Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Donnerstag, 6. August 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


6. Street Food Market
Street Food 2019 © FWTM Angelina Antal
 
6. Street Food Market
1. + 2. August 2020, Messe Freiburg

Vorabregistrierung fĂŒr den 6. Street Food Market Freiburg auf der neuen Website www.streetfoodmarket-freiburg.de

Am 1. und 2. August findet der 6. Street Food Market als erste Veranstaltung seit dem 8. MĂ€rz 2020 auf dem Freiburger MessegelĂ€nde statt. In diesem Jahr laden dafĂŒr rund 30 Food Trucks an zwei Tagen auf dem Messeboulevard der Messe Freiburg zum Schlemmen und Genießen ein. „Die FWTM freut sich ganz besonders, auch in diesem ganz besonderen Jahr den Street Food Market zu veranstalten und so die Betreiber der Food Trucks in der aktuell schwierigen Lage unterstĂŒtzen zu können wie aber auch den Besuchern ein kulinarisches Angebot zu bieten“, so Daniel Strowitzki, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der FWTM.

Erstmals mit dabei ist in diesem Jahr „Bao Buns Burger Truck” sowie „Cuisine Marrakech”, der marokkanische Tajine Gerichte mit Rindfleisch oder GemĂŒse anbietet, oder auch der Truck “Veggie Bun”, der vegetarische und vegane Speisen im Angebot hat. Ausgefallenes gibt es in diesem Jahr am Truck “The Butcher” der Feinkost Metzgerei Pum aus Freiburg: Diese hat Camel- und Krokodil-Burger im Angebot. Außerdem locken an den Food Trucks Beefburger, SĂŒĂŸkartoffelpommes, Hofeis, sĂŒĂŸe und herzhafte CrĂȘpes, Pulled Beef, Frozen Yogurt & Ice Cream, Kalte Sofie, Burritos, Tacos, Nachos u.v.m. Daneben gibt es weitere Attraktionen: So können die Besucher_innen in einem Tauchcontainer Schnuppertauchen oder in einer Fotobox Erinnerungsfotos fĂŒr Zuhause schießen. Die kleinen Besucher dĂŒrfen sich auf ein Kinderkarussell sowie Ballons freuen. FĂŒr die richtige Stimmung
sorgt mit seinen Vinyl Schallplatten DJ Buddy Belpaso. Alle Infos zum Angebot gibt es auch auf der neuen Website www.streetfoodmarket-freiburg.de.

Neu ist in diesem Jahr die aufgrund der Corona-Pandemie eingefĂŒhrte zwingende Vorabregistrierung fĂŒr Besucherinnen und Besucher, inkl. der notwendigen Auswahl eines Timeslots von jeweils zweieinhalb Stunden, in denen der Street Food Market besucht werden kann. Zum Ende eines Timeslots werden alle Besucherinnen und Besucher ĂŒber den Ausgang vom VeranstaltungsgelĂ€nde begleitet. So kann zu jeder Zeit die Unterschreitung der jeweilig zulĂ€ssigen Gesamtpersonenzahl von 500 Personen sowie die Nachverfolgung von möglichen Infektionsketten gewĂ€hrleistet werden. Die Registrierung erfolgt online, auf der neuen Website des Street Food Markets. Besucher_innen wĂ€hlen dafĂŒr einen oder mehrere Timeslots aus und bezahlen fĂŒr einen Timeslot pro Ticket 10 Euro TicketgebĂŒhr. 8 Euro davon werden beim Einlass zum Street Food Market in Form von Verzehrgutscheinen im Wert von jeweils 1 Euro umgewandelt, die die Besucher_innen an jedem beliebigen Food Truck oder GetrĂ€nkestand einlösen können. FĂŒr Attraktionen wie das Kinderkarussell oder die Ballons sind die Verzehrgutscheine ebenfalls gĂŒltig.

Die rund 30 Food Trucks öffnen ihre Verkaufsklappen am Samstag, 1. August und Sonntag, 2. August jeweils ab 11 Uhr. VerfĂŒgbare Timeslots je 500 Personen gibt es am Samstag von 11:00 bis 13:30 Uhr, 14:00 bis 16:30 Uhr, 17:00 bis 19:30 Uhr und 20:00 bis 22:30 Uhr. Am Sonntag werden Timeslots von jeweils 11:00 bis 13:30 Uhr, 14:00 bis 16:30 Uhr und 17:00 bis 19:30 Uhr angeboten. Der Einlass erfolgt erst zu Beginn des angegebenen
Timeslots. Es gibt zwei EingÀnge zum Street Food Market, um die Wartezeiten bestmöglich zu reduzieren: einen Eingang bei Messehalle 1 sowie einen Eingang bei Messehalle 4 (SICKARENA). Durch Vorzeigen des Besuchertickets sind die Besucher_innen berechtigt, 30 Minuten vor Beginn des Timeslots zunÀchst den Eingangsbereich zu betreten, in dem sie bereits die Verzehrgutscheine erhalten können, bevor es dann auf den Messeboulevard geht. Der Ausgang des Street Food Markets befindet sich in der Mitte des Messeboulevards vor Messehalle 2.
Mehr
Eintrag vom: 21.07.2020  




zurück
prolix_anzeige_subculture_2.jpg

Archiv Soziale Bewegung


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger