Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Mittwoch, 25. November 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
44. Freiburger Weinfest vom 2. bis 7. Juli rund um das Freiburger MĂŒnster
Generation Pinot mit DJs und Beats

Vom 02. bis Juli 7. dreht sich auf dem Freiburger MĂŒnsterplatz sechs Tage lang alles um den Badischen Wein. Vor der grandiosen Kulisse der gotischen Kathedrale haben Besucher die Möglichkeit sich durch die breite Weinvielfalt regionaler WeingĂŒter, Winzergenossenschaften und Gastronomiebetriebe zu verkosten.

Über 400 Weine und Sekte werden die Winzergenossenschaften und WeingĂŒter der Region prĂ€sentieren, darunter auch die neusten Tropfen des Jahrgangs 2014. „FĂŒr jeden Geschmack etwas dabei“ dĂŒrfte das Motto bei kulinarischen GenĂŒssen der „festen“ Art lauten. Mit einem Schwerpunkt auf der regionalen KĂŒche findet sich bei den teilnehmenden Gastronomiebetrieben auch der ein oder andere Anklang aus anderen europĂ€ischen KĂŒchenregionen. Wie vielfĂ€ltig das Angebot an Speisen und GetrĂ€nken ist, davon können sich Freiburger und viele auswĂ€rtige GĂ€ste beim Bummel mit Zwischenstopps rund um das Freiburger Wahrzeichen ĂŒberzeugen.

Das 44. Freiburger Weinfest wird nun bereits zum 16. Mal von der FWTM zusammen mit dem Badischen Weinbauverband in Zusammenarbeit mit WeingĂŒtern, Winzergenossenschaften und gastronomischen Betrieben veranstaltet. Das Fest wurde 1971 anlĂ€sslich des 850. StadtjubilĂ€um Freiburgs ins Leben gerufen.

Vielfalt rund ums MĂŒnster – die SĂŒdseite
Nach der Premiere im vergangenen Jahr sorgen die elf badischen Jungwinzer der „Generation Pinot“, einem Zusammenschluss junger Winzerinnen und Winzern, wieder fĂŒr frischen Wind auf dem Fest. Im Historischen Kaufhaus kommen 30 verschiedene Weine der teilnehmenden Mitglieder ins Glas. FĂŒr die passenden Beats sorgen von Donnerstag bis Dienstag: DJ Sperrholz Möller, Martin Mingres, Handicap & 4 Fingers, Enfield, Rio Rita DJÂŽs Buddy Belpaso (Jens Gallerund Hans Halberstadt) und Rainer TrĂŒby. Kulinarische Weinbegleiter bereitet das junge Cateringunternehmen „Pausenheld“ aus Bahlingen zu. So werden Pulled Porc Burger, Currywurst oder verschiedene Wraps in den gemĂŒtlichen Loungebereichen zwischen farbenfrohen Rosenstauden serviert.

An nun bereits gewohnter Stelle prĂ€sentiert das Weingut Franz Keller Schwarzer Adler aus Oberbergen zum dritten Mal seine Weine auf der MĂŒnsterplatzsĂŒdseite. Passende Kleinigkeiten von gehobenem Niveau werden vom Freiburger Restaurant Wolfshöhle zubereitet.

In Nachbarschaft finden sich die WeingĂŒter Batzenberg/Schönberg und die Werner Kurze GmbH. Die Tuniberger Winzergenossenschaften prĂ€sentieren ihre Weine zusammen mit dem Restaurant Fallerhof aus Hausen.

Bei der Alten Wache können Weinlieber aus ĂŒber 50 badischen Weinen und Winzersekten auswĂ€hlen. Neu in diesem Jahr ist eine Exklusiv-Weinbar mit einer besonderen Weinauswahl. Dort werden die Weine – anders als an den ĂŒbrigen WeinstĂ€nden – im großen Weinglas ausgeschenkt. Neben den klassischen WeinspezialitĂ€ten ist auch die „Kalte Sofie“ wieder dabei, ein von GeschĂ€ftsfĂŒhrerin Alixe Winter selbst kreierter geeister Wein. Der ausgefallene Sommerdrink ist so beliebt, dass wahre Fans fĂŒr den Genuss auch lange Warteschlangen am Ausschank in Kauf nehmen. Neuer Gastronomiepartner ist der Flammlachsstand von Johann Traber. Außerdem serviert „a la minute“ Spaghetti-Variationen und frisches MarktgemĂŒse. Am Haus der Alten Wache zeichnen wechselnde Formationen von Donnerstag bis Montag fĂŒr die musikalische Unterhaltung verantwortlich.

Das „Breisgauer Zelt“, das traditionsreichste Zelt auf dem Freiburger Weinfest, ist mit den vier Weinbaubetrieben – Winzergenossenschaft
Buchholz-Sexau, Winzergenossenschaft Glottertal, Weingut Moosmann Weingut, Ringwald sowie dem Landgasthof Kreuz aus dem Glottertal als Gastronomiepartner mit seiner gut bekannten, badischen KĂŒche vertreten. Neu ist, dass in diesem Jahr mehr Sitzgelegenheiten zum Genießen und Verweilen angeboten werden.

Genuss rund ums MĂŒnster – die Nordseite
Die BrĂŒcke von Breisach nach Freiburg schlĂ€gt der Badische Winzerkeller in diesem Jahr mit einem neu gestalteten Auftritt am Fuße des MĂŒnsterturms Er bringt die Weinvielfalt auf den Freiburger MĂŒnsterplatz und richtet sich fĂŒr die zahlreichen Besucher und GĂ€ste mit einem breiten Genussspektrum zum Probieren und Genießen links vor dem MĂŒnsterhauptportal. Wie ein Weingarten Freiburgs gastieren die Breisacher in der Art einer Schankwirtschaft im Freien und laden die GĂ€ste aus nah und fern zum Verweilen ein.

Zum zweiten Mal als „Duo“ mit dabei sind die KaiserstĂŒhler Winzer mit dem Schlossbergrestaurant Dattler. Neu ist der achteckige Pavillon mit 22 Weinen und Sekten im Außenbereich; im Zelt von Dattler werden 33 Weine und Sekte prĂ€sentiert. Ein Zusammenschluss, der einmal mehr das Zusammenspiel von höchstem Genuss mit ausgewĂ€hlten kulinarischen SpezialitĂ€ten verspricht.

Ebenfalls auf der MĂŒnsterplatznordseite werden die MarkgrĂ€fler WeingĂŒter und Winzergenossenschaften ihre Zelte aufschlagen – ein weiteres Mal gastronomisch unterstĂŒtzt von der GutsschĂ€nke Schneider in MĂŒllheim-Zunzingen, der Bauerntafel auf St. Barbara in Littenweiler und dem KĂ€s-LĂ€dele in Staufen.

Die Freiburger WeingĂŒter bieten wie gewohnt ihre Weine im hinteren Teil der Nordseite zur Verkostung an. Unterstrichen werden die „edlen Freiburger Tropfen“ dieses Jahr wieder durch Köstlichkeiten des Greiffenegg-Schlössle‘s und der Grace Wine Bar.

Eröffnung:
Eröffnet wird die 44. Auflage der beliebten Freiburger Veranstaltung am Donnerstag, den 2. Juli 2015 um 18 Uhr durch Freiburgs OberbĂŒrgermeister Dr. Dieter Salomon sowie den PrĂ€sidenten des badischen Weinbauverbands Kilian Schneider und Dr. Bernd Dallmann, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der FWTM. Traditionell werden im Rahmen der Eröffnungsfeier auch die neu gewĂ€hlte badische Weinkönigin und ihre beiden Prinzessinnen der Öffentlichkeit vorgestellt und ihr Glas erheben.

Öffnungszeiten:
TĂ€glich 17:00-24:00 Uhr
Samstag 15:00-24:00 Uhr
Sonntag 12:00-24:00 Uhr
Die Musik endet tÀglich um 23:00 Uhr.
 
Eintrag vom: 25.06.2015  




zurück
prolix_anzeige_subculture_2.jpg

Archiv Soziale Bewegung


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger