Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Samstag, 22. September 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Verschiedenes

Neu erschienen: „Freiburger RestaurantfĂŒhrer 2014“
 
Neu erschienen: „Freiburger RestaurantfĂŒhrer 2014“
Mit der 8. Ausgabe macht auswĂ€rts essen Spaß! Der „Freiburger RestaurantfĂŒhrer 2014“ ist das umfangreichste Verzeichnis der Restaurants in der Stadt Freiburg. Der FĂŒhrer ist ĂŒbersichtlich und praktisch gestaltet und erlaubt einen schnellen Zugriff auf das gesuchte Lokal. Dazu sind in der neuen Ausgabe wieder interessante redaktionelle BeitrĂ€ge passend zum Thema Essen und Trinken.

Ab sofort gibt es den „Freiburger RestaurantfĂŒhrer“ auch als kostenlose App.

Der „Freiburger RestaurantfĂŒhrer 2014“ ist fĂŒr Einheimische und Besucher gedacht, fĂŒr Einheimische, weil sie meist die ihnen bekannten Lokale besuchen, aber auch mal ein „Neues“ probieren sollten, fĂŒr Besucher, damit sie die vielseitige Gastronomie in Freiburg kennen lernen. Freiburg bietet mehr als nur „Badische KĂŒche“ - Gehen Sie auf eine kulinarische Entdeckungsreise und beurteilen Sie die Lokale selbst und nach „Ihrem eigenen“ Geschmack!

Der Verlag hat bewusst keine Bewertung der Lokale vorgenommen, da er der Meinung ist, Restaurantkritiken
gibt es mehr als genug.

KERN MEDIA Freiburg 2013, 172 Seiten, EUR 4,90
ErhÀltlich im Buch- und Zeitschriftenhandel
Mehr
 

Japanische Bio-Bauern bei den GrĂŒndern der Biolandwirtschaft in Deutschland
 
Japanische Bio-Bauern bei den GrĂŒndern der Biolandwirtschaft in Deutschland
Eine Delegation japanischer Bio-Landwirte der "Maruta Organic Farmers
Groups" und eines Bio-Großhandels aus Tokyo kam am 29. November 2013
zu einem Erfahrungsaustausch nach Eichstetten am Kaiserstuhl.
Mehr
 

 
Freiburg: Gastronomie auf der HolzschlĂ€germatte ab FrĂŒhjahr 2014
Schöne Aussicht: Der Verkauf der HolzschlÀgermatte ist jetzt
unter Dach und Fach / Eröffnung im FrĂŒhjahr 2014 geplant

Eine der aussichtsreichsten stÀdtischen Immobilien ist nunmehr auch
notariell verkauft: Der Verkauf des Ausflugslokals HolzschlÀgermatte
an eine Investorengruppe in Gesellschaft des bĂŒrgerlichen Rechts
wurde jetzt beurkundet. Die Übergabe erfolgt zum 1. Januar 2014.
Wenn alles wie vorgesehen lÀuft, ist nach Aussage der KÀufer die
Eröffnung im FrĂŒhjahr 2014 geplant.

Das neue Erbbaurecht gilt bis Ende 2063 und bringt der Stadt und
den KĂ€ufern Planungssicherheit. Mit dem Kaufvertrag wurden auch
der Mietvertrag ĂŒber das GrundstĂŒck Flst. Nr. 8311/4 (Parkplatz,
KlÀranlage, Backhaus) und ein Gestattungsvertrag (wg. Einlegung
von Leitungen in stĂ€dtische GrundstĂŒcke) abgeschlossen. FĂŒr das
markante GebĂ€ude an der Landstraße L 124 auf den Schauinsland
hatte der Gemeinderat 2011 als Kaufpreis 209.000 Euro festgelegt.

Die KĂ€ufer wollen das Ausflugslokal an die gastronomisch
erfahrenen Eheleute Dörthe und Mike Minuth aus Kappel verpachten.
Diese planen bodenstĂ€ndige regionale KĂŒche mit Produkten aus der
Region. Auch fĂŒr Familienfeste, Vereine und Stammtische soll die
GaststĂ€tte zur VerfĂŒgung stehen. Sie soll außer zwei mal jĂ€hrlich je
14 Tagen Betriebsferien ganzjÀhrig geöffnet sein, und zwar dienstags
bis sonntags von 11 bis mindestens 22 Uhr. Montag ist Ruhetag.
 
 

Freiburger Weihnachtsmarkt unten den TOP 5 in Europa
Weihnachtsmarkt © FWTM / Fotograf: Karl-Heinz Raach
 
Freiburger Weihnachtsmarkt unten den TOP 5 in Europa
Die englische Boulevard-Tageszeitung „The Daily Mirror“ bewertet den von der FWTM veranstalteten Freiburger Weihnachtsmarkt als einen der fĂŒnf schönsten in Europa. „Best for Foodies“ - der Beste fĂŒr Feinschmecker, so lautet die Empfehlung fĂŒr den Markt und die Stadt Freiburg, die der Daily Mirror auch zu den Mirror‘s Travel Favorite Cities zĂ€hlt. Neben den WeihnachtsmĂ€rkten in BrĂŒssel, Rothenburg ob der Tauber, Dresden und Budapest empfiehlt der Mirror seinen Lesern zur Weihnachtszeit eine Reise nach Freiburg, in die „lebenswerte, jugendliche UniversitĂ€tsstadt mit ihrer charmanten, festlichen AtmosphĂ€re“.
Mehr
 

Romantik pur und köstliche Angebote: Weihnachten in Schloss Reinach
Foto: Privat
 
Romantik pur und köstliche Angebote: Weihnachten in Schloss Reinach
Adventszeit, Weihnachten und der Jahresausklang zu Silvester: Im
Hotel Schloss Reinach und seinen Restaurants in Freiburg Munzingen
stehen die Zeichen auf Romantik, Feierlichkeit und Genuss!

Weihnachten in Schloss Reinach ist eine ganz besondere Zeit: Jeden
Freitag und Samstag im Advent zum Beispiel, wenn im weihnachtlich
geschmĂŒckten historischen Innenhof des Hotels ab 18.00 Uhr zum
„Outdoor-GlĂŒhwein“ gerufen wird, um das Wochenende einzulĂ€uten. Jeden
Sonntag im Advent beim weihnachtlichen Adventsbrunch ab 11.00 Uhr. Am
1. Dezember ab 18.00 beim „Winterzauber“ mit piano.vocal und Carsten
Dittrich, einer rĂŒhrend-spannenden Geschichte zum Beginn der
Weihnachtszeit, mit Musik, viel Poesie und einem „richtigen“
Weihnachtswunder.

Und natĂŒrlich ganz besonders am 14. und 15 Dezember beim Munzinger
Weihnachtsmarkt im Innenhof von Schloss Reinach: Zwei Tage lang bietet
der Markt jeweils von 12.00 bis 20.00 Uhr ein ganz besonderes Erlebnis fĂŒr
alle Sinne, angefangen bei der umwerfenden Dekoration, fĂŒr die Hotelchefin
Beatrix Gessler persönlich verantwortlich zeichnet, bis hin zur breit
aufgestellten Auswahl an Geschenkideen und Leckereien der rund 70
Aussteller und aus KĂŒche und Keller des Hotels.

Der Markt vor der einmalig schönen Kulisse des historischen Innenhofs im
Schloss Reinach lockt bei freiem Eintritt auch in diesem Jahr wieder mit
einer Vielzahl selbstgefertigter Geschenk- und Dekorationsideen fĂŒrs
weihnachtlich geschmĂŒckte Zuhause, mit GlĂŒhwein, mit WeihnachtsgebĂ€ck
und WeihnachtsbÀumen zugunsten karitativer Zwecke, mit Kunsthandwerk
und kreativen Ideen und natĂŒrlich mit winterlichen Speisen aus der
ausgezeichneten HotelkĂŒche im Schloss Reinach.

Mehr davon bieten aber auch die festlichen MenĂŒs im
Sternerestaurant „s Herrehus“ (HirschrĂŒcken auf Birne und Anna-
Kartoffeln) und im „s Badische Wirtshus“ (Konfierte GĂ€nsebrust in
Beifuß-Jus mit Apfelrotkohl und geschmelzten KlĂ¶ĂŸen), der festliche
Weihnachtsbrunch am 25. und 26. Dezember, die FesttagsmenĂŒs und
die Silverstergala mit der Robert Ahl Band am 31. Dezember zum
Jahresausklang!

Zeiten, Preise und Buchungen fĂŒr alle genannten Events und MenĂŒs:
Mehr
 

Neun Wintersterne fĂŒr eine Sternennacht
 
Neun Wintersterne fĂŒr eine Sternennacht
Virtuelles Gewinnspiel startet in den StĂ€dten des SĂŒdens

Die „Sterne des SĂŒdens“, ein Zusammenschluss der neun kreisfreien StĂ€dte in Baden-WĂŒrttemberg, laden in der Winterzeit zu einem etwas anderen Gewinnspiel ein. Zur Verlosung steht eine Sternennacht voller kulinarischer HochgenĂŒsse im Mercedes-Benz Museum mit Übernachtung im Le MĂ©ridien Stuttgart.

In den neun StĂ€dten Baden-Baden, Freiburg, Heidelberg, Heilbronn, Karlsruhe, Mannheim, Pforzheim, Stuttgart und Ulm können ab dem 22. November nach und nach neun Wintersterne entdeckt und virtuell mit der Sternsammler-App gesammelt werden. Durch das Sammeln eines dieser besonderen Sterne, erkennbar durch den winterlichen Eiskristall, nimmt der Sternsammler an der Verlosung fĂŒr das große Winter-Gewinnspiel teil. Mit jedem weiteren gesammelten Winterstern aus einer anderen Stadt erhöhen sich die Chancen auf den Gewinn. Die Wintersterne sind an besonders „winterlichen“ Orten der neun StĂ€dte platziert und zeigen auf diese Weise den Mitspielern, dass die „Sterne des SĂŒdens“ auch im Winter einiges zu bieten haben.

Tipps und Hinweise, wo genau die Wintersterne zur Teilnahme am Gewinnspiel zu finden sind, können wĂ€hrend der gesamten Gewinnspiellaufzeit auf Facebook, Twitter und auf der Homepage der „Sterne des SĂŒdens“ gesammelt werden.

Unter allen Teilnehmern, die mindestens einen Winterstern gesammelt haben, wird am Ende des Gewinnspiels (09. Januar 2014) ein Dinner fĂŒr zwei Personen bei den SternennĂ€chten im Mercedes-Benz Museum inkl. einer Übernachtung im luxuriösen Le MĂ©ridien Hotel in Stuttgart verlost. Der Gewinner wird am 10. Januar persönlich benachrichtigt.

Mehr Informationen und Download der Sternsammler-App:
www.die-sterne-des-suedens.de
Mehr
 

Buchtipp:
 
Buchtipp: "Das neue Kochbuch durchs Jahr"
Gesund und nachhaltig kochen

Mit der saisonalen KĂŒche kann man SchĂ€tze aus heimischem GemĂŒse wiederentdecken: Auch aus Schwarzwurzel, RĂŒben und Wirsing lassen sich kreative Gerichte zubereiten. Kochanregungen fĂŒr jede Jahreszeit und Rezeptideen fĂŒr Gurke, Spargel und Co. liefert „Das neue Kochbuch durchs Jahr“ aus der Ratgeber-Reihe der Stiftung Warentest. Die saisonale KĂŒche hat viele Vorteile: GemĂŒse und Obst enthalten weniger Schadstoffe, sind vitaminreicher und ihre Produktion verursacht einen geringeren CO2-Ausstoß durch den Anbau im Freiland statt im Treibhaus.
Mehr
 

 
Kaffee- und Espressomaschinen: Die besten Maschinen zum Fest
Ob Espressovollautomat, Kapsel-, Pad- oder Filterkaffeemaschine: Die Stiftung Warentest stellt in der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift test mehr als 30 Kaffee- und Espressomaschinen vor, die empfehlenswert und damit als Weihnachtsgeschenk geeignet sind. Zu wem welche Maschine am besten passt, hÀngt davon ab, welche Art Kaffee und welche Menge man am liebsten trinkt.

Die Auswahl reicht vom Espressokocher fĂŒr die Herdplatte fĂŒr 47 Euro bis zum Espressovollautomaten mit Cappuccino-Automatik fĂŒr 970 Euro. Bei der Auswahl lohnt es sich, auf die Vorlieben der Kaffeetrinker zu achten: Espresso-Genießer brauchen einen Vollautomaten oder eine SiebtrĂ€germaschine. Eilige Espresso-Fans sind hingegen mit einer Kapselmaschine besser bedient.

Pragmatiker, die auf den Preis achten, greifen zu einem Espressokocher fĂŒr den Herd und kochen einen Mokka, der wie Espresso ist, nur ohne Crema. Wer auf die Haube aus Schaum nicht verzichten möchte, wĂ€hlt eine preisgĂŒnstige SiebtrĂ€germaschine. Auch fĂŒr Filter- und Milchkaffee-Liebhaber finden sich zahlreiche Modelle. Nur 18 Euro kostet beispielsweise eine „gute“ Filterkaffeemaschine, man kann aber auch 184 Euro fĂŒr ein Modell bezahlen.

Einfach und bequem kann man seinen Kaffee mit Pad- oder Kapselmaschinen brĂŒhen, „gute“ Modelle sind ab 77 bzw. 91 Euro zu haben. Die Kaffeepads aus Zellstoff brĂŒhen weder klassischen Filterkaffee noch echten Espresso, sind dafĂŒr aber einfach und bequem, besonders fĂŒr eilige Kaffeefreunde. Schnell geht das BrĂŒhen eines guten Espressos mit Crema auch mit den Kapselmaschinen. Hier kostet die Tasse aber bis zu 45 Cent und die Kapseln verursachen viel MĂŒll.

Der ausfĂŒhrliche Test Kaffee- und Espressomaschinen erscheint in der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift test (ab 22.11.2013 am Kiosk) und ist bereits unter www.test.de/kaffeemaschinen abrufbar.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 

Mittagstisch-in-Freiburg


1

Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger