Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Montag, 23. April 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

Exotische Köstlichkeiten: African Food Festival im Europa-Park
Foto: Europapark
 
Exotische Köstlichkeiten: African Food Festival im Europa-Park
Von Marokko über den Kongo nach Südafrika: Die Besucher von Deutschlands größtem Freizeitpark dürfen sich beim African Food Festival auf eine Geschmacks-Safari der besonderen Art freuen. Vom 20. Juli bis 28. August lädt das neue Restaurant „Spices – Küchen der Welt“ neben dem Colonial House dazu ein, den kulinarischen Reichtum des drittgrößten Erdteils in seiner ganzen Vielfalt zu genießen. Die Gastköchinnen aus Südafrika, Anita Roux und Maggie Sekepane, sorgen mit Original-Rezepturen aus ihrer Heimat für den authentischen Geschmack im Europa-Park. Afrika wird gerne als das „Land der Gegensätze“ bezeichnet. In der afrikanischen Küche und je nach Region, trifft das bei dem Griff ins Gewürzregal auf jeden Fall zu. Ob scharfe „Berbere“-Mischung aus Ostafrika, dem „African Rub“-Geschmack aus dem Süden des Kontinents oder dem begehrten „Ras el Hanout“-Mix aus den Maghreb-Staaten, der wunderbare Geschmacksreichtum

Afrikas wird im Europa-Park Wirklichkeit und kann täglich vom 20. Juli bis zum 28. August (außer dienstags) ausprobiert werden. Das neue Restaurant „Spices – Küchen der Welt“ wird das „African Food Festival“ beheimaten und die Aromen zahlreicher Kulturen mit dem vielfältigen Angebot vereinen. Erlesene Kräuter und in Europa weitestgehend unbekannte Gewürze werden mit unterschiedlichen Fleischkreationen kombiniert, um dem Besucher von Deutschlands größtem Freizeitpark die einzigartige Esskultur Afrikas nahezubringen. Ausgewählte Rot- und Weißweine des Kontinents runden das Geschmackserlebnis ab. Im authentisch dekorierten „Spices“ schmecken die Spezialitäten bei einem abwechslungsreichen Showprogramm gleich noch besser und versetzen die Gäste in die wunderschöne Weite und Vielfalt Afrikas.

Erneut konnte der Europa-Park die Spitzenköchin Anita Roux für die Veranstaltung gewinnen. Die international angesehene Köchin sorgt gemeinsam mit Maggie Sekepane in der Küche für authentischen Flair und Taste à la afrique. Das Besondere: die beiden Südafrikanerinnen lassen HobbyKöche über ihre Schultern schauen und erklären ihnen bei einem Kochkurs, auf was in der Küche Afrikas Wert gelegt wird. Am 20. August wird zwischen 11:00 – 14:00 Uhr Interessierten die Möglichkeit gegeben, eine Vorspeise, ein Hauptgang und ein Dessert nach Original Rezepten und unter professioneller Anleitung zuzubereiten. Im Anschluss dürfen die Hobby-Köche kostenfrei den Europa-Park besuchen.

Für das „African Food Festival“ können vom 20. Juli bis zum 28. August Tische für die Zeit ab 18:00 Uhr reserviert werden. Für Kinder von 0 bis 5 Jahre ist das Angebot gratis, Kinder zwischen 6 und 14 Jahren zahlen 15,00 Euro, Erwachsene ab 15 Jahre 34,00 Euro. Alle Gäste erhalten ein Begrüßungsgetränk. Zusätzlich gibt es tischweise eine 2-stündige Getränkepauschale bestehend aus ausgewählten Weinen, Bier, Softdrinks und Kaffee; buchbar für Erwachsene: 16,50 Euro, Kinder von 6-15 Jahren: 8,00 Euro und Kinder bis 5 Jahre: gratis. Der Einlass erfolgt über den Europa-Park Hoteleingang eine halbe Stunde vor der reservierten Zeit. Gäste parken kostenfrei bei den Hotels. Tickets für das „African Food Festival“ sind in den Hotels, im Europa-Park oder telefonisch unter der Nummer: +49 (0) 78 22/ 77 66 97 erhältlich.

Nach dem Auftakt des neuen Restaurants „Spices – Küchen der Welt“ mit kulinarischen Highlights aus Indien bis zum 17. Juli und dem „African Food Festival“ bis zum 28. August, locken im Spätjahr schon wieder weitere Leckerbissen dieser Welt – und zwar aus Südamerika. Ab Mitte September halten kontinentale Spezialitäten aus Argentinien, Peru und Chile im „Spices“ Einzug. Die Küche ehemaliger Kolonien, wie die der Spanier und der Portugiesen, hat viele Rezepte Südamerikas maßgeblich geprägt. Ob der typisch brasilianische Eintopf aus schwarzen Bohnen, Speck, Fleisch und Wurst, die Feijoada, ein feuriges Chili con carne oder aber ein zartes argentinisches Rindersteak – auch hier können die Gäste eine Vielzahl exotischer Highlights testen.

Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2016 bis zum 6. November täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet (längere Öffnungszeiten in der Hauptsaison). Infoline: 07822 / 77 66 88. Weitere Informationen auch unter www.europapark.de
Mehr
 

 
Freiburg: Roadtrip-Dreh „Karawane der Köche“
auf der Messe Freiburg während des 2. Freiburger Tattoo Weekends

Tim Mälzer und Roland Trettl auf kulinarischer Mission für SAT.1

Die „Karawane der Köche“, eine neue Produktion des Fernsehsenders SAT.1, macht am 15. Juli im Rahmen des 2. Freiburger Tattoo Weekends Stopp auf der Freiburger Messe. Bei der Roadshow treten 14 Kandidatenpaare an – ihr größter Wunsch ist es, sich mit einem eigenen Foodtruck selbstständig zu machen. Ihnen zur Seite stehen als Coaches Tim Mälzer, der erfolgreichste TV-Koch Deutschlands, und Star-Koch Roland Trettl aus Südtirol.

Die Fernsehshow führt die Kandidaten quer durch alle Regionen Deutschlands: von Hamburg über die Ostsee, durch das Ruhrgebiet, Köln, das Rheingau, Freiburg, München, Franken bis zum Finale in der Hauptstadt. In Freiburg beginnen die Dreharbeiten am 15. Juli ab 15 Uhr auf dem Boulevard vor der Messe Freiburg, während parallel das 2. Freiburger Tattoo Weekend stattfindet. Der Zugang zu den Dreharbeiten ist kostenfrei. Wer zusätzlich das Tattoo Weekend besuchen möchte, kann vor Ort eine Tageskarte für 12 Euro erwerben. Zudem sind Tickets auf reservix.de erhältlich.

Die Kandidaten der Show bekommen jeweils einen Foodtruck für den kulinarischen Roadtripp zur Verfügung gestellt. In jeder Region lernen sie örtliche Erzeuger und ihre lokalen Spezialitäten kennen und müssen in Challenges rund um das Thema Streetfood beweisen, dass sie es verdienen, mit der Karawane weiterzuziehen. Am Ende der „Karawane der Köche“ darf nur ein Team seinen Foodtruck im Wert von 140.000 Euro behalten – und kann einen neuen beruflichen Lebensabschnitt beginnen. Produziert wird „Die Karawane der Köche“ von Red Seven Entertainment GmbH im Auftrag von SAT.1. Die Ausstrahlung der sechs Folgen ist für den Spätsommer geplant.
 
 

 
Karlsruhe: Musik und Märchen
Programm der SeebĂĽhne Mitte Juli

Auch Mitte Juli bietet die Seebühne im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe wieder ein abwechslungsreiches Programm. So spielt hier am Samstag, 16. Juli, von 15 bis 17 Uhr das Jugendorchester der Feuerwehrkapelle Sulzfeld auf und einen Tag später gibt von 16 bis 18 Uhr der Musikverein Durlach-Aue eine Kostprobe seines Könnens. Ein Konzert mit der Brigshaw High School aus Großbritannien können Besucher und Besucherinnen der Seebühne am Montag, 18. Juli, von 15 bis 16 Uhr erleben und am Mittwoch, 20. Juli, kommt von 14.30 bis 15.30 Uhr wieder die "Märchenerzählgruppe Elfriede Hasenkamp" in den Zoologischen Stadtgarten. Begleitet werden die Erzählerinnen von Gertrud Calmano auf der Leier.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Zu Musik frĂĽhstĂĽcken
Brunch- und Hörgenuss am Waldzentrum

Appetit auf ein ausgedehntes Frühstück zu melodischen Genüssen? Die Waldpädagogik lädt für Sonntag, 10. Juli, zu einem Klassikbrunch am Waldzentrum, Linkenheimer Allee 10, ein. Dieses Angebot steht allen Interessierten ohne Anmeldung offen. Um 10 Uhr spielt das Jugendmusikorchester Hohenwettersbach auf, dann beginnt das gemütliche Picknick im Grün.

Beschäftigte stellen warme Getränke und Waffeln zur Verfügung, alles Weitere zur Verköstigung sowie Decken hat jeder selbst mitzubringen. Die Website www.waldpaedagogik-karlsruhe.de bietet weitere Informationen. Wer möchte, kann sich auch anmelden - unter Telefon 0721/133-7354 oder per E-Mail an waldpaedagogik@fa.karlsruhe.de.
Mehr
 

Freiburg: Grenzenlos Kochen auf dem Kinderabenteuerhof Vauban
 
Freiburg: Grenzenlos Kochen auf dem Kinderabenteuerhof Vauban
Wir von zusammen leben e.V. möchten Sie und Euch herzlich zu „Grenzenlos Kochen“ einladen. „Grenzenlos Kochen“ findet diesen Sonntag, 10. Juli von 10-22 Uhr auf dem Kinderabenteuerhof statt.

Es ist ein kulinarisches 12 Stunden Koch-Happening mit Kochteams aus aller Welt. Jede*r ist eingeladen, mitzukochen, oder den Köchen über die Schulter zu schauen und neue Rezepte kennenzulernen. Wer Lust hat, kann auch gerne um 21 Uhr mit uns das Finale der Euro 2016 anschauen.

Grenzenlos Kochen findet im Rahmen der AgriKultur Woche, in Kooperation mit dem Kinderabenteuerhof und mit freundlicher UnterstĂĽtzung durch Solidar Energie statt.

Wir freuen uns darauf, mit euch zu schnibbeln, zu kochen und zu schlemmen,
Mehr
Autor: zusammen leben e.V.

Familienfest am Wasserschlössle alle zwei Jahre
„Wasserschlössle“ im Freiburger Sternwald / Foto: badenova
 
Familienfest am Wasserschlössle alle zwei Jahre
Am historischen Trinkwasserhochbehälter „Wasserschlössle“ im Sternwald oberhalb des Freiburger Stadtteils Wiehre fand am 10. Juli das Wasserschlösslefest statt. Dieses alle zwei Jahre von Badenova organisierte Fest gilt als Geheimtipp für Familien, Spaziergänger und Sonntagsausflügler. Es wird erst wieder 2018 stattfinden.

Beim Wasserschlössle handelt es sich um einen historischen Trinkwasserbehälter aus dem Jahre 1895. Seine drei markanten, zinnenbewehrten Türmchen sind das Wahrzeichen der Freiburger Trinkwasserversorgung. In seinem Innern wohnt modernste Technik, die anlässlich des Festes bei Führungen durch kompetente Wasserexperten der Badenova auch besichtigt werden kann. Deshalb sind neben Familien und Sonntagsausflügler auch fachlich Interessierte zu diesem gemütlichen Hock mit Unterhaltungsprogramm eingeladen.

Das Wasserschlössle, das erhaben oberhalb der Wiehre liegt, ist bequem zu Fuß erreichbar. Es gilt vielen Freiburgern als Wahrzeichen der hiesigen Wasserversorgung und der Trinkwasserqualität.

Das Trinkwasser, das seit 120 Jahren im Hochbehälter Wasserschlössle gespeichert wird, stammt aus den Tiefbrunnen des höher gelegenen Wasserwerks Ebnet. Von dort fließt das Trinkwasser durch natürliches Gefälle bis zum Wasserschloss. Die beiden Wasserkammern darin sind 45 Meter lang, 33 Meter tief, sechs Meter hoch, das Fassungsvermögen beträgt maximal 3.800.000 Liter.

Das Wasserschlössle-Fest der Badenova bietet alle zwei Jahre die Gelegenheit, das Innere des Gebäudes, das einem kleinen Museum gleicht und baugeschichtlich von Bedeutung ist, zu erkunden und mehr über die Freiburger Wasserversorgung zu erfahren. Die Führungen dauern ca. 15 Minuten und sind für Familien geeignet.
 
 

45. Freiburger Weinfest
Weinfest Freiburg / Foto: FWTM
 
45. Freiburger Weinfest
vom 7. bis 12. Juli rund um das Freiburger MĂĽnster

Sechs Tage im Zeichen von Wein

Das Lebensgefühl Badens in Hinblick auf Wein und Kulinarik lässt sich bestens auf dem Freiburger Weinfest erleben. Zum 45. Mal bietet in diesem Sommer das Freiburger Weinfest auf dem Münsterplatz vom 2. bis 7. Juli seinen Besuchern vielfältige Weine und kulinarische Köstlichkeiten aus dem Raum Baden an. Zum Genießen und Verweilen laden die Veranstalterin FWTM in Kooperation mit den Weinbaubereichen am Kaiserstuhl, im Markgräfler Land, rund um den Tuniberg sowie im Breisgau ein.

Über 400 Weine und Sekte werden die Winzergenossenschaften und Weinbaubetriebe der Region präsentieren, darunter auch die neuesten Tropfen des Jahrgangs 2015. Insgesamt zehn Weinbereiche werden rund um das Freiburger Wahrzeichen auf dem Münsterplatz präsentiert. Auch bei den kulinarischen Genüssen sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein, denn für das Freiburger Weinfest haben regionale Gastronomen und Gastronominnen eine Speisekarte zusammengestellt, die ihresgleichen sucht: Vom deftigen Winzervesper über Spanferkel bis hin zu gebratenen Edelfisch – hier kommen sowohl Gourmets auf ihre Kosten als auch Weinfestgäste, die etwas für den kleinen Hunger zwischendurch suchen. Mit einem Schwerpunkt regionaler Küche findet sich bei den teilnehmenden Gastronomiebetrieben auch der eine oder andere Anklang aus den anderen europäischen Küchenregionen.

Kulinarische Vielfalt rund ums MĂĽnster - der SĂĽden:
Wie vielfältig das Angebot an Speisen und Getränken ist, davon können sich die Gäste beim Gang rund um das Freiburger Wahrzeichen überzeugen. Im historischen Kaufhaus präsentiert sich zum dritten Mal die „Generation Pinot“, ein Zusammenschluss junger Winzerinnen und Winzern aus Baden. Sie werden nicht nur mit ihren besonderen Tropfen, sondern auch mit dem musikalischen Programm und ihrem innovativen Standkonzept für eine Belebung des Festes im Innenhof des historischen Kaufhauses auf der Südseite des Münsters sorgen. Passend kulinarisch begleitet wird „Generation Pinot“ von der Schwarzwälder Flammkuchen Manufaktur.

Nach der Premiere im vergangen Jahr ist bei der „Alten Wache – Haus der badischen Weine“ wieder der Betrieb Johann Traber aus Breisach mit dabei, der seinen vom Weihnachtsmarkt bekannten „Flammlachsstand“ aufschlagen wird. Ergänzt wird das kulinarische Angebot durch den Event- und Festcaterer „à la minute“.

Dieses Jahr ist auf dem Weinfest mit Sascha Weiß, der im November 2015 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde, auch eine Sternekoch vertreten. Der Küchenchef des Restaurants „Wolfshöhle“ und sein Team sind auf der Münsterplatzsüdseite anzutreffen. „Wir freuen uns sehr darauf, dieses Jahr zum ersten Mal zwei neue Weingüter in unserem Zelt zu haben. Zum einen das Weingut Josef Walz aus Heitersheim, ein junges dynamisches Unternehmen mit tollen ausdrucksstarken Weinen. Zum anderen das Weingut Huber aus Malterdingen, zu dem man wohl nicht viel erzählen muss. Außerdem serviert auch Franz Keller / Schwarzer Adler aus Oberbergen einige seiner grandiosen Weine. Nach dem etwas verregneten Sommerstart freuen wir uns nun auf ein tolles Weinfest mit hoffentlich europameisterlichem Wetter“, so Sascha Weiß.

In der direkten Nachbarschaft zum Zelt der Wolfshöhle finden sich die Weingüter Batzenberg/Schönberg und die Werner Kurze GmbH. Die Tuniberger Winzergenossenschaften präsentieren ihre Weine zusammen mit dem Restaurant Fallerhof aus Hausen, die Breisgauer Winzergenossenschaften und Weingüter mit dem Landhotel zum Kreuz aus dem Glottertal. Erneut am Fuße des Münsterturms ist der Badische Winzerkeller zu finden. Er wird die Gaumen seiner Gäste in Form eines Sekt- und Weinstandes verwöhnen. Kulinarisch wird der Badische Winzerkeller durch Kläsles Gastronomie aus Breisach unterstützt.

Zum dritten Mal als „Duo“ mit dabei sind die Kaiserstühler Winzer mit dem Schlossbergrestaurant Dattler. Ein Zusammenschluss, der einmal mehr das Zusammenspiel von höchstem Genuss mit ausgewählten kulinarischen Spezialitäten verspricht.

Kulinarische Vielfalt rund ums Münster - der „Norden“:
Auf der Münsterplatznordseite werden die Markgräfler Weingüter und Winzergenossenschaften ihre Zelte aufschlagen - ein weiteres Mal gastronomisch unterstützt von der Gutsschänke Schneider in Müllheim-Zunzingen, der Bauerntafel auf St. Barbara in Littenweiler und dem Unternehmen Käse-Wolff in Staufen.

Die Freiburger Weingüter bieten wie gewohnt ihre Weine im hinteren Teil der Nordseite zur Verkostung an. Begleitet werden die „edlen Freiburger Tropfen“ dieses Jahr wieder durch Köstlichkeiten des Greiffenegg- Schlössle’s und der Grace Wine Bar.

Ein wechselndes Musikprogramm, das von verschiedenen Bands und DJs gestaltet wird, sorgt bei der Generation Pinot für die akustische Umrahmung. Am Haus der Alten Wache unterhalten musikalisch wechselnde Formationen von Donnerstag bis Montag. Musikende ist um jeweils 23:00 Uhr, das Weinfest schließt eine Stunde später um 24:00 Uhr beziehungsweise am Freitag und Samstag um 01:00 Uhr.

Eröffnung des Weinfestes:
Eröffnet wird die 45. Auflage der beliebten Freiburger Veranstaltung am Donnerstag, den 7. Juli um 18:00 Uhr durch Freiburgs Oberbürgermeister Dieter Salomon sowie den Präsidenten des badischen Weinbauverbands Kilian Schneider und FWTM Geschäftsführer Bernd Dallmann. Traditionell werden im Rahmen der Eröffnungsfeier auch die neu gewählten badischen Weinhoheiten der Öffentlichkeit vorgestellt und ihr Glas erheben.

Ă–ffnungszeiten:
Do., 07. Juli 17 - 24 Uhr
18 Uhr Eröffnung des Weinfestes
Fr., 08. Juli 17 - 01 Uhr
Sa., 09. Juli 16 - 01 Uhr
So., 10. Juli 12 - 24 Uhr
Mo., 11. Juli 17 - 24 Uhr
Di., 12. Juli 17 - 24 Uhr
Mehr
 

Ungarische Spezialitäten kennenlernen
Ungarische Spezialitäten / Foto: Mack
 
Ungarische Spezialitäten kennenlernen
Feinkost-aus-Ungarn.de - Ungarische Spezialitäten & Feinkost veranstaltet am 30.7 und 31.7.2016 einen Tag der Offenen Türe mit Straßenfest.

Veranstaltungstage: 30.7.2016 und 31.07.2016 (Sonntag keine Beratung, kein Verkauf)
Uhrzeit: täglich 10:00 Uhr - 20:00 Uhr

Eintritt frei
Ort: Freiburger Str. 4 , 79331 Teningen
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 

Mittagstisch-in-Freiburg


3

Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger