Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Sonntag, 7. Juni 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Von Hochkultur bis Leberknödel
Der Pfalzgraf bei Rhein vom Mainzer Kurf√ľrstenzyklus ¬© Landesmuseum Mainz
 
Von Hochkultur bis Leberknödel
Baden-W√ľrttemberg feiert Wittelsbacherjahr

STUTTGART/MANNHEIM. Im Jahr 2013 erinnern √ľber 40 St√§dte im S√ľdwesten Deutschlands an die ber√ľhmte Adelsdynastie der Wittelsbacher. Den H√∂hepunkt des Wittelsbacherjahres bildet die zweite Ausstellung der L√§nder Baden-W√ľrttemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen ‚ÄěDie Wittelsbacher am Rhein. Die Kurpfalz und Europa‚Äú, die die Reiss-Engelhorn-Museen und die Staatlichen Schl√∂sser und G√§rten Baden-W√ľrttemberg ab Herbst gemeinsam in Mannheim zeigen.

Nordbaden erh√§lt als Schauplatz dieses zentralen Kulturereignisses Unterst√ľtzung durch die Tourismus Marketing GmbH Baden-W√ľrttemberg (TMBW), die das Wittelsbacherjahr in den Mittelpunkt ihrer Aktivit√§ten im Segment Kultur stellt. Gemeinsam mit der Ferienroute der Burgenstra√üe organisiert die TMBW eine Pressereise in die Wittelsbacherregion Rhein-Neckar. Au√üerdem wird Kulturinteressierten das Gro√üprojekt auf den anstehenden Reisemessen CMT in Stuttgart und ITB in Berlin vorgestellt.

‚ÄěGerade der nordwestliche Teil des heutigen Bundeslandes Baden-W√ľrttemberg erhielt unter den Wittelsbachern entscheidende Pr√§gungen. Neben den Residenzorten Heidelberg und Mannheim erlebten weitere St√§dte wie Schwetzingen, Weinheim, Mosbach, Eberbach oder Wiesloch unter den Kurf√ľrsten aus dem Hause Wittelsbach ihren Aufstieg‚Äú, sagt TMBW-Gesch√§ftsf√ľhrer Andreas Braun. ‚ÄěIn dem wunderbaren Puzzle unseres gro√üen Landeswappens ist der goldene L√∂we der wittelsbachischen Pfalzgrafen direkt neben dem W√ľrttemberger Wappen zu finden.‚Äú

Nach den guten Erfahrungen, die man 2010 bei der gemeinsamen Vermarktung des Stauferjahres gemacht habe, sei die TMBW sofort bereit gewesen, die Kooperation mit den Reiss-Engelhorn-Museen fortzusetzen, zumal das Wittelsbacher-Thema gro√ües Potential habe. Die gro√üe 3-L√§nder-Ausstellung im Museum Zeughaus und im Mannheimer Barockschloss mit den vielen einmaligen Kunstwerken und Sch√§tzen sei f√ľr Kulturreisende aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland ein Magnet. Viele Touristen seien zugleich neugierig, warum sie in so vielen Orten Nordbadens die wei√ü-blauen Rauten der Wittelsbacher vorfinden, die sie f√ľr ein bayerisches Zeichen halten, so Andreas Braun.

Auch die N√§he der vier hochkar√§tigen Kurf√ľrstenschl√∂sser Heidelberg, Mannheim, Schwetzingen und Weinheim sei ein Alleinstellungsmerkmal der Wittelsbacherregion. Und schlie√ülich punkte Nordbaden mit besonderen kulinarischen Spezialit√§ten auf der Speisekarte. Hier gebe es durchaus Parallelen zwischen den beiden von den Wittelsbachern regierten F√ľrstent√ľmern: Dampfnudel und Leberkn√∂del etwa f√§nden sich in beiden Landstrichen ‚Äď jedoch in unterschiedlicher regionaler Zubereitung. ‚ÄěDas sind schmackhafte Zeugnisse der jahrhundertelang parallel ausge√ľbten Herrschaft der Wittelsbacher in der Kurpfalz und in Bayern.‚Äú
Mehr
Eintrag vom: 07.01.2013  




zurück
prolix_anzeige_subculture_2.jpg

Archiv Soziale Bewegung


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger