Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Donnerstag, 26. November 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Freiburg: Zufriedene Mienen beim 43. Freiburger Weinfest
Wetterkapriolen und Fußballweltmeisterschaft zum Trotz

Neue Anbieter ziehen vor allem jĂŒngeres Publikum an

Eine positive Bilanz ziehen Gastronomen und Winzer aus der Region nach dem 43. Freiburger Weinfest. Freiburger und viele auswĂ€rtige GĂ€ste fĂŒllten an sechs Tagen den Freiburger MĂŒns-terplatz. „Wegen der WM-Viertel- und -halbfinalspiele mit deutscher Beteiligung und des am spĂ€teren Abend einsetzenden Regens am Freitag und Montag und des starken Gewittersturms am Sonntag Abend kann mit etwa 75.000 Besuchern der Vorjahresrekord allerdings nicht ganz erreicht werden“, schĂ€tzt FWTM-Ab-teilungsleiter Wolfgang Schwehr.

„Das Publikum, das wir nochmals deutlich verjĂŒngen konnten, war ĂŒberwiegend sehr begeistert. Dank des buntgemischten Treibens, der angenehmen AtmosphĂ€re und der guten Stimmung ist fĂŒr uns die Weinfestbilanz sehr, sehr postiv“, resĂŒmiert Alixe Winter, GeschĂ€ftsfĂŒhrerin der Alten Wache, und ergĂ€nzt: „Das Wetter muss man nehmen, wie es ist.“ Jörg Dattler vom gleichnamigen Schlossbergrestaurant regt an, ĂŒber den Umgang mit den alle zwei Jahre auftretenden Terminkollisionen mit den großen Fußballturnieren Welt- und Europameisterschaft nochmals nachzudenken. Mit dem neuen Standort am vorderen Ende der Nordseite und der Partnerschaft mit den KaiserstĂŒhler Winzergenossenschaften ist er aber „sehr zufrieden“.

„Durch die neuen, jungen Mitanbieter und das jĂŒngere Publikum hat das Freiburger Weinfest nochmals deutlich gewonnen“, findet Sascha Weiss vom Freiburger Restaurant Wolfshöhle. Äußerst froh ist er darĂŒber, dass sein „gastronomisches Konzept mit kreativen Kleinigkeiten auf die Hand“ so gut ankommt. „Superzufrieden“ ist auch Marita Karle vom Wein- und Sektgut Gerhard Karle in Ihringen, die unter dem Schirm der Generation Pinot ertsmals ihre Weine auf dem Freiburger Weinfest prĂ€sentiert hat. „Uns macht es megaviel Spaß, dass unser gemĂŒtlicher, etwas rustikalerer Auftritt im Kaufhausinnenhof so gut ankommt. Im nĂ€chsten Jahr sind wir auf jeden Fall wieder mit dabei“, so Marita Karle weiter.
 
Eintrag vom: 08.07.2014  




zurück
prolix_anzeige_subculture_2.jpg

Archiv Soziale Bewegung


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger