Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Dienstag, 2. Juni 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Corny wirbt mit neuer Rezeptur ...
Alte und neue Verpackung von Corny / Foto: D. Jäger
 
Corny wirbt mit neuer Rezeptur ...
... oder: "Wie macht man aus weniger Ware mehr Geld?"

Der Müsliriegel Corny aus dem Hause Schwartau bewirbt dieser Tage sein Produkt mit Spots, in denen auf eine neue Rezeptur hingewiesen wird. In den Regalen des Einzelhandels verschwinden die bisherigen 10er Packungen und werden durch 6er Packungen getauscht, statt bisher EUR 2.29 kostet die kleinere Packung jetzt EUR 1,49 und täuscht damit eine nur geringfügige Preiserhöhung vor, keine 2 Cent je Müsliriegel.

Wer jedoch auf die kcal des Produkts schaut und jetzt sieht, dass ein Müsliriegel nur noch 62 kcal liefert (bisher waren es 82 kcal), der kann sich ggf. über die neue Rezeptur freuen, da sie ja vermeintlich einiges an kcal zu sparen verspricht. Nur - obgleich wohl wirklich die Rezeptur verändert wurde (die Angaben für Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett sind etwas anders wie bisher), sind die kcal pro 100 g fast unverändert. Und somit klärt sich die Ersparnis der kcal schnell damit auf, dass ein Riegelchen nur noch 20 g wiegt statt bisher 25 g.

Eine 10er Packung beinhaltete bisher 250 g Corny, die 6er Packung nur noch 120 g. Rechnet man jetzt ein wenig um, wie die Preisänderung tatsächlich zu Buche schlägt, kommt man auf eine Preissteigerung von 35,57 %. Das ist gewaltig in Zeiten, wo viele von einer Krise reden und ein allgemeiner Preisverfall befürchtet wird. Die "neue Rezeptur" hat wohl nur eines im Sinn: Verbraucher besser abzukassieren mit einem Produkt, an das sich viele als Pausen- und Reisesnack gewöhnt haben.

Guten Appetit!
 
Eintrag vom: 05.06.2009 Autor: Daniel Jäger




zurück
prolix_anzeige_subculture_2.jpg

Archiv Soziale Bewegung


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger