„Augustinum“ spielen am 6. Oktober 2016 im Rahmen der Reihe „Musik hautnah“ um 20.00 Uhr im „Zehntkeller“ in Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen. Der Eintritt kostet 10,- €.

Weitere Daten fĂĽr aktuelle Konzerte und Events in Schloss Reinach sind im Internet zu finden....
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Verantwortungsvolle Gastronomie
Slow Food Chef Alliance Deutschland bei Terra Madre Salone del Gusto gegrĂĽndet

Am 23. September wurde bei Terra Madre Salone del Gusto - dem alle 2 Jahre stattfindenden größten internationalen Slow-Food-Event in Turin, Italien - die Slow Food Chef Alliance Deutschland gegründet: ein Netzwerk aus professionellen Gastgebern, die Verantwortung für das Produkt, dessen Verarbeitung und Verwertung übernehmen. Für Slow Food Deutschland ist das neu entstandene Netzwerk ein weiterer Baustein für das solide Fundament eines nachhaltigeren Lebensmittelsystems.

Bei der Gründungsfeier äußerte sich die Vorsitzende von Slow Food Deutschland, Ursula Hudson, wie folgt zur Initiative: "Ein zukunftsfähiges Lebensmittelsystem kann nur erreicht werden, wenn sich alle Akteure entlang der kompletten Wertschöpfungskette um Verbesserung bemühen und nach Werten der sozialen, ökologischen, ökonomischen, politischen und kulturellen Nachhaltigkeit handeln. Der Gastronomie kommt als wichtiger Abnehmer landwirtschaftlicher und handwerklich verarbeiteter Produkte hierbei eine Schlüsselrolle zu.

Die engagierten Köche der Chef Alliance beziehen nachhaltige Produkte aus der Region. Hierdurch wirken sie als wichtige Schnittstelle zwischen lokalen Erzeugern und aufgeklärten Verbrauchern einerseits und als zentrale Akteure der regionalen Vernetzung und Förderer lokaler Strukturen andererseits. Die Chef-Alliance-Köche nehmen eine Vorreiterrolle ein, da sie ihren Gästen die Möglichkeit vor Augen führen, wie man eingebettet in nachhaltige lokale Netzwerke arbeitet und kocht. Aus diesem Grund war es für Slow Food unerlässlich ein Netzwerk aus Köchen zu etablieren, die sich der Slow-Food-Philosophie verschreiben und Seite an Seite mit regionalen Kleinbauern und Lebensmittelhandwerkern arbeiten. Wir begrüßen nun alle teilnehmenden Gastronomen offiziell als Chef-Alliance-Köche und freuen uns auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit."

Die Slow Food Chef Alliance Deutschland ist ein dynamisches Netzwerk aus Küche, Bar, Service sowie deren Partnern: den Erzeugern guter, sauberer und fairer Produkte. Die Mitglieder der Slow Food Chef Alliance Deutschland arbeiten mit Passagieren der Slow Food Arche des Geschmacks sowie regionalen und saisonalen Produkten und informieren die Gäste umfassend über ihre Produkte und deren Erzeuger.

Unter den Köchen, die bei der heutigen Gründungsveranstaltung bei Terra Madre Salone del Gusto in das Netzwerk aufgenommen wurden sind Christoph Hauser aus Regensburg (Hausers Kochlust) und Jens Witt aus Hamburg (Wackelpter - Ökologisches Essen für Kinder). Sie haben heute gemeinsam für die Gäste in der Terra-Madre-Küche das bayerische Gericht der Fingernudeln mit Zwiebeln gekocht.

Die komplette Liste aller deutschen Köche der Chef Alliance finden Sie im Internet ...
Mehr
 

Verschiedenes 
 
Coole Cocktail-Competition
Foto: Europapark
 
Coole Cocktail-Competition
Barkeeper mixen im Europa-Park um die Wette

Die besten Bartender Süddeutschlands demonstrierten am 19. September 2016 beim Evan Williams Whiskey Contest in Deutschlands größtem Freizeitpark ihr Können. Gemeinsam mit Borco, einem weltbekannten Produzenten und Vermarkter internationaler Spirituosen, hatte der Europa-Park zu diesem besonderen Wettbewerb geladen. Insgesamt 14 Finalisten präsentierten im „Buena Vista Club“ des 4-Sterne Hotels „Castillo Alcazar“ ihre Kreationen. In einem spannenden Showdown konnte sich Alexander Braunbarth aus Mannheim am Ende gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen.

Der 28-Jährige überzeugte die hochkarätige Jury mit seiner Originalität und seiner Balance der Zutaten. Die gewinnbringenden Drinks des Erstplatzierten werden in Zukunft auf der Karte der vielen Bars des Europa-Park zu finden sein. Darüber hinaus darf er sich über eine Reise zu Evan Williams nach Kentucky (USA) und damit zu einem der beliebtesten Whiskey-Hersteller der Welt freuen.

In Kooperation mit dem Hamburger Familienunternehmen Borco-MarkenImport initiierte der Europa-Park am Montag erstmals eine professionelle Cocktail-Competition. Namhafte Barkeeper waren aus dem gesamten Süden angereist, um im 4-Sterne Hotel „Castillo Alcazar“ ihre eigens kreierten Evan Williams Rezepturen vorzustellen. In zwei Kategorien traten die erstklassigen Finalisten am Mittag in der gemütlich-rustikalen „Buena Vista Bar“ gegeneinander an. Unter dem Motto „Classic Twist“ galt es einerseits, einen Klassiker raffiniert neu zu interpretieren, und unter dem Motto „Highball“ andererseits, einen extravaganten Longdrink zu komponieren. Besondere Herausforderung dabei war es, dass beide Variationen mindestens vier Zentiliter Evan Williams Bourbon Whiskey enthalten mussten. Angesehene Branchenkenner, darunter etwa der bekannte Barmeister Wolfgang Ketterer der Bar Gabányi in München, bewerteten die abwechslungsreichen Eigenkreationen der Teilnehmer nach strengen Kriterien. Neben dem Geschmackserlebnis und einer ansprechenden Optik beurteilte die vierköpfige Jury auch die Originalität der Mixgetränke.

Bei der feierlichen Preisverleihung im Silver Lake Saloon des Europa-Park Camp Resort, durfte sich am Abend vor allem Alexander Braunbarth freuen. Er hatte die Experten mit seiner Leistung und einem mit Kürbiskernöl verfeinerten „Candy Corn“ sowie einem perfekt ausbalancierten „Greenhorn“ besonders beeindruckt. Seine hohe Cocktail-Kunst belohnten die Veranstalter mit einem Eintrag auf der Karte der zahlreichen Bars des Europa-Park sowie einer 5-tägigen Reise nach Amerika und einem exklusiven Besuch des Whiskey-Herstellers Evan Williams in Kentucky.

Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2016 bis zum 6. November täglich von 9 bis 18 Uhr (längere Öffnungszeiten in der Hauptsaison) und in der Wintersaison vom 26. November 2016 bis zum 8. Januar 2017 (außer am 24. und 25. Dezember) sowie zusätzlich vom 13. bis zum 15. Januar 2017 täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Infoline: 07822 / 77 66 88.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
 
Freiburg: Plaza Culinaria ohne die Benefiz-Abendveranstaltung „Sternemenü“
Das „Sternemenü“, die Benefiz-Abendveranstaltung mit einem 7-gängigen Menü, wird nach 11 Jahren in diesem Jahr nicht am Samstagabend während der kulinarischen Erlebnis- und Verkaufsmesse Plaza Culinaria stattfinden.

Das „Sternemenü“ unter dem Patronat von Colombi-Hotelier Roland Burtsche war bisher ein kulinarisches Event der besonderen Art, bei dem die Teilnahmegebühr pro Person eine 100 EuroSpende enthielt. Die Spendengelder flossen an soziale Projekte wie zum Beispiel „Kinderherzen retten e. V.“, die „Stiftung Freiburger Münster“ und das „Kuratorium Augustinermuseum“. Insgesamt hat das „Sternemenü“ in seinem 11-jährigen Bestehen ein Spendenaufkommen in Höhe von rund 290.000 Euro generiert. Das Hotel Colombi veranstaltet am 2. Oktober das „Erntedankfest“, dem ein ähnliches Konzept zu Grunde liegt wie dem „Sternemenü“. Nähere Informationen sowie den Kontakt zur Anmeldung finden Sie auf www.colombi.de.

„Wir bedauern, dass die diesjährige Plaza Culinaria ohne Sternemenü auskommen muss und sich das Hotel Colombi für ein anderes Veranstaltungsformat entschieden hat, bedanken uns aber für die langjährige gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit“, so FWTM-Geschäftsführer Daniel Strowitzki.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 
prolix_anzeige_subculture_2.jpg
Banner_prolix_fau_2015.jpg
gourmet42a.jpg
schlossreinach2.png
restaurant_valentin2.jpg
historix2.jpg
escap2.jpg
fr_restaurant2.gif

Mittagstisch-in-Freiburg


Stadtplan Freiburg

Ein interaktiver Stadtplan der Stadt Freiburg. Hier können Sie sich über die Standorte der Adressen informieren, die sich auf unserer Website befinden. Schauen Sie einfach nach...
www.bis.freiburg.de/cityguide
 



Copyright 2010 - 2016 Benjamin Jäger