Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Montag, 17. Februar 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Fürstenberg würdigt langjährige Partnerschaften aus Gastronomie und Hotellerie
Wirteehrung Gruppenfoto (c) Fürstenberg Brauerei
 
Fürstenberg würdigt langjährige Partnerschaften aus Gastronomie und Hotellerie
Donaueschingen, Dezember 2019. Ob Taufe, Konfirmation, Hochzeiten, runde Geburtstage, Trauerfeier oder Stammtische und Vereinsfeste: In den Restaurants, Gaststätten und Cafés werden alle wichtigen Festtage des Lebens gefeiert. Die Gastronomen stehen allerdings vor durchaus unterschiedlichen Herausforderungen in wirtschaftlicher Hinsicht, auch was das Personal für Küche und Service betrifft. Als Gastronomiemarke setzt sich die Fürstenberg Brauerei deshalb für die Anliegen ihrer Partner in den Restaurants und Hotels nachhaltig ein. Ein guter Anlass, diese Zusammenarbeit zu würdigen, ist die traditionelle Wirteehrung.

Im Rahmen der Veranstaltung, die für den Geschäftsführer der Fürstenberg Brauerei, Georg Schwende, „immer eine der schönsten Aufgaben bei der Ausübung meiner Tätigkeit ist“, erhielten die Wirte eine persönliche Urkunde, auf der die Zeit ihrer Partnerschaft mit Fürstenberg festgehalten ist. Dazu gab es neben einer Brauereiführung auch ein Vier-Gänge-Menü mit korrespondierenden Fürstenberg-Bieren im Fürstenberg Bräustüble.

Für Georg Schwende ist das heimische Bier in der regionalen Küche „das flüssige Glaubensbekenntnis der Gäste, insbesondere der Stammgäste“. Die Kundenzufriedenheit habe für Brauerei und Gastronomie gleichermaßen höchste Priorität. Andererseits müssten auch die Zahlen stimmen. Nicht zuletzt deshalb wird Fürstenberg auch 2020 die Seminarreihe „Erfolgreiche Wirte“ weiterführen. Damit wolle man den Gastronomen dabei helfen, „nicht nur eine hervorragende Küche zu bieten, sondern vor allem auch wirtschaftlich erfolgreich zu sein“.

Mit gezielten Aktionen für die Gäste, aber auch mit Schulungen und Workshops sollen die Wirte für die Herausforderungen des Wettbewerbs fit gemacht werden. Fürstenberg ist ein verlässlicher Partner der Gastronomie, dies zeigten auch die zum Teil weit über 100 Jahre andauernden Geschäftsbeziehungen.

Auf stolze 160 Jahre mit Fürstenberg blickt das Wirtepaar Lydia und Egon Martin vom Hotel-Landgasthof Kranz in Hüfingen-Behla. Das Jahr 2019 ist für die beiden zudem ein besonderes Jubiläumsjahr: Zum einen befindet sich der Kranz seit 1859 im Familienbesitz, zum anderen betreibt ihn das Ehepaar Martin selbst seit über 35 Jahren. Und schließlich feierte Egon Martin im November seinen 65. Geburtstag.

Die Geehrten im Einzelnen:

25 Jahre
Café im Dorf, Brigachtal-Kirchdorf, Ulrike Dewintre-Grether und Harry Grether
Alte Tränke, Bad Rippoldsau, Stefan Schmid
Restaurant Weinhotel Adler, Endingen, Rüdiger Baptist
Pizzeria Ristorante Italia, Tuttlingen, Genesio Bevilacqua
Hotel Post-Italia, Albstadt-Tailfingen, Familie Antonio Costanzo
Ski Club Onstmettingen e.V., Albstadt Bike Marathon 

30 Jahre
S´Pfännle, Hinterzarten, Harald Schmidle
Getränkevertrieb, Schonach, Wolfgang Weber
Tanzlokal Okay, Donaueschingen, Ralf Bürger

40 Jahre
Gasthof zum Pflug, Schiltach, Familie Schillinger-Faißt
Stichwirtschaft, Albstadt-Onstmettingen, Familie Eberhard und Hannelore Stiefel

50 Jahre
Felsenstüble, St. Märgen, Familie Hermann
Getränkevertrieb Vögt, Löffingen, Albert und Angela Vögt

60 Jahre
Café Schorp, Bräunlingen-Döggingen, Herbert Schorp
Café-Restaurant Spieß, Balingen-Zillhausen, Doris Spieß

65 Jahre
Gasthof Pension Holzer Kreuz, Schönau, Familie Thomas Kiefer

85 Jahre
Hotel Restaurant Löwen, Schopfheim, Familie Walter Grether

99 Jahre
Metzgereigasthof Rebstock, Münchweier, Andreas und Helmut Kollofrath

100 Jahre
Gasthof Goldener Engel, Ihringen am Kaiserstuhl, Karlheinz Unverzagt

160 Jahre
Hotel-Landgasthof Kranz, Hüfingen-Behla, Familie Lydia und Egon Martin
 
Eintrag vom: 10.12.2019  




zurück
prolix_anzeige_subculture_2.jpg

Archiv Soziale Bewegung


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger