Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Mittwoch, 23. Oktober 2019
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr

Guten Morgen liebe Besucher unserer Webseite!
 
Hier wollen wir einige Tipps geben fĂŒr alle möglichen Formen der ErnĂ€hrung, wie die einfach lebensnotwendigen tĂ€glichen Mahlzeiten oder bewusstes, gesundes Essen, oder Möglichkeiten, nett essen zu gehen.
 
Ihre Prolix Redaktion

 
biersort.jpg
Altes Wirtshausschild,
Foto © Daniel JÀger (V.i.S.d.P.), Sommer 2004


Veranstaltungen 
 
Französischer Markt  in der Innenstadt Bad Krozingen
Französischer Markt / Foto: Veranstalter
 
Französischer Markt in der Innenstadt Bad Krozingen
BAD KROZINGEN. Am Freitag, den 6. September von 10.00 bis 20.00 Uhr und am Samstag, den 7. September 2019 von 9.00 bis 18.00 Uhr findet auf dem Bahnhofsplatz und in der FußgĂ€ngerzone ein Französischer Markt mit rund 20 StĂ€nden statt.

Original französische MarkthĂ€ndler bieten in bretonischer Fischertracht kulinarische Köstlichkeiten aus dem Land der Gourmets an. Zu den Gaumenfreuden gehören u. a. HĂ€hnchen Ă  la Provence, Flammkuchen, KĂ€se aus der Auvergne und Burgund, KĂ€se und WurstspezialitĂ€ten aus dem Baskenland, ElsĂ€ssischer Wein, Burgunderwein, CrepĂ©s, bretonische Kekse, Oliven und TrockenfrĂŒchte. Außerdem werden Schmuck, Seife aus der Provence und Arganöl angeboten.

Das bunte Markttreiben findet bereits zum vierten Mal statt. Es soll in der Innenstadt von Bad Krozingen französisches Flair verbreiten und das Einkaufserlebnis in den GeschÀften umrahmen.

Weitere Informationen gibt es bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder online ...
Mehr
 

Verschiedenes 
 
„Oh Solo Bio“
(c) Ralf Deckert/PressebĂŒro Freiburg
 
„Oh Solo Bio“
Ab September setzt Kaisers Gute Backstube auf 100 Prozent Bio-Brot im Sortiment!

GeschĂ€ftsfĂŒhrerin Birgit Kaiser: „Kaisers Gute Backstube setzt beim Thema Brot kĂŒnftig konsequent auf Bio-QualitĂ€t und RegionalitĂ€t!“

GeschĂ€ftsfĂŒhrer Gottfried Faller: „Zusammen mit unseren Partnern vor Ort setzen wir ein Konzept um, das bestens in die Zeit und zum LebensgefĂŒhl unserer Kunden passt!“

Ehrenkirchen/Freiburg, Aug. 2019. Die Zeit ist reif fĂŒr „Oh Solo Bio“! Ab September 2019 setzt Kaisers Gute Backstube aus Ehrenkirchen bei Freiburg in der Backstube zu 100 Prozent auf Bio-Brot! Unter dem Motto „Voll Bio & Volle Leidenschaft“ setzt das Familienunternehmen im 71. Jahr seines Bestehens konsequent fort, was schon seit Jahren Teil der Unternehmensphilosophie war, wie die beiden GeschĂ€ftsfĂŒhrer Birgit Kaiser und Gottfried Faller betonen: „Schon lange liegt der Bio-Anteil bei unseren Broten bei 40 Prozent“, so Kaiser. „Und ebenfalls schon lange sehen wir, wir gut Bio-Brote von unseren Kundinnen und Kunden angenommen werden.“ Da sei der nĂ€chste Schritt nur folgerichtig gewesen, wie Faller betont: „Wir haben lange mit Rezepturen und unterschiedlich langen TeigfĂŒhrungen experimentiert, haben externes Fachwissen ins Haus geholt und sind nun mehr denn je ĂŒberzeugt, dass wir mit Bio nur gewinnen können.“
Mehr
 


Veranstaltungen 
 
 
Karlsruhe: Neureuter Kerwe am dritten Augustwochenende
Fassanstich schon Freitag, dann Festzelt-Gaudi, Saueressen und mehr

Das dritte Augustwochenende in Neureut steht wieder im Zeichen der Kerwe. Ihr offizieller Auftakt erfolgt erstmals bereits am Freitag, 16. August, um 18 Uhr mit dem Fassanstich des Ortsvorstehers Achim Weinbrecht, begleitet vom Musikverein Neureut. Bis einschließlich Montag, 19. August, wird auf dem Festplatz am Adolf-Ehrmann-Bad eine der Ă€ltesten und grĂ¶ĂŸten Kirchweihen der Umgebung gefeiert.

GĂ€ste aus nah und fern sollten zu Fuß, per Rad oder mit Bus und Bahn kommen, denn Unterfeldstraße und Teutschneureuter/Untere Hardtstraße sind aus SicherheitsgrĂŒnden teilweise gesperrt - Anlieger und Badbesucher ausgenommen. Am Kerwe-Montag hat das Neureuter Rathaus ab 10.30 Uhr geschlossen. Drei Vereine (Turngemeinde sowie FC Germania Neureut und Fortuna Kirchfeld) kĂŒmmern sich wieder als "Arbeitsgemeinschaft Kerwe Neureut" um die Bewirtung des Festzelts. Drum herum locken rund vierzig StĂ€nde, Buden und FahrgeschĂ€fte.

Das bunte Treiben beginnt am Freitag um 14 Uhr mit einem Familiennachmittag, ab 20 Uhr bieten die "Moonlights" einen Oldie-Abend. Am Samstag, 17. August, geht der Festbetrieb auch um 14 Uhr los und findet ab 20 Uhr ("ZĂŒnftig gehts ab") im bayerischen Abend mit Wiesn- und Partyhits der "Wilden Engel" seinen Höhepunkt. Das Turmblasen des Neureuter Posaunenchors ab 8.30 Uhr in Nord- und SĂŒdkirche lĂ€utet den Kerwe-Sonntag mit FrĂŒhschoppenkonzert des Musikvereins ab 11 Uhr ein. Ab 18 Uhr sorgen die "Reindeers" ebenso wie die Karlsruher Rock 'n' Roll Clubs "Forever" und "Teddy Bears" sowie Showtanzgruppen fĂŒr Schwung. Der Montag hĂ€lt neben "Karl Knobloch" das ĂŒbliche Saueressen ab 11 Uhr bereit, ab 14.30 Uhr bieten die "Krawallschachteln" Seniorengymnastik, ehe ab 19 Uhr "Vorsicht Vier" und gegen 22 Uhr das Brillantfeuerwerk einheizen.
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
Der Tuniberger KĂ€semarkt in Schloss Reinach
Foto: Stefanie Salzer-Deckert
 
Der Tuniberger KĂ€semarkt in Schloss Reinach
Hier ist – fast – alles KĂ€se: Der „Tuniberger KĂ€semarkt“ feiert am 15. September sein 10-jĂ€hriges Bestehen!
Regionale und internationale KÀsespezialitÀten treffen auf ausgesuchte Feinkost und ausgewÀhlte Weine vom Tuniberg, vom Kaiserstuhl und aus dem MarkgrÀflerland
Rund 25 Aussteller bringen großartigen Genuss in den historischen Innenhof im Hotel Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen

So sehen Erfolgsgeschichten aus: „Als der Tuniberger KĂ€semarkt 2010 aus der Taufe gehoben wurde, sprachen wir noch vom großen Potenzial, den das Thema in der Region hat“, erinnert Hotelier RenĂ© Gessler sich. „Heute wissen wir: Die Veranstaltung hat sich etabliert und lockt jedes Jahr mehrere tausend Besucherinnen und Besucher nach Freiburg-Munzingen“. LĂ€ngst habe der Markt sein Stammpublikum gefunden, so Gessler weiter. Gleichzeitig entdeckten immer wieder neue GĂ€ste den Markt mit seiner besonderen Mischung aus regionalem und internationalem KĂ€se, regionalen Weinen und ausgesuchter Feinkost.

Am 15. September in Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen werden 25 Aussteller aus dem In- und Ausland in einem besonders geschmackvollen VerhĂ€ltnis aufeinandertreffen: Ausgesuchte KĂ€semanufakturen aus Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, Holland und der Schweiz kommen nach Freiburg und prĂ€sentieren ihre erstklassigen Produkte vor. Die passenden Begleiter dazu kommen von Winzern aus dem MarkgrĂ€flerland, vom Kaiserstuhl und natĂŒrlich von den Reblagen am Tuniberg. Dazu gesellen sich auch in diesem Jahr wieder verschiedene beliebte Feinkost- und Genuss-Klassiker.

„Unsere GĂ€ste wissen, dass sie hier eine besonders hohe QualitĂ€t und ausgesuchte Auswahl an Produkten vorfinden“, so RenĂ© Gessler. Die Kombination beispielsweise der regionalen Weine und internationalen KĂ€se-SpezialitĂ€ten sei eine einmalige Gelegenheit, Neues zu entdecken und mit BewĂ€hrtem zu verbinden. Nicht zuletzt deshalb seien viele Aussteller dem Markt nun schon im zehnten Jahr treu verbunden: Viele fĂŒhrende Lokalmatadore wie der Weinhof Karle aus Freiburg-Munzingen und die HolzofenbĂ€ckerei Riesterer aus Bollschweil, aber auch ĂŒberregionale Szene-Stars wie die Jumi KĂ€serei aus dem schweizerischen MĂŒnsingen sind auch in diesem Jahr wieder beim KĂ€semarkt vertreten. „Der KĂ€semarkt und unsere Ideen von QualitĂ€t und Genuss: Das passt einfach zusammen“, so RenĂ© Gesslers Fazit.

Der Eintritt zum KĂ€semarkt am 15. September 2019 von 11 bis 18 Uhr im Innenhof im Hotel Schloss Reinach ist frei.
 
 

Veranstaltungen 
 
Kultureller Stammtisch mit Über den Tellerrand e.V. Frankfurt
Foto: Veranstalter
 
Kultureller Stammtisch mit Über den Tellerrand e.V. Frankfurt
Kochen mit der mobilen StadtkĂŒche „Cocina popular“
Frankfurt am Sonntag, 11. August 2019, 15.00–19.00 Uhr, Eintritt frei

Wo lĂ€sst es sich schöner ĂŒber Freundschaft reden, als unter BĂ€umen und – wenn möglich – blauem Himmel? Der Frankfurter Verein Über den Tellerrand e.V. und das Museum fĂŒr Kommunikation laden gemeinsam zum Kulturellen Stammtisch ein. Menschen mit und ohne Fluchterfahrung lernen sich beim gemeinsamen Kochen kennen und blicken â€žĂŒber ihren Tellerrand“. Zum ersten Mal kommt auch die mobile StadtkĂŒche „Cocina popular“ zum Einsatz.

Kultureller Stammtisch zum Thema „Freundschaft“

Kurze ImpulsfĂŒhrungen durch die Ausstellung „Like you! Freundschaft digital und analog“ (bis 01. September 2019) ermuntern die Besucher*innen, persönliche Freundschaftsgeschichten zu erzĂ€hlen und sich ĂŒber ihr VerstĂ€ndnis von Freundschaft auszutauschen – vielleicht ist das sogar der Beginn von neuen Freundschaften? Neben dem Gestalten von FreundschaftsbĂŒchern und Mini-Leporellos regen auch kleine Leckerbissen zu vielfĂ€ltigen Blicken ĂŒber den jeweils eigenen Tellerrand an.

Cocina popular

Gemeinsam mit Über den Tellerrand e.V. hat der Offenbacher Produktgestalter Karl Martin Leo Becker (HfG Offenbach) eine mobile StadtkĂŒche entworfen. Die KĂŒche schafft temporĂ€re RĂ€ume der Begegnung, der sozialen Vernetzung und des gesellschaftlichen Austausches. Die ArbeitsflĂ€chen der KĂŒche, Lagerboxen, Waschbecken und Gaskochfeld können so ineinander verstaut werden, dass die KĂŒchenelemente frei verschoben und im öffentlichen Raum eingesetzt werden können.

Über den Tellerrand Frankfurt e.V.

Über den Tellerrand Frankfurt ist einer von ĂŒber 35 offiziellen „Satelliten“ (Standorten) des deutschlandweiten Netzwerkes „Über den Tellerrand“. Über den Tellerrand wurde 2013 in Berlin gegrĂŒndet und trĂ€gt seitdem dazu bei, dass die Integration in die Gesellschaft und soziale Teilhabe von Menschen mit Fluchterfahrung gelingt. Das mehrfach ausgezeichnete Integrationskonzept schafft RĂ€ume, die Begegnung und Austausch auf Augenhöhe ermöglichen und Freundschaften zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung fördern. Es werden beidseitig Vorurteile abgebaut, Offenheit und Respekt gefördert sowie Sprachkenntnisse und kulturelles Wissen weitergegeben.

Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt online ...
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
„SummerWine“ auf dem Rebberg
Markus Glöckler und Peter Ritzel / Foto: Veranstalter
 
„SummerWine“ auf dem Rebberg
BAD KROZINGEN. Am Freitag, den 9. August 2019 findet die Veranstaltung „SummerWine“ auf dem Bad Krozinger Rebberg mit dem Weingut Hugo Glöckler statt. Treffpunkt ist um 18.00 Uhr bei der Tourist-Information Bad Krozingen.

Die Teilnehmer erwartet eine kleine FĂŒhrung durch den Rebberg mit viel Wissenswertem zur Region und zum Thema Wein & Reben. Der Winzer Markus Glöckler prĂ€sentiert an lauschigen PlĂ€tzchen im Weinberg insgesamt sechs seiner Weine. Begleitend dazu werden regionale, hausgemachte kulinarische Köstlichkeiten serviert. Der erste Gang findet an einem wunderschönen Aussichtspunkt statt, die folgenden GĂ€nge an einer SchutzhĂŒtte in den Reben mit herrlicher Sicht Richtung Tunsel, ins MarkgrĂ€flerland und bis zu den SchwarzwĂ€lder Höhen. Der ehemalige Ortsvorsteher von Tunsel, Peter Ritzel, wird die eine oder andere Geschichte aus seiner kleinen Gemeinde parat haben. Renate und Markus Glöckler vom Weingut sowie Kurdirektor Rolf Rubsamen betreuen die GĂ€ste persönlich und sorgen fĂŒr eine rundum gelungene Veranstaltung.

Darauf dĂŒrfen Sie sich die Teilnehmer freuen: BegrĂŒĂŸung mit Vita Secco und 2018er Bad Krozinger SteingrĂŒble Gutedel trocken, dazu Bad Krozinger Sushi; 2018er Bad Krozinger SteingrĂŒble Weißburgunder Kabinett trocken und Grauburgunder Kabinett trocken, dazu SchĂ€ufele mit hausgemachtem Kartoffelsalat und frischem Bauernbrot; 2018er Bad Krozinger SteingrĂŒble Nobling SpĂ€tlese und 2017er SpĂ€tburgunder Kabinett trocken, dazu KĂ€se-Variation aus dem Elsass; 2017er Pinot Noir QbA und Winzersekt rosĂ© extratrocken, dazu SchwarzwĂ€lder Kirschtorte im Glas.

Weitere Informationen und Tickets fĂŒr die Veranstaltungen sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder online erhĂ€ltlich ...
Mehr
 

Verschiedenes 
 

(c) Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH
 
"Schmeck den SĂŒden"-Auszeichnung fĂŒr BUGA-Gastronomen
Löwen fĂŒr BUGA-Gastronomen - „Schmeck den SĂŒden“-Auszeichnung steht fĂŒr RegionalitĂ€t auf der Speisekarte

Vier gastronomische Betriebe auf der Bundesgartenschau in Heilbronn haben einen Löwen bekommen als QualitĂ€tsmerkmal fĂŒr „Schmeck den SĂŒden – Genuss außer Haus“. Je einen Löwen erhielten das Restaurant „Alte Reederei“, die Gastronomie von Voltino und der Metzgerei Gollerthan innerhalb der regionalen Genussmeile sowie die „pflanzBAR“ im Fruchtschuppen.

Die Auszeichnung „Schmeck den SĂŒden – Genuss außer Haus“ ist ein Gemeinschaftsprojekt des Ministeriums LĂ€ndlicher Raum und Verbraucherschutz, der DEHOGA Baden-WĂŒrttemberg und der Marketinggesellschaft Baden-WĂŒrttemberg. StaatssekretĂ€rin Friedlinde Gurr-Hirsch ĂŒberreichte die Löwen am Montag auf der BUGA und hob die Bedeutung regionaler Produkte hervor. „Die gezielte Verwendung heimischer und saisonaler Erzeugnisse stĂ€rkt unsere bĂ€uerlichen Familienbetriebe und hilft ihnen, unsere einmaligen Kulturlandschaften zu pflegen“, sagte sie. „RegionalitĂ€t, SaisonalitĂ€t und ein nachhaltiger Umgang mit den natĂŒrlichen Ressourcen spielen in den ErnĂ€hrungsbildungsangeboten des Landes sowie im Bereich der Außer-Haus-Verpflegung eine große Rolle. Mit der Regionalkampagne ‚NatĂŒrlich.VON DAHEIM‘ stellt die Landesregierung den Wert von Lebensmitteln aus Baden-WĂŒrttemberg und die Leistung der Menschen, die hinter diesen Produkten stehen, in den Mittelpunkt.“

Auch auf der BUGA spielt RegionalitĂ€t in vielen Bereichen eine Rolle. „Das Thema RegionalitĂ€t nehmen wir bei der Bundesgartenschau Heilbronn von Anfang an sehr ernst“, sagte Hanspeter Faas, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Bundesgartenschau Heilbronn GmbH. „Daher freut es uns, dass es durch die Einbindung der „Schmeck den SĂŒden “-Kriterien gelungen ist, den Anteil an regionalen Produkten in den Speisekarten auf der BUGA zu erhöhen.“ Die Auszeichnung setzt voraus, dass die gastronomischen Betriebe mindestens drei Gerichte auf ihrer Speisekarte haben, die nur aus regionalen Produkten hergestellt sind.

FĂŒr die GĂ€ste bedeuten die Löwen auf der Speisekarte einen deutlichen Mehrwert. „Mit ihrer Bereitschaft zur Kontrolle und die Kriterien fĂŒr die Auszeichnung „Schmeck den SĂŒden“-Genuss außer Haus“ zu erfĂŒllen, schaffen die Gastronomen Transparenz“, sagte Markus Koppe, Sprecher des ProjektRats „Schmeck den SĂŒden“.

„Schmeck den SĂŒden – Genuss außer Haus“ wird seit 2018 vergeben und bisher auch in 19 Großverpflegungsbetrieben umgesetzt. Das ĂŒber Jahrzehnte bewĂ€hrte Konzept der 330 ‚Schmeck den SĂŒden‘-Gastronomen stand hierbei Pate fĂŒr die Übertragung auf die Gemeinschaftsverpflegung und den Catering-Bereich.

Zu den regionalen Gerichten in der „Alten Reederei“ zĂ€hlen SchwĂ€bischer Sauerbraten mit SpĂ€tzle und „Böckinger Feldgschrei“, ein Eintopf aus Rindfleisch, Kartoffel, SpĂ€tzle und WurzelgemĂŒse. In der pflanzBAR steht unter anderem ein sĂŒĂŸes Blumenbeet oder ein BUGA-Veggie aus buntem GemĂŒse der Saison zur Auswahl. Die Metzgerei Gollerthan bietet verschiedene Maultaschengerichte an. Bei Voltino an der regionalen Genussmeile stehen herzhafte KĂ€seknöpfle und eine Schupfnudel-GemĂŒsepfanne auf der Speisekarte.

Dabei mĂŒssen die Rohprodukte fĂŒr diese Gerichte – insbesondere Fleisch, Eier, Milch und Milchprodukte, GemĂŒse, Kartoffeln und Obst – in Baden-WĂŒrttemberg erzeugt worden sein. Frischfleisch (Rind, Schwein und Lamm), sowie Fleischerzeugnisse und Eier mĂŒssen darĂŒber hinausgehend aus dem QualitĂ€tsprogramm des Landes dem QualitĂ€tszeichen Baden-WĂŒrttemberg (QZBW) oder Biozeichen Baden-WĂŒrttemberg (BioZBW) stammen. Vorverarbeitete Produkte mĂŒssen von in Baden-WĂŒrttemberg ansĂ€ssigen Herstellern stammen und möglichst ebenfalls das QualitĂ€tsprogramm des Landes tragen.

zum Bild oben:
Regionale Gastronomen servieren regionale Gerichte (v.l.): Otto Gollerthan, BUGA-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Hanspeter Faas, StaatssekretĂ€rin Friedlinde Gurr-Hirsch, Marcel KĂŒffner (Voltino), Volker Kutofsky, Sibylle Deitigsmann (beide PflanzBAR), Stefanie Singer (Alte Reederei) (c) Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH
Mehr
 

Verschiedenes 
 
31. Freiburger Weinkost vom 01. bis 11. August 2019
Freiburg Weinkost / Copyright: FWTM-Schoenen
 
31. Freiburger Weinkost vom 01. bis 11. August 2019
Freiburger Winzer laden ein

Die Freiburger Winzer und die FWTM laden als gemeinsamer Veranstalter der 31. Freiburger Weinkost vom 01. bis 11. August zum Verkosten ausgesuchter Freiburger Weine ein. Das Historische Kaufhaus verwandelt sich in diesen Tagen des „kleinen Freiburger Weinfestes“ in einen Ort der Geselligkeit. Eröffnet wird die Weinkost am Donnerstag, 1. August um 19 Uhr vor dem Historischen Kaufhaus durch BĂŒrgermeister Stefan Breiter zusammen mit der Badischen Weinkönigin Sina Erdrich, welche mit einem historischen Oldtimer vorgefahren werden. Die St. Georgener Rentnerband umrahmt die Eröffnung mit ihren Darbietungen.

Bernhard SchĂ€tzle vom Organisationskomitee freut sich auf die Freiburger Weinkost: „Der Innenhof des Historischen Kaufhauses und der Vorplatz mit Blick auf das Freiburger MĂŒnster bieten der Freiburger Weinkost ein ganz besonderes Ambiente und das macht auch den Charme der Weinkost – in gemĂŒtlicher Runde zusammenzukommen – aus.“

Auch in diesem Jahr verspricht das Angebot von Weinen und Winzersekten wieder besonderen Gaumengenuss. Die Freiburger WeingĂŒter Baumann, Hercher und SchĂ€tzle, das Weinhaus Opfingen und die Winzergenossenschaften Tiengen und Waltershofen sowie der Winzerverein Munzingen prĂ€sentieren 21 Weine, zwei Perlweine und fĂŒnf Winzersekte, die die Freiburger RebflĂ€chen von ĂŒber 700 Hektar rund um Tuniberg, Breisgau und MarkgrĂ€flerland hervorgebracht haben. Dominiert wird das Sortiment von der Burgunderfamilie mit Grau-, Weiß- und SpĂ€tburgundern sowie dem in Freiburg sehr beliebten Gutedel. Auch Bukettsorten wie Muskateller, Sauvignon Blanc und GewĂŒrztraminer ergĂ€nzen die Weinliste. Auch Variationen im Weinausbau wie der farblose Blanc de Noire vom SpĂ€tburgunder oder die CuvĂ©e der Weine der „Tuniberg Sommer“ lohnen ein „Probiererle“. Die Weine stammen grĂ¶ĂŸtenteils aus den JahrgĂ€ngen 2017 und 2018.

In bewĂ€hrter Weise offeriert der Caterer „A la minute“ den Besuchern ein auf den Wein abgestimmtes Speiseangebot. FĂŒr musikalische Unterhaltung sorgen die Rathauskapelle, die Rentnerband des Musikvereines St. Georgen und die SĂ€nger des MGV Lehen und Waltershofen.

Am Freitag, 2. August werden die Freiburger Weinkost und der ADAC SĂŒdbaden mit der Ankunft der Schauinsland Klassik Rallye gegen 19:30 Uhr einen gemeinsamen Auftritt auf dem MĂŒnsterplatz haben. Die Besucher werden die chromblitzenden Oldtimer bestaunen und mit Freiburger Wein auf viele Jahre Automobilbau anstoßen können.

Öffnungszeiten der Freiburger Weinkost:
TĂ€glich von 18 bis 23 Uhr
Freitag und Samstag 18 bis 24 Uhr

Veranstaltungsort:
Historisches Kaufhaus
MĂŒnsterplatz 24 79098 Freiburg
 
 



Seite 1 2 3 4 5 
prolix_anzeige_subculture_2.jpg
schlossreinach2.png
valentin_web2019.jpg
historix2.jpg
escap2.jpg
webers_web_klein_2017_2.jpg

Mittagstisch-in-Freiburg


Stadtplan Freiburg

Ein interaktiver Stadtplan der Stadt Freiburg. Hier können Sie sich über die Standorte der Adressen informieren, die sich auf unserer Website befinden. Schauen Sie einfach nach...
www.bis.freiburg.de/cityguide
 



Copyright 2010 - 2019 Benjamin Jäger