Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Dienstag, 9. August 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Verschiedenes

Erfolgreicher Street Food Market
Street Food Market Freiburg (c) FWTM / Fotografie-mit-Harmonie
 
Erfolgreicher Street Food Market
auf dem Freiburger MessegelÀnde

Mehr als 13.000 Besucherinnen und Besucher konnte die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM) am vergangenen Wochenende auf dem 9. Street Food Market begrĂŒĂŸen. Über 40 Foodtrucks boten eine große Auswahl an nationalen, internationalen und exotischen SpezialitĂ€ten, unter anderem aus den USA, Brasilien, Kroatien, Thailand und Mexiko, die direkt vor Ort frisch zubereitet wurden. Neu mit dabei waren die Foodtrucks NITROEIS mit Stickstoffeis, Patricks Sandwich mit handgemachten, gegrillten Sandwiches und Sabor Latino, der mit gefĂŒllten Arepas begeisterte. KĂŒhle GetrĂ€nke wie eine Kalte Sofie am Stand der Alten Wache, ein leckeres Craftbeer oder eine Tannenliebe-Limo am Foodtruck der Craftbeer Lodge sorgten bei hohen Temperaturen fĂŒr die richtige AbkĂŒhlung. Ein buntes Rahmenprogramm mit Karussell, HĂŒpfburg, Photomobil, Tauchcontainer und Lounge-Musik rundeten die Veranstaltung perfekt ab.

„Nachdem wir den Street Food Market in den letzten beiden Jahren selbst unter Coronabedingungen erfolgreich durchfĂŒhren konnten, freuen wir uns umso mehr, dass dieses Jahr eine ungezwungene Veranstaltung ohne organisatorisch aufwendige Einlasskontrollen oder BeschrĂ€nkung der Besucherzahlen möglich war. Insbesondere fĂŒr die Foodtruck-Betreiber, die mit den Nachwirkungen der Pandemie sowie Personalmangel zu kĂ€mpfen haben, bietet der Street Food Market eine wichtige Plattform zum Verkauf ihrer Prodkte“, sagt FWTM-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Daniel Strowitzki.

Philipp Rees von Frachtgut Brooklyn ist seit der ersten Stunde auf dem Street Food Market vertreten: „Es war schön, am Wochenende wieder Kolleginnen und Kollegen aus ganz Deutschland zu treffen. Die Stimmung war super, der Samstagabend sehr gut besucht und der Sonntag ein voller Erfolg.“

Auch Patrick Schmitt will im kommenden Jahr mit seinen „Handmade grilled Sandwiches“ wieder teilnehmen: Wir waren das erste Mal dabei und kommen im nĂ€chsten Jahr gerne wieder. Der Street Food Market ist ein tolles Event mit abwechslungsreichen Produkten, einer großen Auswahl und netten Leuten.“
 
 

Schlemmen, Genießen und Erleben in Freiburg & Umgebung
Passt in jede Tasche: Der Gutscheinbuch.de Schlemmerblock im Pocketformat
 
Schlemmen, Genießen und Erleben in Freiburg & Umgebung
Der Gutscheinbuch.de Schlemmerblock erscheint in neuer Frische – mit Top 2:1-Gastronomie- und Freizeitangeboten zum Genießen und Erleben. Die Auflage 2023 verspricht altbewĂ€hrte und neue Restaurants sowie Freizeiteinrichtungen und wie immer Genuss und Spaß fĂŒr die ganze Familie.

Auch in Freiburg & Umgebung können Menschen wieder schlemmen, sparen oder Freizeitspaß mit den bewĂ€hrten 2:1-Gutscheinen erleben. „Pulsierendes Zentrum und stille GrĂŒnoasen, Tradition und Moderne, Geschichte und Gegenwart: Freiburg und seine Umgebung im schönen Schwarzwald laden einfach zum Verweilen ein “, so Marius Kurt, Teamleiter Vertriebsaußendienst der VMG, VertriebsMarketing-Gesellschaft mbh.

„Wir sind stolz darauf, unseren Kundinnen und Kunden in der neuen Auflage des Schlemmerblocks wieder tolle Angebote bieten zu dĂŒrfen“, freut sich Jens Helmer, Leiter Marketing & Presse der VMG, Vertriebs-Marketing-Gesellschaft mbh. „Optimistisch blicken wir in die Zukunft und sind glĂŒcklich, dass unsere Gastronomen und Freizeitanbieter nun wieder durchstarten können. Die Menschen können sich auf tolle und hochwertige Gutscheine freuen, die sie bei beliebten Restaurants und Freizeiteinrichtungen einlösen können“, verspricht Helmer. „Besonders unterstĂŒtzenswert finden wir die Gastronomiebetriebe mit ihren Menschen dahinter, die in den letzten Jahren ein neues Restaurant eröffnet haben. Durch deren Teilnahme in unseren Schlemmerblöcken erhalten diese kostenlose Werbung.“ Und wer sollte sich einen zulegen? Auch darauf hat der 37-JĂ€hrige eine Antwort: „Alle, die schlemmen, genießen und dabei noch Geld sparen wollen und dies funktioniert sogar weit ĂŒber die Grenzen der Stadt an der Dreisam hinaus“, so Helmer abschließend

Das simple 2:1-Prinzip des MarktfĂŒhrers
Zu zweit in einem der teilnehmenden Restaurants gibt es das zweite, wertgleiche oder gĂŒnstigere Hauptgericht gratis. Auf FrĂŒhstĂŒck/Brunch, Buffets, Cocktails und weitere Bereiche lĂ€sst sich das Angebot bei zahlreichen Gutscheinen anwenden. Oftmals gibt es auch fĂŒr die Lieferung des Essens oder die Abholung einen Rabatt. Doch im Schlemmerblock befinden sich nicht nur Gutscheine fĂŒr Restaurants und CafĂ©s. Ebenso können Kinos, Freizeitparks, BĂ€der und Sportveranstaltungen besucht werden.

Angebote fĂŒr Singles, Familien und Freunde
Wahlweise zum 2:1-Angebot fĂŒr zwei Personen können viele Gutscheine auch von Singles, Familien oder als 4:2-Freunde-Angebote eingelöst werden. Die individuellen Regelungen sind ĂŒber eine einfache Symbolik direkt auf den einzelnen Gutscheinen ersichtlich.

Highlights in Freiburg & Umgebung
‱ Ristorante Firenze-Toscana in Freiburg
‱ Tacheles Kneipe, Bar, Restaurant in Freiburg
‱ Landgasthof Zum Rössle in Kirchzarten
‱ Hotel Restaurant Adler Stube in MĂŒnstertal
‱ Boutique Hotel Kokoschinski in Feldberg
‱ Burger King in Freiburg
‱ Arcade Virtual Reality Lounge in Freiburg
‱ Black Forest Magic in Bad Bellingen

Hohe Sparwerte
Der Gutscheinbuch.de Schlemmerblock beschert nicht nur schöne Erlebnisse, sondern schont auch den eigenen Geldbeutel. Der Gesamtwert der Gutscheine liegt bei mehreren Hundert Euro pro Block. Bereits mit dem zweiten eingelösten Gutschein hat sich die Anschaffung meist schon gelohnt.

In jedem Gutscheinbuch.de Schlemmerblock wartet außerdem ein zusĂ€tzliches Geschenk: DerGutscheinbuchPlus-Code gewĂ€hrt Zugriff auf ĂŒber 6.000 weitere kostenlose Online-Coupons mit 2:1-Angeboten bundesweit. Der optimale Begleiter fĂŒr den Urlaub in Deutschland. Der Gutscheinbuch.de Schlemmerblock 2023 ist mit dem Code SBL23 zum Sonderpreis fĂŒr nur 23,90 € (UVP 44,90 €) erhĂ€ltlich. Ab drei bestellten Exemplaren erfolgt die Lieferung versandkostenfrei. Der Code kann sowohl bei telefonischen (Hotline: 0800-8585085, kostenfrei aus allen dt. Netzen), als auch Online-Bestellungen (www.gutscheinbuch.de) angegeben werden. Der Schlemmerblock 2023 ist ab sofort bis zum 01.12.2023 gĂŒltig.

VERLOSUNG

Wir verlosen von der Ausgabe 2023 unter unseren Lesern fĂŒnf Exemplare. Um an der Verlosung teilzunehmen, bitte einschreiben bis 5.9.2022. Die Gewinner werden per eMail benachrichtigt und im prolixletter namentlich bekannt gegeben. Viel GlĂŒck !
Mehr
 

Bratwurst: Gute WĂŒrste zum Grillen – mit und ohne Fleisch
Bratwurst (c) Stiftung Warentest
 
Bratwurst: Gute WĂŒrste zum Grillen – mit und ohne Fleisch
Die Bratwurst gehört zu den beliebtesten Speisen auf dem Grill – inzwischen auch oft als Veggie-Variante. Die Stiftung Warentest hat 21 WĂŒrste, darunter 6 vegane und 1 vegetarische, auf NĂ€hrwert, QualitĂ€t und natĂŒrlich Geschmack untersucht. Insgesamt erzielen 16 Produkte ein gutes QualitĂ€tsurteil. Sehr gut schmecken nur zwei RostbratwĂŒrste mit Schweinefleisch.

Fleischersatzprodukte boomen. 2021 produzierten Firmen in Deutschland 17 Prozent mehr als 2020. Auch auf dem Grill landet immer hĂ€ufiger eine Wurst, die statt Fleisch Bestandteile von HĂŒlsenfrĂŒchten, Weizen oder HĂŒhnerei enthĂ€lt. In der GeschmacksprĂŒfung der Stiftung Warentest setzt sich allerdings die traditionelle Fleischwurst durch: zwei RostbratwĂŒrste aus Franken ĂŒberzeugten das Testteam und waren sensorisch sehr gut, zehn weitere WĂŒrste glatt gut (2,0). Bei den Veggie-WĂŒrsten können geschmacklich nur zwei mithalten.

DafĂŒr punkten die Veggies bei den NĂ€hrwerten. Sie enthalten unter anderem weniger und besseres Fett. Hersteller nutzten etwa Rapsöl oder High-Oleic-Sonnenblumenöl. Beides ist reich an ungesĂ€ttigten FettsĂ€uren. Die meisten WĂŒrste mit Fleisch sind ernĂ€hrungsphysiologisch nur ausreichend. Und auch bei der Klima-Bilanz haben die vegetarischen WĂŒrste den Zipfel vorn. Ihre Produktion setzt weniger klimaschĂ€dliches Kohlendioxid frei als die der Fleisch-Klassiker. Immerhin ergab das Fleisch-Screening eine ĂŒberwiegend hohe FleischqualitĂ€t; es brachte weder Hinweise auf versteckte Tierarten wie Pferd noch auf Gammel- oder Separatorenfleisch.

Alle Testergebnisse von 21 BratwĂŒrsten und weitere Infos zu ThĂŒringer und NĂŒrnberger RostbratwĂŒrsten finden sich in der August-Ausgabe der Zeitschrift test und unter www.test.de/bratwurst.
Mehr
 

„GAULT&MILLAU“ BEGLEITET DURCH BADEN-WÜRTTEMBERG
Genießerland Baden-WĂŒrttemberg (c) TMBW
 
„GAULT&MILLAU“ BEGLEITET DURCH BADEN-WÜRTTEMBERG
Premiere: Als erstes deutsches Bundesland bekommt Baden-WĂŒrttemberg einen eigenen Gault&Millau Genussguide

STUTTGART, 5. Juli 2022 – 186 bewertete WeingĂŒter, 198 ausgezeichnete Restaurants, 120 ausgewĂ€hlte Hotels sowie 121 Genussadressen – all das bietet der neue „Gault&Millau Genussguide Baden-WĂŒrttemberg“, der heute im Stuttgarter „Club Traube“ prĂ€sentiert wurde. Expertinnen und Experten des Gault&Millau erstellten in Zusammenarbeit mit der Tourismus Marketing GmbH Baden-WĂŒrttemberg (TMBW) einen in fĂŒnf Regionen unterteilten Kompass zum ganzheitlichen Genuss des Landes mit prĂ€mierten Gastronomiebetrieben und Hotels, den besten Winzern sowie Genussadressen und regionalen Einkaufstipps.

„Wir sind stolz, dass der ‚Gault&Millau‘ Baden-WĂŒrttemberg einen umfangreichen Genussguide widmet“, sagt Dr. Patrick Rapp, StaatssekretĂ€r im Ministerium fĂŒr Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-WĂŒrttemberg. „Dass unser Bundesland bei dieser noch jungen Reihe so frĂŒh in den Fokus gerĂŒckt ist, bestĂ€tigt die große Strahlkraft des Genießerlands Baden-WĂŒrttemberg. Nach der Erstlingsausgabe fĂŒr SĂŒdtirol dĂŒrfen sich nun unsere Genussregionen von ihrer besten Seite
zeigen.“

Sieben Heldinnen und Helden des guten Geschmacks
Gault&Millau versteht sich dabei nicht nur als Ratgeber, sondern zeichnet auch Personen aus, die – jede in ihrem Bereich – fĂŒr das Besondere in Baden-WĂŒrttemberg stehen und durch ihre qualitativ hochwertige Arbeit einen großen Beitrag zum Ruf auch abseits der Landesgrenzen beitragen.

Ausgezeichnet wurden:
- Alina Bebrout | Gastronomische Innovation | bi:braud, Ulm
- Thomas und Markus Gruler | Gastronomische Tradition | Seehalde, Uhldingen
- Heinz Heiler | Vordenker des Ökologischen Weinbaus | Kraichgau
- JĂŒrgen MĂ€der | Changemaker | Edeka SĂŒd-West
- Jörg Sackmann | Hotel | Hotel Sackmann, Baiersbronn
- Christine Garcia Urbina | Medien | Tricky Tine, Stuttgart
- Hanspeter und Edeltraud Ziereisen| Weinkultur | Efringen-Kirchen

Genussguide auch als Online-Version verfĂŒgbar
Unter der Verantwortung von Henris Edition erscheint der Gault&Millau zudem mit neuem Digitalauftritt: alle Ergebnisse sind (mit dem im Guide beigelegtem Code) auch online abrufbar unter www.henris-edition.com. Eine Premiere und ein besonderes Extra des Genussguides Baden-WĂŒrttemberg ist der jeweils bei den WeingĂŒtern beigefĂŒgte QR-Code, mit dem man sich online ĂŒber alle verkosteten Weine des jeweiligen Weinguts informieren kann. Der Guide wird dabei stĂ€ndig mit neuesten Verkostungs- und Vertestungsergebnissen aktualisiert sowie mit Tipps angereichert. Hans Fink, Founder Henris Edition: „Der Guide fungiert als verlĂ€sslicher Lotse durch die Genussregion Baden-WĂŒrttemberg und zeigt die unermessliche Vielfalt des Bundeslandes, in Buchform und stĂ€ndig aktualisiert und erweitert digital.“

INFO
Gault&Millau Genussguide Baden-WĂŒrttemberg, Hardcover, 434 Seiten, € 25,–. Ab jetzt im Handel bzw. unter www.henris-edition.com.
Mehr
 

GEMEINSAM STÄRKER AUS DER KRISE
Anerkennungspreis: WeinKult Sulzfeld (c) WeinKult Sulzfeld GbR
 
GEMEINSAM STÄRKER AUS DER KRISE
Vernetzung im WeinsĂŒden schafft besondere Erlebnisse / Verleihung der Weintourismus-Preise Baden-WĂŒrttemberg 2022

STUTTGART/KERNEN, 29. Juni 2022 – Nach zweijĂ€hriger Pause wurden am gestrigen Dienstag in Kernen im Remstal wieder die Weintourismus-Preise Baden-WĂŒrttemberg verliehen. Ausgezeichnet wurden der „WeinsĂŒden Kunstweg“ in Sasbachwalden und die Weinjagd durch die Steillagenweinberge „Rettet Rosa, Regina und Roberto“ in Kirchheim am Neckar. StaatssekretĂ€r Dr. Patrick Rapp ĂŒberreichte die Weintourismus-Preise, die von der Tourismus Marketing GmbH Baden-WĂŒrttemberg (TMBW) gemeinsam mit dem Badischen Weinbauverband und dem Weinbauverband WĂŒrttemberg vergeben werden. Ein Anerkennungspreis wurde außerdem der Initiative WeinKult Sulzfeld aus dem Kraichgau verliehen.

In diesem Jahr stand die Verleihung unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stĂ€rker“. Ausgezeichnet wurden Projekte, die den Weintourismus mit vorbildhaften Kooperationen aus der Krise fĂŒhren und dabei den WeinsĂŒden auf innovative Weise erlebbar machen.

Online-Tasting statt KellerfĂŒhrung, virtuelles Weinfest statt Hocketse, E-Commerce statt Großhandel. Die Corona-Krise verlangte der Weinwelt in den letzten beiden Jahren einiges ab, gab aber auch den Impuls, Weinkultur neu zu denken. Vom Innovationsgeist getrieben, wurden viele Winzerinnen, Wengerter und Weinverliebte in Baden und WĂŒrttemberg aktiv, vernetzten sich und entwickelten kreative Angebote, die den Weintourismus im Land stĂ€rken. Dieses Engagement wurde bei der diesjĂ€hrigen Verleihung der Weintourismus-Preise Baden-WĂŒrttemberg gewĂŒrdigt.

„Kooperationswille und Ideenreichtum sind fĂŒr erfolgreiche Projekte unerlĂ€sslich und daran mangelt es im WeinsĂŒden nicht. Es ist bemerkenswert, was die Gewinnerinnen und Gewinner gemeinsam geschafft haben“, sagte Dr. Patrick Rapp, StaatssekretĂ€r im Ministerium fĂŒr Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, im Rahmen der Preisverleihung.

Auch TMBW-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Andreas Braun betonte den herausragenden Einsatz der Ausgezeichneten in seiner Laudatio und zeigte sich beeindruckt von ihrem Gemeinschaftssinn: „Die Jahre der Pandemie haben der gesamten Branche viel abverlangt. Auch und gerade das Genießerland wurde auf eine harte Probe gestellt. Die ausgezeichneten Projekte zeigen uns, dass aus einer Krise heraus auch Positives entstehen kann, wenn man sich gerade in schwierigen Zeiten vernetzt und einer gemeinsamen Vision folgt.“

Gewinner der Weintourismus-Preise Baden-WĂŒrttemberg 2022

Über einen der Preise durften sich die Initiatoren des „WeinsĂŒden Kunstwegs“ in Sasbachwalden freuen. Mitten in der Pandemie erschuf das Kollektiv aus Gemeindevertreterinnen, den Alde Gott Winzern, Mitgliedern des Kunstvereins ARTist Gengenbach/Obernai, dem Autoren-Netzwerk Ortenau-Elsass und lokalen Kunstschaffenden mit dem „WeinsĂŒden Kunstweg“ ein neues touristisches Highlight und erweiterte damit das bereits bestehende Angebot in der Region. Die ganzjĂ€hrig zugĂ€ngliche Open-Air-Ausstellung mit insgesamt 32 Kunstwerken zieht sich auf einem knapp drei Kilometer langen Wanderweg durch die Weinberge und eröffnet neue Perspektiven auf die Region. Ein Wein- und Schnapsbrunnen sowie ein „Genießerhisli“ sorgen fĂŒr den Gaumengenuss. Andreas Braun lobte das Projekt als herausragendes Beispiel fĂŒr Zusammenhalt, Schaffenskraft und eine gelungene Symbiose aus Kunst und Wein.
sasbachwalden.de

Der zweite Preis ging an das Kirchheimer Projekt Weinjagd durch die Steillagenweinberge „Rettet Rosa, Regina und Roberto", eine unterhaltsame Schatzsuche mit WeinerlebnisfĂŒhrerin Lisa Riecker. Auf dem Weg zum Weingenuss gilt es RĂ€tsel zu lösen und Codes zu knacken, bevor am Ende der Schatz in Form eines RosĂ©s (Rosa), eines Weißen (Regina) und eines Roten (Roberto) wartet. Das Angebot ist Teil der kommunalen Initiative WeinKultur Kirchheim zum Erhalt der gefĂ€hrdeten Steillagen. UnterstĂŒtzt wird das hauptamtliche Wengerter-Team dabei nicht nur von der Gemeinde und Politik, sondern auch von zahlreichen Ehrenamtlichen. Viele davon aus dem Kreativbereich, etwa „Monsterle-Malerin“ Lisa Nollenberger, die Rosa, Regina und Roberto ein Gesicht gegeben hat. „Vor so viel Teamgeist, Einfallsreichtum und Motivation kann man nur den Hut ziehen“, sagte Andreas Braun. Dieses vorbildliche Projekt verkörpere besonderen Innovationsgeist und rege zum Mit- und Nachmachen an.
weinkultur-kirchheim.de

Die Liebe zur lokalen Weinkultur verbindet auch das Team von WeinKult Sulzfeld, bestehend aus einem Winzer, einer WeinerlebnisfĂŒhrerin, einem Ingenieur, einem Schornsteinfeger und einem Apotheker. Sie schlossen sich im Jahr 2020 zusammen, um dem Thema Wein im Herzen des Kraichgaus gemeinsam mit den ortsansĂ€ssigen WeingĂŒtern, GeschĂ€ften und Vereinen, neue Impulse zu geben und seine Erlebbarkeit zu steigern. FĂŒr ihren engagierten Einsatz wurde die Kooperation mit einem Anerkennungspreis ausgezeichnet.
weinkult-sulzfeld.de
Mehr
 

Kaffeeklatsch bei Hofe – Schloss Aulendorf
Kaffeeklatsch mit GrÀfin Paula in Schloss Aulendorf (c) Stadt Aulendorf/Bucher
 
Kaffeeklatsch bei Hofe – Schloss Aulendorf
Wenn GrĂ€fin Paula zu Königsegg-Aulendorf zu Kaffee und GebĂ€ck in den Marmorsaal des Aulendorfer Schlosses lĂ€dt, stehen pikante Geschichten aus dem Hochadel auf dem Protokoll. Zwar ist die GrĂ€fin als oberste Hofdame von Kaiserin Sissi zur Diskretion verpflichtet, ihre Zofe Rosalie nimmt es mit der Etikette allerdings nicht so ernst und plaudert bei der FĂŒhrung durch die SĂ€le und GemĂ€cher des Schlosses munter aus dem NĂ€hkĂ€stchen. Beim Kaffeeklatsch an der festlich gedeckten Tafel lĂ€sst es sich die Gastgeberin dann allerdings nicht nehmen, selbst aus ihrer Wiener Zeit zu berichten. Die Törtchen zum Mokka liefert Konditorin Luise Roth frisch an den Hof, wo sie zu den adeligen Anekdoten stilecht mit Silberbesteck vom feinen Porzellan gelöffelt werden dĂŒrfen.
Mehr
 

Tag der nachhaltigen Gastronomie
(c) Marion Hunger
 
Tag der nachhaltigen Gastronomie
Chef Alliance mit gutem Beispiel voran

Essen in Restaurants, GaststĂ€tten und Kantinen ist ein wichtiger Treiber fĂŒr die ErnĂ€hrungswende. Darauf weist die Chef Alliance von Slow Food Deutschland mit ihren knapp 70 Mitgliedern anlĂ€sslich des Tags der nachhaltigen Gastronomie am 18. Juni 2022 hin. In diesem Jahr fordert sie mehr Aufmerksamkeit und WertschĂ€tzung fĂŒr das Terroir unserer Grundnahrungsmittel.

Terroir meint den Dreiklang Boden, Klima und Sorte und ist eines der Jahresthemen 2022 von Slow Food Deutschland. Vielen ist der Begriff aus der Weinsprache bekannt. Slow Food hebt hervor, dass alle Lebensmittel, die aus dem Boden kommen, ein Terroir haben – nicht nur der Wein. Und Boden ist eben nicht gleich Boden. Seine Art, Eigenschaft und QualitĂ€t beeinflusst und unterscheidet den Geschmack unserer Grundnahrungsmittel. Das Zusammenspiel von regionalen Böden mit regionalen und alten Sorten geht sogar ĂŒber den reinen Geschmack hinaus: Es kann zur Klimaresilienz und Nahrungsmittelversorgung beitragen. Aus Sicht von Slow Food ergibt sich daraus die Aufgabe, fĂŒr Böden und Terroir in ihrer Vielalt einzutreten, damit eine essentielle Voraussetzung unserer Lebensmittelgewinnung gewahrt bleibt und nĂ€hrstoffreiche sowie qualitativ hochwertige und vielfĂ€ltige Lebensmittel langfristig verfĂŒgbar sind.

Mit dieser Art von Lebensmitteln arbeiten die Köchinnen und Köche, die sich unter dem Dach der Slow-Food-Chef-Alliance (CA) versammeln. Sie vernetzen sich mit Erzeuger*innen und Produzent*innen, bei denen Pflanzen und Tiere im Einklang mit der Natur wachsen. Sie verstehen sich als Ideengeber*innen, um eine wirklich nachhaltige ErnĂ€hrungswende breitenwirksam, alltagsnah und vorbildhaft zu unterstĂŒtzen. Damit das gelingt, mĂŒssen sowohl Gastronom*innen untereinander als auch die GĂ€ste davon erfahren, ist Luka LĂŒbke, Sprecherin der Chef Alliance in Deutschland ĂŒberzeugt. Das Agieren miteinander, das Teilen und das Bezugnehmen aufeinander sei essentiell. „Wenn jede und jeder sein eigenes SĂŒppchen kocht, ist niemandem geholfen. Unsere GĂ€ste sind Botschafter dessen, was wir lebensmittel- und ernĂ€hrungspolitisch verbessern wollen, fĂŒr uns Gastronom*innen sowie fĂŒr alle Menschen.“ Die Köch*innen der Chef Alliance möchten Nachhaltigkeit mit Leben fĂŒllen. Nicht nur das, was am Ende auf dem Teller liegt, soll nachhaltig sein, sondern auch das Reinigungsmittel, die Verpackung, der Energieaufwand und die LieferkettenlĂ€nge und -struktur.

Am Tag der nachhaltigen Gastronomie zeigen einzelne Mitglieder des Netzwerks beispielhaft, wie Gerichte aus Lebensmitteln regionaler Terroirs schmecken. U.a. sind das » machtSinn in Holzminden/Bayern und das » Restaurant Rose, Vellberg-Eschenau/Baden-WĂŒrttemberg dabei. CA-Mitglied Norbert Schmelz wird sich das Thema „Terroir Mainfranken“ kulinarisch-kĂŒnstlerisch erschließen.

Tag der nachhaltigen Gastronomie: Am 18. Juni ist der Tag der nachhaltigen Gastronomie. Dieser wurde durch die ErnÀhrungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen ins Leben gerufen.
 
 

Picknick zwischen Zitronen- und OrangenbÀumen
Picknick im Park (c) TMBW/DĂŒpper
 
Picknick zwischen Zitronen- und OrangenbÀumen
Schlossgarten Weikersheim

Einen Garten als Erweiterung des Schlosses und FestsĂ€le im Freien: nicht weniger hatte sich Graf Carl Ludwig von Hohenlohe-Weikersheim zum Regierungsantritt im Jahr 1708 als ambitioniertes Ziel gesetzt. Entstanden ist ein barocker Traum mit nach wie vor großem Unterhaltungswert. Perfekte Symmetrie gepaart mit opulenter Vielfalt verwöhnt das Auge, soweit es blickt. Anhand der vielen originalen Sandsteinskulpturen aus dem 18. Jahrhundert lĂ€sst sich das eigene Antikenwissen testen. Und die „Zwergengalerie“ provoziert mit ihren 16 kuriosen Gestalten die Lachmuskeln. Beim Gruppenangebot „Schloss und Picknick“ treffen Augen- und Gaumenschmaus aufeinander. Auf einen spannenden Rundgang durch die Schlossanlage folgt kulinarischer Genuss im Obstgarten oder – bei schlechtem Wetter – im Schloss selbst.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 

Mittagstisch-in-Freiburg


1

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger