Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Freitag, 27. November 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
"Kaisers Gute Backstube" blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurĂĽck.
Neue Standorte & neue Jobs: „Kaisers Gute Backstube“ aus Ehrenkirchen setzte auch 2016 ihre positive Entwicklung fort

Familienbäckerei plant weitere Expansion und Baumaßnahmen und freut sich schon jetzt aufs 70. Firmenjubiläum im kommenden Jahr

Für „Kaisers Gute Backstube“ aus Ehrenkirchen war auch 2016 ein Jahr des Wachstums und der positiven Firmenentwicklung. Wie schon in 2015 konnte auch in den zurückliegenden zwölf Monaten mit 14 Prozent ein zweistelliger Umsatzzuwachs erzielt werden. Mit dem Restaurant „die Krone“ in Ehrenkirchen-Kirchhofen und drei neuen Filialen in Weil am Rhein, auf dem neuen Flagshipstore „die kaiserin“ dem Freiburger Güterbahnareal und in Schopfheim konnten seit dem vergangenen Sommer insgesamt vier neue Standorte entwickelt werden.

Bereits am 2. Februar steht in Müllheim mit dem Café „@werder“ die nächste Eröffnung einer neuen Filiale des Unternehmens an, das nun an 40 Standorten in der Region vertreten ist. „Wir werden auch 2017 weiter wachsen und freuen uns heute schon auf unser 70. Firmenjubiläum, das wir 2018 feiern dürfen“, sagt Geschäftsführerin Birgit Kaiser. Geplant seien zurzeit neue Filialen im Stadtteil Vauban in Freiburg und in Merzhausen, wo „Kaisers Gute Backstube“ bereits vertreten ist, wo aber ein Umzug in neue Geschäftsräume anstehen wird.

Die größte Veränderung steht allerdings am Stammsitz des Unternehmens in Ehrenkirchen-Kirchhofen an, wo die Planungen für einen Erweiterungsbau begonnen haben. „Das entsprechende Grundstück haben wir bereits erworben. Wir wollen unsere Produktionsabläufe und mit ihnen natürlich auch die Qualität unserer handwerklich gefertigten Produkte weiter voran bringen“, so Kaiser. Geplant sind derzeit eine neue Brezelfertigung, ein Showroom für Backkurse sowie Investitionen in technische Abläufe und Logistik.

Einen deutlichen Zuwachs von 30 auf 44 habe es 2016 bei den Auszubildenden im Unternehmen gegeben, berichtet die Geschäftsführerin weiter: „Wir spüren, dass unsere hausinternen Ausbildungskonzepte wie die „Kaiser Akademie“ und das drei Säulen Modell unserer Ausbildung, für das wir im vergangenen Jahr den begehrten bundesweit ausgeschriebenen „BakerMaker“ Ausbildungspreis der Fachpresse erhalten haben, greifen und uns im Wettbewerb um Azubis voranbringen“. Insgesamt wuchs die Belegschaft von „Kaisers Gute Backstube“ im zurückliegenden Jahr von 474 auf 490 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an. Rund 2 Mio. € wurden in eine neue Getreidemühle und weitere Infrastrukturmaßnahmen und die neuen Filialen investiert.

Über „Kaisers Gute Backstube“

Die „Kaisers Gute Backstube“ GmbH ist seit dem Jahr 1948 in Familienbesitz und versteht sich als in der Region verwurzelte Qualitätsbäckerei. Geführt wird das Unternehmen von Waltraud und Wolfgang Kaiser, die im Jahr 1979 den Bäckereibetrieb von ihren Eltern Frieda und Ernst Kaiser übernommen und die Expansion angestoßen haben. Seit 2007 gehören auch Tochter Birgit Kaiser sowie Gottfried Faller als Geschäftsführer für die Produktion zur Firmenleitung.
Mehr
Eintrag vom: 01.02.2017  




zurück
prolix_anzeige_subculture_2.jpg

Archiv Soziale Bewegung


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger