Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Sonntag, 20. September 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Ferien fĂŒr Zwerge und Prinzessinnen
MĂ€rchenhafte Urlaubsangebote fĂŒr Familien in Baden-WĂŒrttemberg

Als RotkĂ€ppchen auf die BĂŒhne treten, mit dem gestiefelten Kater durch die Natur wandern und Aschenputtel im Freizeitpark besuchen: MĂ€rchenhaft werden in diesem Sommer die Familienferien in Baden-WĂŒrttemberg. Geschichten mit sprechenden Tieren und schönen Prinzessinnen, furchterregenden Riesen und mĂ€chtigen Zauberern faszinieren Kinder bis heute. Deshalb greifen die Anbieter, die das baden-wĂŒrttembergische GĂŒtesiegel „familien-ferien“ tragen, das Thema mit MĂ€rchennĂ€chten, Rundwegen, Geocaching-Touren und vielem mehr in ihren Urlaubsprogrammen auf.

Das liegt besonders nahe, wenn es bekannte Autoren oder ErzĂ€hlungen gibt, die aus der Region stammen, wie zum Beispiel in Baiersbronn: Dort ist dem in Stuttgart geborenen Dichter Wilhelm Hauff und seinem SchwarzwaldmĂ€rchen „Das kalte Herz“ ein ganzes Museum gewidmet. Kinder können in diesem Haus basteln, spielen und malen. Die Ausstellung ĂŒber das Leben im Murgtal und die Hör- und Videostationen sind fĂŒr Groß und Klein interessant. Rund um dieses Museum hat Baiersbronn im Nordschwarzwald ein Ferienprogramm mit MĂ€rchen-Cache und anderen Angeboten geschaffen. Und im Oktober werden alle GĂ€ste noch einmal auf besondere Weise in die MĂ€rchenwelt entfĂŒhrt: Dann treffen sich die MĂ€rchenerzĂ€hler bei einem internationalen Festival in Baiersbronn (www.baiersbronn.de).

Sie ĂŒben, laut und deutlich zu sprechen, lernen Neues ĂŒber ihre Körpersprache und haben obendrein viel zu lachen. Ein Theaterkurs ist fĂŒr Kinder eine tolle Erfahrung. WĂ€hrend der Sommerferien laden im Hochschwarzwald Profis vom Galli Theater Freiburg dazu ein. Gemeinsam mit den jungen GĂ€sten inszenieren sie verschiedene MĂ€rchen und prĂ€sentieren sie vor großen und kleinen Zuschauern. Zudem tritt das Galli-Ensemble an verschiedenen Orten im Hochschwarzwald selbst auf die BĂŒhne und spielt MĂ€rchentheater. Beim Ferienprogramm wandern die Kinder auch auf den Spuren des „gestiefelten Katers“ oder von „HĂ€nsel und Gretel“ und basteln MĂ€rchenfiguren aus Material, das sie im Wald gesammelt haben (www.hochschwarzwald.de).

„Verwunschen und verzaubert“ lautet das Jahresmotto auf der Insel Mainau im Bodensee. MĂ€rchenhaft sind die GĂ€rten eigentlich immer, nun entdecken Besucher darin auch noch Waldgeister, sprechende Pflanzen, Blumentiere, Riesen und Zwerge. Sogar ein Wunschbaum steht dort, der die Bitten der Besucher aufnimmt. Mit einer Karte können kleine Besucher den Mainau-Schatz suchen und im Insektengarten manches Geheimnis der Bienen lĂŒften. Kinder bis 12 Jahren zahlen ĂŒbrigens keinen Eintritt auf der Insel (www.mainau.de).

Auch in den Freizeitparks des Landes stĂ¶ĂŸt man auf mĂ€rchenhafte Geschichten. Schon vor ĂŒber 200 Jahren erzĂ€hlte man sich in der Region um Cleebronn die Sage von einer MĂŒhle, die Frauen wieder jung mahlt. Am 30. Juni 1929 wurde dort die erste AltweibermĂŒhle des Erlebnisparks Tripsdrill eröffnet, die mit ihrer 60 Meter langen Rutschbahn bis heute das Wahrzeichen von Tripsdrill ist. Ihr zu Ehren feiert der Park jedes Jahr am 30. Juni ein MĂŒhlenfest mit Schubkarrenrennen und historischem Handwerk (www.tripsdrill.de).

Die Besucher des Europa-Parks Rust können in Grimms MĂ€rchenwald jetzt sechs weitere Geschichten erleben: Sie locken Rapunzel aus ihrem Turm, hören „Sieben auf einen Streich“ und probieren, ob ihnen vielleicht Aschenputtels Schuh passt. Vom 17. bis zum 19. Mai richtet der Park dort auch ein MĂ€rchenfest aus. Nicht nur an diesem Wochenende, sondern bis Ende November kann man einen „mĂ€rchenhaften Familien-Kurzurlaub“ mit Eintritt in den Park, Übernachtung im Hotel Colosseo, Dornröschen-Behandlung und Elfen-Verwöhntag im Wellness & Spa buchen (www.europapark.de).

Alle genannten und rund 200 weitere geprĂŒfte Anbieter tragen das GĂŒtesiegel „familien-ferien“, das von der Tourismus Marketing GmbH Baden-WĂŒrttemberg (TMBW) gemeinsam mit dem Deutschen Hotel- und GaststĂ€ttenverband (DEHOGA) Baden-WĂŒrttemberg vergeben wird. Darunter sind Restaurants und Pensionen, Bauernhöfe und Sterne-Hotels, Feriendörfer und CampingplĂ€tze, Freizeitparks, Museen und ganze Urlaubsorte und Regionen. Weitere Informationen und den Katalog „familien-ferien in Baden-WĂŒrttemberg 2013“ erhalten Urlauber unter www.familien-ferien.de, Telefon 0 77 22 / 9 64 81 19.
Mehr
Eintrag vom: 20.05.2013  




zurück
prolix_anzeige_subculture_2.jpg

Archiv Soziale Bewegung


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger