Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Sonntag, 7. Juni 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Tourismus in Baden-W├╝rttemberg weiter im Auftrieb
Tourismusminister Bonde erwartet trotz konjunktureller Abk├╝hlung f├╝r 2012 neue Rekordzahlen / DEHOGA-Pr├Ąsident Schmid mit Verdienstmedaille geehrt

ULM, 6. Dezember 2012 ÔÇô Nachdem die Tourismusbranche im Land 2011 das erfolgreichste Jahr ihrer Geschichte feiern konnte, setzt sich die positive Tendenz auch im laufenden Jahr fort. Trotz erster Anzeichen f├╝r eine konjunkturelle Abk├╝hlung zeigte sich der Pr├Ąsident des baden-w├╝rttembergischen Tourismus-Verbandes und Tourismusminister, Alexander Bonde, auf der heutigen Delegiertenversammlung des Verbandes in Ulm zuversichtlich: ÔÇ×F├╝r eine abschlie├čende Bilanz ist es zwar noch zu fr├╝h. Aber wir d├╝rfen optimistisch sein, dass wir die Rekordzahlen des vergangenen Jahres zumindest halten, wenn nicht gar ├╝bertreffen k├Ânnen.ÔÇť

Bis Ende September wiesen sowohl die Ank├╝nfte als auch die ├ťbernachtungen im Land ein deutliches Plus von 5,3 Prozent gegen├╝ber dem Vorjahreszeitraum auf. Auch wenn noch immer mehr als drei Viertel der G├Ąste aus dem Inland k├Ąmen, gehe das Wachstum wie bereits in den Vorjahren vor allem auf das Konto der ausl├Ąndischen G├Ąste, so der Minister, der auch Aufsichtsratsvorsitzender der Tourismus Marketing GmbH Baden-W├╝rttemberg (TMBW) ist. ÔÇ×Mit 8,5 Prozent liegen die Steigerungen bei den ├ťbernachtungen hier wieder fast im zweistelligen Bereich.ÔÇť

Bonde zeigte sich erfreut, dass insbesondere das Projekt ÔÇ×Gr├╝ner S├╝denÔÇť, mit dem Baden-W├╝rttemberg f├╝r nachhaltige und ├Âkologische Urlaubsangebote wirbt, ├╝beraus erfolgreich gestartet sei: ÔÇ×Die Initiative tr├Ągt dazu bei, den Ruf Baden-W├╝rttembergs als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltvertr├Ąglichkeit zu festigen.ÔÇť Der ÔÇ×Gr├╝ne S├╝denÔÇť werde 2013 mit einem erweiterten Angebot fortgef├╝hrt.

Angesichts eines immer st├Ąrker umk├Ąmpften Reisemarktes rief der Tourismuspr├Ąsident dazu auf, das Profil Baden-W├╝rttembergs als einzigartige Destination auch in Zukunft mit Themen zu sch├Ąrfen, die die besonderen St├Ąrken des Landes unterstreichen. Er begr├╝├čte in diesem Zusammenhang den von der TMBW entwickelten Themenschwerpunkt ÔÇ×Wege durch den Weins├╝denÔÇť, der ab dem kommenden Jahr unterschiedliche weintouristische Angebote b├╝ndeln wird. ÔÇ×Das Projekt verbindet Naturerlebnis mit regionalem Genuss und tr├Ągt damit zur Profilierung unseres Landes als nachhaltiges Genie├čerland beiÔÇť, sagte Bonde vor den Delegierten in Ulm.

Um die Stellung Baden-W├╝rttembergs als f├╝hrendes Genie├čerland zu festigen, werde die TMBW au├čerdem in Kooperation mit neun ÔÇ×F├╝nf Sterne SuperiorÔÇť-Hotels f├╝r die Spitzengastronomie und -hotellerie im Land werben. Mit der Kampagne ÔÇ×Best of SouthWest GermanyÔÇť solle vor allem in den wachstumsstarken Auslandsm├Ąrkten gezielt auf Baden-W├╝rttemberg aufmerksam gemacht werden.

Auch dank der vielf├Ąltigen kulturellen Angebote sieht Bonde den Tourismus im Land gut aufgestellt. Im kommenden Jahr werde ausdr├╝cklich daf├╝r geworben, dass der S├╝den nicht nur in seinen Metropolen kulturell viel zu bieten habe, sondern auch im L├Ąndlichen Raum. Solche bislang oft noch zu wenig genutzten touristischen Potenziale gelte es f├╝r die Zukunft weiterzuentwickeln.

Im Rahmen der Delegiertenversammlung zeichnete Minister Bonde den langj├Ąhrigen Pr├Ąsidenten des Hotel- und Gastst├Ąttenverbandes DEHOGA Baden-W├╝rttemberg e.V., Peter Schmid, mit der Verdienstmedaille des Tourismus-Verbandes aus. In seiner Laudatio nannte Bonde den Geehrten einen ÔÇ×Vork├Ąmpfer f├╝r regionalen GenussÔÇť. ÔÇ×Peter Schmid hat sich als Gr├╝ndungsmitglied der Initiative ┬┤Schmeck den S├╝den` und als Initiator der ┬┤Biosph├Ąren-Gastgeber` im UNESCO-Biosph├Ąrengebiet Schw├Ąbische Alb mit gro├čer Leidenschaft f├╝r regionale Produkte und Spezialit├Ąten eingesetzt und damit fr├╝hzeitig das touristische Potenzial einheimischer Erzeugnisse erkanntÔÇť, betonte Bonde. In seiner Funktion als DEHOGA-Pr├Ąsident habe er sich zudem auf dem Gebiet der Aus- und Weiterbildung vorbildhaft f├╝r die Belange des touristischen Nachwuchses stark gemacht.
Mehr
Eintrag vom: 08.12.2012  




zurück
prolix_anzeige_subculture_2.jpg

Archiv Soziale Bewegung


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger