Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Donnerstag, 3. Dezember 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Taifun: Neue Kapazitäten für die Tofuherstellung
Die letzten Arbeiten im Bauprojekt sind beendet, der letzte Pinselstrich ist getan: Die Life Food GmbH/Taifun-Tofuprodukte hat den Bau ihres neuen Produktionsgebäudes abgeschlossen. Damit hat der Tofuhersteller nicht nur seine Kapazitäten erweitert, sondern auch den Standort Freiburg-Hochdorf gestärkt.

Nachdem im August 2014 der Spatenstich für die Erweiterung der bestehenden Firmengebäude getan worden war, konnte man Ende vergangenen Jahres nach und nach mit der Inbetriebnahme beginnen: Als erstes zogen die vier Verpackungslinien in die acht Meter hohe Halle ein. Rund 500.000 Packs verschiedener Tofuprodukte werden hier wöchentlich verpackt und mit Etiketten für 15 verschiedene Länder versehen. Denn unter der Marke Taifun sind die veganen Tofuspezialitäten der Freiburger europaweit im Naturkostfachhandel vertreten. Zusätzlich gibt es in Deutschland die Marke Tukan bio&vegan in konventionellen Supermärkten wie Edeka und Rewe.

Nach der Verpackung folgten Maschinen für die Herstellung der drei Tofu Salate, den neuesten Produkten aus dem Hause Taifun. Inzwischen wurden auch die freundlich gestalteten Sozialräume und Umkleiden für die Produktionsmitarbeiter in Betrieb genommen. Als Lebensmittelhersteller muss Life Food strenge Hygieneregeln befolgen, zu der das Tragen von Weißkleidung gehört. „Die Hygieneansprüche stellen neben Funktionalität und Brandschutz besondere Herausforderungen an die Bauplanung“, berichtet Geschäftsführer Alfons Graf. Mit dem kürzlichen Einzug der Produktionsplaner in das neue Großraumbüro, in dem ein modernes Bürokonzept mit integrierten schallgedämmten Gesprächsinseln umgesetzt wurde, ist der Bau nun endlich vollendet – erstmal: „Die noch nicht belegten Räumlichkeiten bieten Reserven für den Kapazitätsausbau der nächsten Jahre“, so Graf.

Die Erweiterung des Produktionsgebäudes im Gewerbegebiet Freiburg-Hochdorf, das Life Food schon 1995 bezogen hatte, ist das größte Bauprojekt in der 30jährigen Unternehmensgeschichte. Europas Marktführer in Sachen Bio-Tofu ermöglicht sich damit eine Steigerung der Produktionskapazitäten, denn die Anfrage nach den beliebten Tofuspezialitäten ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Zugleich bedeutet das Projekt eine Sicherung des Standorts Freiburg, wo Life Food bereits Ende der 80er Jahre den ersten Tofu herstellte und schafft im Zuge dessen neue Arbeitsplätze. Für das Gesamtprojekt investiert die Life Food GmbH bis 2018 rund 20 Millionen Euro.
 
Eintrag vom: 17.06.2016  




zurück
prolix_anzeige_subculture_2.jpg

Archiv Soziale Bewegung


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger