Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Freitag, 5. Juni 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Neun Wintersterne fĂŒr eine Sternennacht
 
Neun Wintersterne fĂŒr eine Sternennacht
Virtuelles Gewinnspiel startet in den StĂ€dten des SĂŒdens

Die „Sterne des SĂŒdens“, ein Zusammenschluss der neun kreisfreien StĂ€dte in Baden-WĂŒrttemberg, laden in der Winterzeit zu einem etwas anderen Gewinnspiel ein. Zur Verlosung steht eine Sternennacht voller kulinarischer HochgenĂŒsse im Mercedes-Benz Museum mit Übernachtung im Le MĂ©ridien Stuttgart.

In den neun StĂ€dten Baden-Baden, Freiburg, Heidelberg, Heilbronn, Karlsruhe, Mannheim, Pforzheim, Stuttgart und Ulm können ab dem 22. November nach und nach neun Wintersterne entdeckt und virtuell mit der Sternsammler-App gesammelt werden. Durch das Sammeln eines dieser besonderen Sterne, erkennbar durch den winterlichen Eiskristall, nimmt der Sternsammler an der Verlosung fĂŒr das große Winter-Gewinnspiel teil. Mit jedem weiteren gesammelten Winterstern aus einer anderen Stadt erhöhen sich die Chancen auf den Gewinn. Die Wintersterne sind an besonders „winterlichen“ Orten der neun StĂ€dte platziert und zeigen auf diese Weise den Mitspielern, dass die „Sterne des SĂŒdens“ auch im Winter einiges zu bieten haben.

Tipps und Hinweise, wo genau die Wintersterne zur Teilnahme am Gewinnspiel zu finden sind, können wĂ€hrend der gesamten Gewinnspiellaufzeit auf Facebook, Twitter und auf der Homepage der „Sterne des SĂŒdens“ gesammelt werden.

Unter allen Teilnehmern, die mindestens einen Winterstern gesammelt haben, wird am Ende des Gewinnspiels (09. Januar 2014) ein Dinner fĂŒr zwei Personen bei den SternennĂ€chten im Mercedes-Benz Museum inkl. einer Übernachtung im luxuriösen Le MĂ©ridien Hotel in Stuttgart verlost. Der Gewinner wird am 10. Januar persönlich benachrichtigt.

Mehr Informationen und Download der Sternsammler-App:
www.die-sterne-des-suedens.de
Mehr
Eintrag vom: 22.11.2013  




zurück
prolix_anzeige_subculture_2.jpg

Archiv Soziale Bewegung


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger