Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Donnerstag, 6. August 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Plaza Culinaria
6. – 8. November 2020, Messe Freiburg

Deutschlands GenieĂźer Messe Nr. 1, die Plaza Culinaria in Freiburg, kann infolge der Corona-Pandemie im November 2020 nicht stattfinden.

Entscheidung der Messeleitung steht im Einklang mit dem Ergebnis einer groĂźen Ausstellerbefragung.

Neuer Plaza Culinaria Online-Marktplatz soll ab Ende Oktober über die ausgefallene Veranstaltung ein wenig hinwegtrösten.

„Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht und mit vielen Ausstellern gesprochen“, sagt FWTM-Geschäftsführer Daniel Strowitzki. „Am Ende fiel das Votum mit weit über 60 Prozent aber sehr eindeutig aus: Vor dem Hintergrund der vielen Unsicherheiten beim Thema Großveranstaltungen und angesichts der strengen Corona-Auflagen, hinter denen wir alle voll und ganz stehen, macht es keinen Sinn, die Plaza Culinaria 2020 durchzuführen“.

Deutschlands beliebteste Genießer Messe fällt damit zum ersten Mal seit ihrer Gründung im Jahr 2004 aus. „Es tut zwar weh, aber wir tragen diese Entscheidung alle mit“, so Stammaussteller René Gessler vom Hotel Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen. Mit seinem Team ist Gessler in den vergangenen Jahren einer der Motoren beim „Genuss Festival“ und der „Charity Night“ im Rahmen der Messe gewesen. „Beides wäre in diesem Jahr angesichts der Corona-Verordnung und den daraus folgenden Abstandsregeln nicht machbar gewesen“, so Gessler weiter.

Als „Trostpflaster“ für Fans und Aussteller der Messe wird es ab Ende Oktober aber einen Plaza Culinaria Online Shop und Marktplatz mit vielen Produkten aus dem Messesortiment geben, so Daniel Strowitzki: „Dieser Online-Marktplatz, den wir in Zusammenarbeit mit der Freiburger OXID eSales AG erstellen werden, soll uns allen die Wartezeit auf die nächste richtige Plaza Culinaria im Herbst 2021 überbrücken helfen und natürlich einen Beitrag dazu leisten, dass unsere Aussteller ihre Umsatzeinbußen ein wenig abfedern können wie aber auch den Besuchern die Möglichkeit geben, liebgewonnene Produkte der vergangenen Plazas zu erwerben“.

Auf der Basis der aktuellen Corona-Verordnung des Landes hätte die Plaza Culinaria in diesem Jahr maximal 20.000 Besucher (2019: 43.000) haben können. Der Besuch der Messe hätte nur mit Voranmeldung in bestimmten Zeiträumen von bis zu 5 Stunden und ohne Ticketing vor Ort auf der Messe stattfinden können. In den Hallen hätten die Besucher Masken tragen und 1,5 m Mindestabstand halten müssen. Somit wäre der Charakter der Plaza Culinaria mit den Partys an den Messeständen und dem gemeinsamen Flanieren und Probieren nicht möglich. „Im Prinzip hätten wir für jeden Besucher auf der Messe 7 m² Fläche vorhalten müssen“, so Daniel Strowitzki. „Viele Aussteller haben vor dem Hintergrund all dieser Szenarien schon im Vorfeld eine Teilnahme an der Messe abgesagt.“ Eine seit Ende Juni laufende Ausstellerbefragung, an der sich in den ersten Tagen mehr als 150 Unternehmen beteiligt haben, zeigte denn auch: Weit mehr als die Hälfte der Befragten kann sich eine gelungene, stimmungsvolle und wirtschaftlich erfolgreiche Plaza Culinaria in diesem Jahr leider nicht mehr vorstellen. „Das macht die Durchführung auch für die verbliebenen Aussteller nicht mehr darstellbar, weshalb wir jetzt die Reißleine ziehen müssen“, so René Gessler und Daniel Strowitzki. „Schon heute freuen wir uns aber, unsere Gäste im November 2021 wieder begrüßen zu können!“
Mehr
Eintrag vom: 21.07.2020  




zurück
prolix_anzeige_subculture_2.jpg

Archiv Soziale Bewegung


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger