Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Samstag, 22. September 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Verschiedenes

Statistisches Landesamt bestätigt Übernachtungsrekord im Schwarzwald
© Christoph Eberle/ Schwarzwald Tourismus
 
Statistisches Landesamt bestätigt Übernachtungsrekord im Schwarzwald
2016 war der Schwarzwald so erfolgreich wie nie zuvor

Die Ferienregion Schwarzwald ist im In- und Ausland so beliebt wie nie: 2016 stieg die Zahl der deutschen Urlauber ebenso wie die ausländischer Gäste um 2,2 Prozent verglichen mit dem Vorjahr. Zwischen Januar und Dezember 2016 übernachteten 5,78 Mio. Bundesbürger und 2,34 Mio. Ausländer insgesamt 21,54 Mio. Mal in der Region. Damit ist der bisherige Übernachtungsrekord von 21,2 Mio. in 1991 deutlich übertroffen worden. Von der Statistik erfasst sind nur Betriebe mit mindestens zehn Betten. Berücksichtigt man die kleineren Betriebe und die vielen Privatpensionen in der Ferienregion dürften Gäste 2016 weit mehr als 30 Mio. Mal übernachtet haben.

Zwar stiegen die Ankunftszahlen in den anderen Ferienregionen des Landes zum Teil stärker an, allerdings auf deutlich niedrigerem Niveau. Von den statistisch erfassten 52 Mio. Übernachtungen aller Ferienregionen in Baden-Württemberg 2016 entfielen 41,4 Prozent auf den Schwarzwald.

Die stärksten Zuwächse verzeichneten 2016 Hotel Garni mit plus 10,7 Prozent bei Ankünften und plus 8,7 Prozent bei Übernachtungen sowie Ferienhäuser und Ferienwohnungen mit 7,8 Prozent mehr Gästen und 3,7 Prozent mehr Übernachtungen.
 
 

 
Geschmackssache: Selbst zubereitet oder fix und fertig gekauft?
Selbst zubereitete Milchshakes schnitten bei einer Verkostung besser ab als die gekauften Pendants. Dies galt allerdings nur, solange die selbst zubereiteten Shakes "gesund" waren. So lautet das Ergebnis einer aktuellen Studie, die interessante Einblicke in die sensorische Beurteilung gibt, zugleich aber viele Fragen aufwirft.
Mehr
 

Außergewöhnliche Nächte für Groß und Klein
Heidewagen im Blumenmeer © Hofgut Hopfenburg
 
Außergewöhnliche Nächte für Groß und Klein
Familienfreundliche Campingplätze bieten besondere Unterkünfte

STUTTGART, 8. Februar 2017 – Ob Schlafhöhle oder Jagdhütte, Safarizelt oder Schäferwagen: Urlauber finden auf Campingplätzen, die das Gütesiegel „familien-ferien in Baden-Württemberg“ tragen, über Zelt und Wohnwagen hinaus viele originelle Quartiere.

Schlafen mit Blick in die Baumkronen: Auf dem Campingplatz Schwarzwälder Hof in Seelbach ist das möglich. Vier moderne Holzhäuschen stehen dort im Grünen – teils nah am Boden, teils auf Stämmen in drei bis vier Metern Höhe. Jedes der Baumhäuser ist mit einem Doppel- oder Etagenbett ausgestattet und für zwei Personen geeignet. Ideal also für ein gemeinsames Abenteuerwochenende von Mutter und Kind oder Opa und Enkel. Spielplätze und ein Hallenbad gehören zum breiten Angebot des Schwarzwälder Hofs für Kinder, und die große Saunalandschaft steht ihnen an zwei Tagen in der Woche ebenfalls offen. Wer mit der Großfamilie anreisen will, kann auch eines der rustikalen Blockhäuser buchen, die sich für bis zu 16 Gäste eignen und eine großzügige Küche haben (Baumhäuser 30 Euro pro Person ab 13 Jahren, Naturstammhäuser ab 34 Euro pro Person, www.spacamping.de).

Familien verbinden gerne die lockere Atmosphäre eines Campingplatzes mit einem komfortablen Quartier und bequemen Betten. Dabei haben sich die Betriebe mit Zelten, Caravans und Mobilheimen, die gemietet werden können, auf Gäste eingestellt, die ohne eigene Ausrüstung anreisen. Kinder lieben solche Abenteuer und auch Eltern freuen sich über besondere Urlaubserlebnisse, wie zum Beispiel eine Nacht in einem kuscheligen Schlaffass. Zwei solche Fässer liegen auf dem Campingplatz Kreuzhof in Lenzkirch im Naturpark Südschwarzwald: Sie sind aus Holz gebaut, über vier Meter lang und haben einen Durchmesser von über zwei Metern. Mehrere Fenster bringen Licht ins Fass, in dem neben einem Doppelbett sogar Tisch und Stühle untergebracht sind (Schlaffass 60 Euro für zwei Personen, www.camping-kreuzhof.de).

Nur wenige Kilometer entfernt in Hinterzarten macht auch der Campingplatz Bankenhof seinen Gästen ein besonderes Angebot: Neben Mietwohnwagen und einer Ferienwohnung können sie auch gemütliche Ferienhütten buchen. Die Holzhäuschen mit spitzem Dach sind mit Betten, Kühlschrank und Essgeschirr ausgestattet und auf einer Holzterrasse stehen Tisch und Stühle bereit. Wem das nicht Entspannung genug ist, der kann vor Ort Massagen und Yogastunden buchen und im Seebach angeln. Kinder vergnügen sich auf dem Spielplatz und mit Gokarts, Rädern und Rollern zum Leihen (Ferienhütte für zwei Personen 40,20 Euro, www.bankenhof.de).

Das Hofgut Hopfenburg bei Münsingen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb klingt nach Bauernhof – und den gibt es dort auch noch ebenso wie ein Backhaus und etliche historische Bauten. Außerdem finden sich auf der weitläufigen Ferienanlage neben Zeltwiesen und Stellplätzen inzwischen auch ganz besondere Quartiere aus aller Welt: ob heimischer Schäferwagen, französischer Zirkuswagen, kirgisische Jurte, Safarizelt oder Tipi. Je nach Unterkunft haben darin zwei bis sechs Personen Platz und sie können dank Heizung auch im Winter bezogen werden (je nach Quartier ab 63,20 Euro für zwei Personen, www.hofgut-hopfenburg.de).

Auch am Ufer des Bodensees können Urlauber in Indianer- und Safarizelten nächtigen. Auf dem Camping Park Gohren in Kressbronn stehen zwei kleinere Tipizelte für bis zu sechs Personen bereit und ein großes, das 15 Gäste aufnehmen kann. Die Safarizelte haben eine Küche und erinnern mit Fotos und Stoffen im Zebramuster an ihre afrikanischen Vorbilder. Viel Komfort bieten auch die modernen Minilodges für zwei Personen und die Ferienchalets, die aus Holz und mit überdachter Veranda gebaut sind und sich für zwei bis vier Übernachtungsgäste eignen (je nach Quartier ab 75 Euro für zwei Personen, www.campingplatz-gohren.de).

Jagdhütten gleichen die kleinen Holzhäuschen auf dem Gelände des Camping- und Ferienparks Orsingen am Bodensee, zu dem auch ein Freibad gehört. Die Hütten sind mit Betten, Kochecke und einer Terrasse ausgestattet. Wer nur ein gemütliches Bett ohne viel Drumherum sucht, kann abends auch in eine der Auenhöhlen krabbeln: Die in den Hang integrierten Schlafröhren für zwei Personen haben eine runde Tür mit Fenster, eine etwa 1,40 Meter breite Liegefläche und sogar elektrisches Licht (Auenhöhle ab 15 Euro für zwei Personen, www.camping-orsingen.de).

Auf dem Wirthshof in Markdorf nahe des Bodensees haben Urlauber die Wahl zwischen Mobilheimen, Bungalowzelten und urigen Blockhütten, die über Stockbetten und Platz für vier Personen verfügen. Zum 5-Sterne-Campingplatz gehört ein 4-Sterne-Hotel mit Sauna- und Wellnessbereich, der auch von den Campinggästen genutzt werden kann (Blockhütte ab 43 Euro für zwei Personen, www.wirthshof.de). Speziell für Kinder hat die Familie Wirth eine Spielscheune, Bastelräume, Sport- und Spielplätze eingerichtet und sie gestaltet jedes Jahr ein umfangreiches Ferienprogramm.

Deshalb wurde der Wirthshof – wie auch die anderen genannten Campingplätze – mit dem Qualitätssiegel „familien-ferien in Baden-Württemberg“ ausgezeichnet. Nur diejenigen Anbieter, die bei der Prüfung vor Ort einen umfangreichen Kriterienkatalog erfüllen, dürfen das Siegel tragen. Verantwortlich dafür ist die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) gemeinsam mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) Baden-Württemberg. Urlaubsideen für Familien sowie mehr Informationen zu den Campingplätzen, Unterkünften, Orten und Attraktionen, die zu den Preisträgern gehören, finden Interessierte auf www.familien-ferien.de
Mehr
 

TripAdvisor präsentiert Travellers´ Choice Awards
Foto: Europapark
 
TripAdvisor präsentiert Travellers´ Choice Awards
Europa-Park Hotel Resort mehrfach in den Top 10

Bereits zum 15. Mal hat die weltweit größte Reise-Webseite „TripAdvisor“ im Januar die „Travellers´ Choice Awards“ verliehen. Auch in diesem Jahr konnte das Europa-Park Hotel Resort überzeugen. Erneut schafften es vier Erlebnishotels in der Rubrik „Familie“ unter die deutschen Top 10: Mit Platz drei gelang dem 4-Sterne Superior Hotel „Bell Rock“ abermals der Sprung aufs Podium. Einen starken vierten Rang belegte das Hotel „Colosseo“, das ebenfalls der 4-Sterne Superior Kategorie angehört. Einen sehr guten siebten und achten Platz sicherten sich zudem die jeweils mit 4-Sternen ausgezeichneten Themenhotels „El Andaluz“ und „Castillo Alcazar“. Grundlage des jährlichen „TripAdvisor“-Rankings sind Millionen von Erfahrungsberichten und Meinungen internationaler Reisender aus den vergangenen zwölf Monaten.

Letzte Woche präsentierte „TripAdvisor“, das bedeutendste Online-Portal zur Planung und Buchung von Reisen weltweit, zum wiederholten Male die „Travellers´ Choice Awards“. Das kürzlich veröffentlichte Ranking bestätigte aufs Neue die große Beliebtheit der Europa-Park Erlebnishotels: Insgesamt vier parkeigene 4-Sterne und 4-Sterne Superior Hotels wählten die Reisenden unter die Top 10 der Familienunterkünfte in Deutschland. Das im Neuengland-Stil gehaltene Hotel „Bell Rock“ konnte sich dabei nicht nur über den dritten Platz auf nationaler, sondern auch über einen 23. Platz auf europäischer Ebene freuen. Begeistert von ihrem Aufenthalt gaben Besucher aus der Schweiz im Dezember 2016 folgende Bewertung ab: „Wieder einmal durften wir den zuvorkommenden, freundlichen und tollen Service im Bell Rock genießen. Bereits bei der Ankunft wurden wir herzlich willkommen geheißen. […] Einfach schön, wie sich alle bemühen, dem Gast einen schönen Aufenthalt zu bescheren.“

Die Platzierungen der Europa-Park Hotels im Ăśberblick:
3. Hotel „Bell Rock“ (Europa: Rang 23)
4. Hotel „Colosseo“
7. Hotel „El Andaluz”
8. Hotel „Castillo Alcazar“

Thomas Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park: „Wir freuen uns sehr, dass auch in diesem Jahr vier Europa-Park Hotels mit dem ,Travellers´ Choice Awardʼ in der Kategorie ,Familieʼ ausgezeichnet wurden. Schließlich legen wir großen Wert darauf, dass sich Groß und Klein bei uns wohlfühlen und einen unvergesslichen Aufenthalt erleben.“

„TripAdvisor“ ist die weltweit größte Reise-Webseite. Neben Empfehlungen von Millionen von Reisenden bietet das Online-Portal umfassende Reiseangebote und Planungs-Features. Mit nahezu 390 Millionen Besuchern im Monat, über 430 Millionen Erfahrungsberichten und Meinungen zu 6,8 Millionen Unterkünften, Restaurants und Attraktionen bilden die „TripAdvisor“-Webseiten die größte Reise-Community der Welt. Das Online-Angebot ist in 49 Ländern verfügbar.

Alle Rankings der „Travellers´ Choice Awards 2017“ im Internet (klicke auf "mehr").

Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2017 vom 01. April bis zum 05. November täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet (längere Öffnungszeiten in der Hauptsaison). Infoline: 07822/ 77 66 88.
Mehr
 

 
Freiburger MĂĽnstermarkt: Wechsel der Wurststandbetreiber
Biometzgerei HĂĽgle tritt Neuzulassung zum 01. April nicht an

Die Biometzgerei Hügle, die als eine von fünf Wurststandbetreibern bei der Neuvergabe der Imbissstandplätze auf dem Freiburger Münstermarkt zum 01. April 2017 eine erneute Zulassung erhalten hat, hat der FWTM mitgeteilt, dass sie aus persönlichen Gründen von dem Vertrag für einen Standplatz auf der Nordseite des Münsterplatzes zurücktritt. Bis zum 31. März 2017 wird die Biometzgerei weiterhin auf der Südseite anzutreffen sein. Der freigewordene Imbissstandplatz wird dem Bewerber Frey/Uhl angeboten, der im Vergabeverfahren den nächsten Rang erreicht hat.
 
 


Gottfried Faller und Birgit Kaiser (Geschäftsleitung)
 
"Kaisers Gute Backstube" blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurĂĽck.
Neue Standorte & neue Jobs: „Kaisers Gute Backstube“ aus Ehrenkirchen setzte auch 2016 ihre positive Entwicklung fort

Familienbäckerei plant weitere Expansion und Baumaßnahmen und freut sich schon jetzt aufs 70. Firmenjubiläum im kommenden Jahr

Für „Kaisers Gute Backstube“ aus Ehrenkirchen war auch 2016 ein Jahr des Wachstums und der positiven Firmenentwicklung. Wie schon in 2015 konnte auch in den zurückliegenden zwölf Monaten mit 14 Prozent ein zweistelliger Umsatzzuwachs erzielt werden. Mit dem Restaurant „die Krone“ in Ehrenkirchen-Kirchhofen und drei neuen Filialen in Weil am Rhein, auf dem neuen Flagshipstore „die kaiserin“ dem Freiburger Güterbahnareal und in Schopfheim konnten seit dem vergangenen Sommer insgesamt vier neue Standorte entwickelt werden.

Bereits am 2. Februar steht in Müllheim mit dem Café „@werder“ die nächste Eröffnung einer neuen Filiale des Unternehmens an, das nun an 40 Standorten in der Region vertreten ist. „Wir werden auch 2017 weiter wachsen und freuen uns heute schon auf unser 70. Firmenjubiläum, das wir 2018 feiern dürfen“, sagt Geschäftsführerin Birgit Kaiser. Geplant seien zurzeit neue Filialen im Stadtteil Vauban in Freiburg und in Merzhausen, wo „Kaisers Gute Backstube“ bereits vertreten ist, wo aber ein Umzug in neue Geschäftsräume anstehen wird.

Die größte Veränderung steht allerdings am Stammsitz des Unternehmens in Ehrenkirchen-Kirchhofen an, wo die Planungen für einen Erweiterungsbau begonnen haben. „Das entsprechende Grundstück haben wir bereits erworben. Wir wollen unsere Produktionsabläufe und mit ihnen natürlich auch die Qualität unserer handwerklich gefertigten Produkte weiter voran bringen“, so Kaiser. Geplant sind derzeit eine neue Brezelfertigung, ein Showroom für Backkurse sowie Investitionen in technische Abläufe und Logistik.

Einen deutlichen Zuwachs von 30 auf 44 habe es 2016 bei den Auszubildenden im Unternehmen gegeben, berichtet die Geschäftsführerin weiter: „Wir spüren, dass unsere hausinternen Ausbildungskonzepte wie die „Kaiser Akademie“ und das drei Säulen Modell unserer Ausbildung, für das wir im vergangenen Jahr den begehrten bundesweit ausgeschriebenen „BakerMaker“ Ausbildungspreis der Fachpresse erhalten haben, greifen und uns im Wettbewerb um Azubis voranbringen“. Insgesamt wuchs die Belegschaft von „Kaisers Gute Backstube“ im zurückliegenden Jahr von 474 auf 490 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an. Rund 2 Mio. € wurden in eine neue Getreidemühle und weitere Infrastrukturmaßnahmen und die neuen Filialen investiert.

Über „Kaisers Gute Backstube“

Die „Kaisers Gute Backstube“ GmbH ist seit dem Jahr 1948 in Familienbesitz und versteht sich als in der Region verwurzelte Qualitätsbäckerei. Geführt wird das Unternehmen von Waltraud und Wolfgang Kaiser, die im Jahr 1979 den Bäckereibetrieb von ihren Eltern Frieda und Ernst Kaiser übernommen und die Expansion angestoßen haben. Seit 2007 gehören auch Tochter Birgit Kaiser sowie Gottfried Faller als Geschäftsführer für die Produktion zur Firmenleitung.
Mehr
 

Bollenhut in Bollywood
Wirtschaftsdelegation Indien/Schwarzwald-Touristiker © jowapress.de
 
Bollenhut in Bollywood
Touristiker nutzen Ministerpräsident Kretschmanns Indienreise, um Werbung für die Ferienregion Schwarzwald zu machen

Im Rahmen der Wirtschaftsdelegation unter Ministerpräsident Winfried Kretschmann reisten Klaus Hoffmann, Geschäftsführer der Karlsruhe Tourismus GmbH mit seiner Mitarbeiterin Stefanie Sprenger, Christopher Krull, Geschäftsführer der Schwarzwald Tourismus GmbH mit seiner Marketingleiterin Karén Weber und Ralf Müller, Geschäftsführer und Inhaber der Zeller Keramik und der Dorotheenhütte in Wolfach, vom 23. bis zum 29. Januar 2017 in die indischen Städte Pune und Mumbai, um den Schwarzwald dort touristisch zu präsentieren.

Auf der Reiseroute der Tourismusdelegation lagen verschiedene indische Städte und Events. Pune, als Partnerstadt von Karlsruhe, wurde als erstes Ziel besucht. Hier präsentierte die Gruppe der Touristiker den Schwarzwald vor etwa 35 touristischen Anbietern und Reisejournalisten. Zur Abendveranstaltung im Goethe-Institut waren deutsche und indische Gäste aus Wirtschaft und Industrie geladen.

In Mumbai traf die Delegation auf den Ministerpräsidenten des Bundesstaats Maharashtra, Chief Minister Devendra Fadnavis im Rahmen des mehrtägigen Wirtschafts- und Kulturkongresses „Delivering Change Forum“, eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) Karlsruhe. Zunächst empfingen Vertreter des Tourismusministeriums von Maharashtra die Tourismusdelegation, um zukünftige touristische Kooperationen zwischen der indischen Region und dem Schwarzwald zu besprechen.

75 Vertreter der indischen Reiseindustrie sowie Journalisten wurden dann ausführlich über die touristischen Highlights und Reiserouten des Schwarzwalds informiert. Beim „Stuttgart meets Mumbai“-Weinfest, zu dem Ministerpräsident Kretschmann und Maharashtras Industrieminister Subhash Desai geladen hatten, vertrat die Delegation einen eigenen Schwarzwald-Stand und konnte geladenen Gästen den Schwarzwald schmackhaft machen. „Im Wind der Reise des Ministerpräsidenten konnte unsere touristische Botschaft prima mitsegeln“, sagt Christopher Krull, Geschäftsführer der Schwarzwald Tourismus GmbH.

In den größten Filmstudios der Welt, Bollywood in Mumbai, trafen sich die Touristiker mit Filmemachern, um über die Chancen einer indischen Filmproduktion im Schwarzwald zu beraten. „Sobald die Bollenhuttracht auftauchte, zuckten die Blitzlichter der indischen Medienvertreter“, berichtet Karén Weber, Marketingleiterin der Schwarzwald Tourismus GmbH.

„Unser Vorteil ist, dass der Begriff Schwarzwald selbst im weit entfernten Indien sehr bekannt ist. Viele unserer Gesprächspartner wussten jedoch nicht, dass die Heimat der in Indien populären Kirschtorte auch ein sehr lohnenswertes Reiseziel ist“, so Krull.

„Karlsruhe präsentiert sich bereits seit vielen Jahren regelmäßig im indischen Bundesstaat Maharashtra. In Verbindung mit dem Schwarzwald wird Karlsruhe jedoch als attraktives städtisches Reiseziel für Deutschlandreisende aus Indien noch interessanter“, sagt Klaus Hoffmann, Geschäftsführer der Karlsruhe Tourismus GmbH.

Weitere Events und Aktivitäten für die Marktbearbeitung Indien sind bereits für dieses Jahr geplant: Unter anderem ein Indien-Schwarzwald-Event auf der Internationalen Tourismusmesse ITB in Berlin im März und eine Inforeise indischer Reiseveranstalter und -journalisten in den Schwarzwald in Kooperation mit den „India Summer Days“ in Karlsruhe im Juli 2017.

zum Bild oben:
Besuch in Indien, von links nach rechts: Klaus Hoffmann (Geschäftsführer Karlsruhe Tourismus GmbH), Fritz Kuhn (Oberbürgermeister Stuttgart), Stefanie Sprenger (KTG), Christopher Krull (Geschäftsführer Schwarzwald Tourismus GmbH), Karén Weber (Marketingleiterin STG), Winfried Kretschmann (Ministerpräsident Baden-Württemberg), Margret Mergen (Oberbürgermeisterin Baden-Baden) / jowapress.de
 
 

 
Freispruch fĂĽr gutes Essen
FĂĽhrt gutes Essen unweigerlich zur Gewichtszunahme? Wissenschaftler des Monell-Centers in Philadelphia widersprechen dieser Annahme. Demnach ist der (gute) Geschmack zwar ausschlaggebend fĂĽr die Nahrungsmittelauswahl, hat zumindest langfristig aber keine Auswirkung auf die Verzehrsmenge.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 

Mittagstisch-in-Freiburg


1

Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger