Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Dienstag, 7. April 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Neuregelung mit den Gästeführungsunternehmen
 
Neuregelung mit den Gästeführungsunternehmen
Freiburger Gemeinderat bestätigte neue Form der Zusammenarbeit für offene und Gruppenführungen

Im vergangenen Jahr haben Geschäftsleitung und Aufsichtsrat
der FWTM einvernehmlich entschieden, das bisherige
Kooperationsmodell im Bereich der touristischen Gästeführungen
mit einem einzelnen Anbieter nicht länger
fortzuschreiben, sondern eine Kooperation mit allen
Gästeführungsunternehmen in Freiburg anzustreben. Der bisherige
Kooperationsvertrag mit dem privaten Gästeführungsanbieter
Freiburg Kultour war nach 15-jähriger Laufzeit bei
zweimaliger Verlängerung ausgelaufen. Der Gemeinderat hat in
seiner Sitzung vom 26. Juli 2011 in der Drucksache G-11/178
die Neuordnung der touristischen Gästeführungen und die neue
Kooperationsvereinbarung mit der FWTM gebilligt.

Nach mehrmonatigen Verhandlungen hat die FWTM nun mit 20
Freiburger Gästeführungsanbietern einen Kooperationsvertrag
geschlossen. Diese Anbieter dürfen in Zukunft den Zusatz
„offizieller Partner der Stadt Freiburg“ führen.

FWTM-Geschäftsführer Bernd Dallmann begrüßt diese
Entscheidung nachdrücklich: „Dies ist eine in jeder Hinsicht
positive Entwicklung für das Gästeführerwesen und damit für
den Tourismus in Freiburg. Mit dieser Entscheidung findet der
im Jahr 1996 begonnene Prozess seinen Abschluss, die
Gästeführungen aus der damals städtischen Verwaltung hin zu
einem gleichberechtigten, attraktiven Kooperationsmodell
zwischen Gästeführern und Stadt Freiburg bzw. FWTM zu
überführen.“

Der FWTM Aufsichtsrat hatte im Jahr 1996 beschlossen, den
seinerzeit von der FWTM vom Verkehrsamt der Stadt Freiburg
übernommenen Geschäftsbereich „Gästeführungen“ zu privatisieren.
Seinerzeit hat Herr Günter Ebi mit seinem Unternehmen
PromoVerlag und später dann „Freiburg Kultour“ diese
Ausschreibung für sich entschieden. Diese Vergabe wurde
nach Ausschreibung durch den Aufsichtsrat der FWTM zweimal
verlängert. In den vergangenen 15 Jahren haben Günter Ebi
und sein Unternehmen „Freiburg Kultour“ die touristische
Entwicklung in der Stadt maßgeblich mit qualitativ hochwertigen
touristischen kulturellen Gästeführungen geprägt. Mittlerweise
umfasst das Angebot von „Freiburg Kultour“ rund 150
verschiedene Führungen und Touren sowie die I-Tour, einen
audiovisuellen Rundgang durch die historische Altstadt
Freiburgs und das Augustiner Museum.

Aufgrund der sich veränderten Marktgegebenheiten und immer
mehr selbständiger Gästeführer, sowie des stark gestiegenen
touristischen Angebots in den letzten Jahren war es
mehrheitlich politischer Wille im Aufsichtsrat der FWTM, die
offizielle Kooperation mit nur einem Partner nicht mehr
auszuschreiben, sondern eine Kooperationsvereinbarung mit
allen Gästeführeranbietern abzuschließen und damit den
Marktzugang für alle in gleicher Weise zu gewährleisten.
Voraussetzung für diese Neuerung war bei den Verhandlungen
der FWTM, die bisherige Qualität und den bisherigen Umfang
der offenen Gästeführungen in Freiburg sicherzustellen und
dem Gästeführerwesen in der Stadt Entwicklungsmöglichkeiten
zu geben.

Im Juni dieses Jahres bot die FWTM nach Verhandlungen mit
den Freiburger Gästeführern allen 22 Gästeführungsanbietern
in Freiburg eine Kooperation an. 20 Unternehmen haben das
Angebot bisher angenommen und die Zusammenarbeit mit der
FWTM durch Unterschrift besiegelt. Ziel der Vereinbarung ist
es, das umfangreiche Angebot an unterschiedlichen Stadtführungen
in Freiburg zu erhalten und auszubauen sowie die
Qualität zu sichern. Die Vereinbarung enthält deshalb Mindestqualitätsstandards
für Gästeführer, die durch Ausbildungszeugnisse
oder entsprechende Berufspraxis nachgewiesen werden
müssen.

Die Gästeführer erbringen weiterhin ganzjährig so genannte
„offene Führungen“, also touristische Stadt- und
Münsterführungen nach einem definierten Qualitätsstandard
Die FWTM verpflichtet sich zum Vertrieb der Werbemaßnahmen
über die Tourist-Information und über das Internet.

Zwischen FWTM und den Gästeführern wird ein gemeinsamer
Ausschuss gebildet, in dem alle Fragen der Qualitätssicherung
besprochen werden, aber auch Streitigkeiten und Probleme
unter den Partnern geschlichtet werden können. Die
Kooperationsvereinbarung ist vorerst für drei Jahre
geschlossen. Neuen Interessenten ist der Zugang jeweils zum
01.08. eines jeden Jahres, mit der Neuerstellung der
Werbemittel, möglich.

FWTM-Geschäftsführer Bernd Dallmann betont ausdrücklich,
dass auch der bisherige exklusive Kooperationspartner
„Freiburg Kultour“ einer der 20 Vertragspartner sein wird und
mit seinem überaus großen Angebot wichtiger Bestandteil für
die Freiburger Gästeführungen bleiben wird. Insbesondere
erfreulich ist, dass es gelungen ist, alle wesentlichen Gästeführungsanbieter
zur Teilnahme an der neuen Regelung zu
bewegen. Dank gilt auch den vier Verhandlungsführern der
Gästeführungsunternehmen Anne Schmieder-Matten, Nicola
Aly, Joachim Scheck und Nikolaus Groß sowie dem bisherigen
exklusiven Partner „Freiburg Kultour“ für die sehr konstruktive
und kooperative Mitwirkung an der Erarbeitung des jetzt
vorliegenden Vertragswerkes. „Wir freuen uns nach z.T.
schwierigen Diskussionen auf die Umsetzung eines
vorbildlichen Modells zum Wohle der Gäste, aber auch zum
guten Miteinander des sich qualitativ und quantitativ positiv
entwickelnden Gästeführermarktes.“
 
Eintrag vom: 28.07.2011  




zurück
prolix_anzeige_subculture_2.jpg

Archiv Soziale Bewegung


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger