Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Sonntag, 29. November 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Krimi Ă  la Carte mit Theater L.U.S.T.
SCHLOSS RIMSINGEN – Das RESTAURANT für das Besondere
Am 25.10., 15.11., und 07.12.2019 / 18:30 Uhr
4-Gang-Menü € 79

Sie genießen gerade ein exquisites Vier-Gänge Menü, doch kaum hat der erste Gang Ihren Gaumen verwöhnt, der Wein die Stimmung gelockert, da hören Sie plötzlich Schreie – und kurz darauf liegt ein Mordopfer am Boden.
Doch keine Angst! Sie können gleich weiter genießen. Zu Ihrem Vergnügen werden für Sie die Spieler und Spielerinnen von Theater L.U.S.T. zwischen den kulinarischen Gängen einen abendfüllenden Kriminalfall improvisieren.
Das Publikum spielt dabei eine entscheidende Rolle. Das Besondere ist: Unser Krimi à la carte entsteht immer wieder völlig neu, spontan und ohne Drehbuch. Allein durch die Ideen der Zuschauer und die Assoziationen der Schauspieler.
Das Publikum wählt nicht nur den Kommissar des Abends, das Opfer, die Tatwaffe und den Tatort, sondern auch den Mörder aus dem Kreis der Verdächtigen.
NatĂĽrlich in geheimer Wahl, damit die Spannung erhalten bleibt. AuĂźerdem werden Charaktere erschaffen, deren Eigenheiten das Publikum mitbestimmt.
Bis zum Schluss wissen weder der Kommissar noch das Publikum, wer der Mörder ist!
Der Kommissar muss also durch seine Ermittlungen den richtigen Täter überführen, was meistens gelingt… Zahlreiche Handlungsstränge werden gelegt, Verdächtigungen ausgesprochen, Verfolgungsjagden inszeniert und Indizien ermittelt.
Da kommt der Kommissar ganz schön ins Schwitzen!

Alles entsteht aus dem Augenblick und spielt sich in drei Teilen zwischen den Gängen Ihres Menüs ab. Unglaublich lustig, überraschend und spannend bis zum Schluss.

Bundesstrasse 44, 79206 Breisach-Oberrimsingen, Eingang Christophorusweg 4

Vorverkauf direkt oder ĂĽber www.reservix.de
Mobil: 0160 – 96630445, 07664.59538,
Email: info@schloss-rimsingen.com
Mehr
Eintrag vom: 07.10.2019  




zurück
prolix_anzeige_subculture_2.jpg

Archiv Soziale Bewegung


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger