Prolix-Gastrotipps - Freiburg
Dienstag, 27. Juni 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr

Guten Morgen liebe Besucher unserer Webseite!
 
Hier wollen wir einige Tipps geben fĂŒr alle möglichen Formen der ErnĂ€hrung, wie die einfach lebensnotwendigen tĂ€glichen Mahlzeiten oder bewusstes, gesundes Essen, oder Möglichkeiten, nett essen zu gehen.
 
Ihre Prolix Redaktion

 
biersort.jpg
Altes Wirtshausschild,
Foto © Daniel JÀger (V.i.S.d.P.), Sommer 2004


Veranstaltungen 
 
 
Sommer in Freiburg 2017
33 Veranstaltungen von Juni bis September

4 Monate, 33 Veranstaltungen – das ist der Sommer in Freiburg 2017. Ausstellungen, Festivals, Filme, Konzerte, Lesungen, Theater und Zirkus aus verschiedenen Genres bieten fĂŒr Freiburger und GĂ€ste eine Vielfalt an kulturellen Veranstaltungen in der sĂŒdlichsten Großstadt Deutschlands.

Verteilt ĂŒber die gesamte Stadt, im imposanten Freiburger MĂŒnster, auf zahlreichen PlĂ€tzen oder idyllisch am See, kommen GĂ€ste in den Genuss von musikalischen, kulinarischen, kĂŒnstlerischen und literarischen Highlights. Meist unter freiem Himmel wird Freiburg im Sommer zum kulturellen Zentrum im DreilĂ€ndereck. Die FWTM unterstĂŒtzt die Veranstalter der sommerlichen Kulturhighlights bei der Bewerbung ihrer Veranstaltungen durch vielfĂ€ltige Marketingmaßnahmen. So soll nicht nur fĂŒr Einheimische, sondern auch fĂŒr GĂ€ste aus Nah und Fern die AttraktivitĂ€t Freiburgs als Kulturstadt nach außen sichtbar werden.

Bekannt als Musikstadt, bietet Freiburg ein breit gefĂ€chertes Angebot an Konzerten: das Freiburger MĂŒnster erklingt bei der „Orgelmusik zur Marktzeit“ und den „Internationalen Orgelkonzerten“, die „2. Freiburger Chornacht“ lĂ€dt in Höfe der Freiburger Innenstadt ein und Freunde der Blasmusik freuen sich auf den „Tag der Musik“ und die „Konzerte im Freien“. Weitere musikalische Highlights bieten die „Ensemble-Akademie Freiburg“ und das „PianoFest der Internationalen Klavier Akademie Freiburg“, abschließend wird im September der Freiburger Waldsee bei „mehrklang“ zu einem Natur-Musikerlebnis.

Bei den Festivals & Festen eröffnet der „Ebneter KulturSommer“ rund um das Schloss Ebnet die Festivalsaison, gefolgt vom landesweit grĂ¶ĂŸte Mitmach-Kulturfestival „Freiburg stimmt ein“ mit mehr als 1.000 Akteuren und 130 Bands in der ganzen Stadt. Im Juli verwandelt das „Zelt-Musik-Festival“ das MundenhofgelĂ€nde ĂŒber drei Wochen in eine Zeltstadt im GrĂŒnen, der Freiburger Tunisee wird beim „SEA YOU Festival“ zur Beach Republic und das „Schlossbergfest“ bietet einen grandiosen Blick ĂŒber Freiburg und die Region. Internationales Flair versprĂŒhen zudem das „Tamburi Mundi Festival“ mit Rahmentrommel-Musik pur und das „Jazzfestival Freiburg“ mit namhaften KĂŒnstlern aus aller Welt.

Von der Sonne verwöhnt und voller Lebensfreude zeigt Freiburg aber auch mit traditionellen Festen sein ganz besonderes Flair: auf dem MĂŒnsterplatz, einem der schönsten PlĂ€tze Deutschlands, bieten das „Freiburger Weinfest“ und die „Freiburger Weinkost“ kulturellen und kulinarischen Hochgenuss, in Freiburgs Oberer Altstadt zeigt der „Oberlindenhock“, was sĂŒdbadische Geselligkeit bedeutet. Weit weniger traditionell, sondern eher international prĂ€sentiert sich der „Street Food Market“ mit seinen Food Trucks und einem großen kulinarischen Angebot auf dem Boulevard der Messe Freiburg.

Typisch fĂŒr die Freiburger Lebenskultur sind aber auch die „Nachtfahrt der Schauinslandbahn“ mit einem attraktiven Rahmenprogramm und das „Freiburger BĂ€chleboot-Rennen“, das vor allem fĂŒr die Kleinen jede Menge Spaß bietet und ein absolutes Muss bei einem Freiburg-Besuch ist. Zu einer inspirierenden Entdeckungsreise mit exotischen KlĂ€ngen, Lichtspielen und Feuershows laden zudem die StĂ€dtischen Museen Freiburg bei der „Museumsnacht“ ein.

Literarische Glanzpunkte werden im Juli und August unter freiem Himmel geboten - egal, ob entspannter Lesegenuss beim „StadtLesen“ fĂŒr Jedermann auf dem Kartoffelmarkt oder bei Lesungen durch Autoren und Schauspieler der „Grether Nach(t)lese“ oder „Unter Sternen“.

Wie immer kommt auch die Kunst nicht zu kurz: die „Freiburger Keramiktage“ und die „Nocturne“ der Galerien und KunstrĂ€ume in Freiburg laden mit ihren Ausstellungen zum Flanieren und Schauen ein. Im September werden dann Freiburgs historische Gassen und PlĂ€tze zur BĂŒhne fĂŒr KĂŒnstler aller Art bei der „Kunst in Freiburgs Oberer Altstadt“.

Sommerliche Kinoerlebnisse unter freiem Himmel bietet wie jedes Jahr das „Sommernachtskino“ bei Einbruch der Dunkelheit. Hier kommen Kinofans bei Filmhighlights der letzten Monate, Klassikern der Filmgeschichte und Vorpremieren auf ihre Kosten.

Aber auch Theater und Zirkus dĂŒrfen beim Sommer in Freiburg nicht fehlen: ĂŒber sechs Wochen dient der Innenhof des Freiburger Rathauses als Kulisse fĂŒr die „42. Rathaushofspiele“ und das Freiburger Aktionstheater PAN.OPTIKUM prĂ€sentiert mit ĂŒber 50 jungen Erwachsenen aus ganz Europa seine neue Großproduktion „Power of Diversity – The Crossing Lines“ auf dem StĂŒhlinger Kirchplatz. Ebenso atemberaubend und spektakulĂ€r prĂ€sentieren die jungen Artisten des „Circus Harlekin“ Zirkusgeschichten zum TrĂ€umen, Lachen und Staunen vor der malerischen Kulisse des Freiburger MĂŒnsters. Auf dem FreigelĂ€nde der Messe Freiburg bietet außerdem der „Zirkus Charles Knie“ große Unterhaltung fĂŒr alle Generationen mit vielen Gags und Überraschungen.

Sommer in Freiburg: von Juni bis September bietet Freiburg fĂŒr jeden Geschmack etwas, egal ob bei strahlendem Sonnenschein oder an einem lauen Sommerabend!

Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen des „Sommer in Freiburg“ sind abrufbar im Internet ...
Mehr
 

Veranstaltungen 
 
Klassik-Brunch im FrĂŒhling
Johann-Strauß-Ensemble / Foto: Veranstalter
 
Klassik-Brunch im FrĂŒhling
22. Bad Krozinger Mozartfest

BAD KROZINGEN. Der Klassik-Brunch im FrĂŒhling am Ostermontag, den 17. April 2017 um 11.00 Uhr bietet traditionell einen Ohren- und Gaumenschmaus fĂŒr die ganze Familie im Kurhaus Bad Krozingen.

Ein umfangreiches Brunch-Buffet, bestehend aus einem FrĂŒhstĂŒcksbuffet und einem Mittagsbuffet, der Kurhaus-Gastronomie inkl. Kaffee, Tee, Orangensaft und einem Glas Sekt zur BegrĂŒĂŸung erwartet die Besucher.

So bietet das FrĂŒhstĂŒcksbuffet eine große Auswahl an Brötchenvariationen, Croissants, SĂŒĂŸes und Herzhaftes fĂŒr „obendrauf“ sowie verschiedene Salate, RĂŒhrei, Bacon, NĂŒrnberger RostbratwĂŒrstchen, RĂ€ucherlachs und vieles mehr. Zum Mittagsbuffet erwartet die GĂ€ste gebratenes Zanderfilet an Gutedel-Sahnesauce, Cordon Bleu von der Aubergine an fruchtiger Tomatensauce, Lammragout in Thymianreis sowie verschiedene Beilagen. Abgerundet wird die Veranstaltung durch Desserts wie Creme Tiramisu, Mousse au Chocolat und Obstsalat (SpeisenĂ€nderungen vorbehalten).

Musikalisch umrahmt das Johann-Strauß-Ensemble unter der Leitung des Kapellmeisters Tibor SzĂŒts den Brunch mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauß u. a. Das JohannStrauß-Ensemble besteht aus insgesamt sieben Berufsmusikern mit klassischer Ausbildung: Tibor SzĂŒts (1.Geige), Zsolt NĂ©meth (Klavier), Edina LuczĂł (2. Geige), Markus Lechner (Kontrabass), Alexander Ziemann (Schlagzeug), Claire Garde (Flöte) und Lorenzo Salva Peralta (Klarinette). Etwa 700 MusikstĂŒcke umfasst das Repertoire des Orchesters: von Wiener Salonmusik und ungarischer Zigeunermusik ĂŒber Operetten- und Musical-Melodien bis hin zu klassischen Opern.

An Solisten erfreuen die Sopranistin Valeria Enz-Dudas, die Sopranistin Annina Battaglia und der Tenor Rolf Keiser die GĂ€ste.

Tickets sind im Vorverkauf bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder unter im Internet ...
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
Das Freiburger MĂŒnster erstrahlt in hellerem Glanz
Neueste Technik mit variabler LichtstÀrkeregelung eingebaut

Das Freiburger MĂŒnster erstrahlt ab sofort in hellerem Glanz. Um das Freiburger Wahrzeichen wieder ins rechte Licht zu rĂŒcken, erneuerte die Stadt Freiburg in den letzten zwei Monaten die Anstrahlung des MĂŒnsters. So wurden alle 119 Strahler gegen neueste LED-Strahler ausgewechselt. 55 Bodenstrahler sind rund um das GebĂ€ude, weitere 64 Strahler am MĂŒnster selbst und auf den umliegenden DĂ€chern angebracht. Die vorhandene Infrastruktur konnte genutzt werden, so dass keine Erdarbeiten oder die Neuverlegung von Kabeln nötig war.

„Mein besonderer Dank gilt hier vor allem der Dompfarrei, dem MĂŒnsterbauverein, dem Erzbischöflichen Ordinariat sowie den HauseigentĂŒmern, die uns erlaubt haben, die Strahler auf ihren PrivatdĂ€chern anbringen zu dĂŒrfen“, so Erster BĂŒrgermeister Otto Neideck. „Das MĂŒnster mit seiner aktuellen Ausleuchtung mit neuester LED-Technik wird kĂŒnftig auch fĂŒr viele andere StĂ€dte eine Anregung sein, ebenfalls in eine effizientere Beleuchtungstechnik zu investieren“.

Vor fĂŒnf Jahren, im Dezember 2012, konnte das MĂŒnster als erste deutsche Großkirche mit der damals neuesten LED-Technik angestrahlt werden. Realisiert werden konnte dies aufgrund einer 100 prozentigen Finanzierung durch einen Wettbewerb des Bundesministeriums fĂŒr Bildung und Forschung (BMBF), bei welchem die Stadt Freiburg eine von 10 Gewinnerinnen aus insgesamt 141 Bewerbern war.

Hintergrund dieses Wettbewerbes „Kommunen in neuem Licht“ war es, die LED-Technik im öffentlichen Raum zu forcieren. Die Stadt Freiburg war eine der ersten StĂ€dte, die als „Beleuchtungs-Modellstadt“ fĂŒr andere deutsche Kommunen fungierte. Da zu dieser Zeit fĂŒr das MĂŒnster noch keine Standardstrahler mit LED lieferbar waren, wurden spezielle Prototypen gefertigt.

Leider hat sich herausgestellt, dass die LED-Technik noch nicht ausgereift war. So fielen einige Strahler bereits nach kurzer Zeit durch eindringendes Kondenswasser aus und vor allem der MĂŒnsterturm konnte durch die geringe LichtstĂ€rke der LED-Strahler aus grĂ¶ĂŸerer Entfernung nicht mehr gut gesehen werden.

Andere LED-Projekte, die durch den Bundeswettbewerb realisiert werden konnten, wie der neu beleuchtete Rathausplatz, der Austausch ganzer Leuchten durch neue LED-Leuchten in Schiff-, Herren- und Merianstraße sowie im Stadtgarten oder der Austausch von Innenteilen in den historischen Leuchten, wie in der Kaiser-Joseph-Straße, bewĂ€hren sich dagegen bis heute.

Da bereits 2012 die Helligkeit der MĂŒnsteranstrahlung kontrovers diskutiert wurde, bietet die neueste Technik eine variable LichtstĂ€rkeregelung. Die neuen Strahler mit ihren Hochleistungs-LEDs können mit weniger Energie betrieben werden, auch die maximale Leistung der LEDs muss nicht voll in Anspruch genommen werden. WĂ€hrend die bisherigen Strahler mit 230 Volt betrieben wurden, werden die jetzigen Leuchten mit Sicherheitskleinspannung betrieben. Die neuen Strahler bestehen aus einer perfekt abgestimmten Reflektor-Technik aus hochverspiegeltem Metall, womit das Licht zielgerichtet eingesetzt werden kann und damit kaum blendet.

Obwohl die bisherige Anstrahlung auch schon mit energiesparender LED-Technik versehen war, können durch die UmrĂŒstung nochmals rund 65 Prozent eingespart werden und das bei mehr Helligkeit als zuvor. Insgesamt strahlen die sparsamen LED-Strahler mit insgesamt 1.278 Watt, was eine Energiekosteneinsparung von rund 2.200 Euro jĂ€hrlich und eine Reduzierung der CO2-Emissionen von 7 Tonnen pro Jahr bedeutet. Die Kosten dieser Neuinstallation belaufen sich auf 330.000 Euro und werden von der Stadt finanziert.
 
 

Veranstaltungen 
 
Bands fĂŒr FĂŒrstenberg LOKAL DERBY 2017 stehen fest
LOKAL DERBY 2015 Vorentscheid: Fireworks & Fairytales
 
Bands fĂŒr FĂŒrstenberg LOKAL DERBY 2017 stehen fest
20 Music-Acts schaffen es in die nÀchste Runde / Stolze 101 Bewerbungen

Donaueschingen, April 2017. Jury und Fans haben jetzt entschieden: 20 Music-Acts sind in der nĂ€chsten Runde des FĂŒrstenberg LOKAL DERBY. Mit 101 Bewerbungen haben mehr Bands mitgemacht als bisher!

Entscheidend bei der Vielzahl an Bewerbungen ist vor allem die QualitĂ€t der eingereichten, selbst komponierten Songs – und die war erfreulicherweise wieder recht hoch. „Wir sind sehr glĂŒcklich, dass sich erneut so viele tolle Musiker aus ganz Baden-WĂŒrttemberg beworben haben“, so das positive Zwischenfazit von Projektleiterin Ilona Zimmermann von der FĂŒrstenberg Brauerei.
Ob Rock, Pop, Metal, Hip-Hop oder Blues – die Vielfalt der Musikstile ist enorm. Auch die einzelnen Regionen sind gut vertreten, so kommen die Bands unter anderem aus Mannheim, Stuttgart, Ulm, Konstanz und Freiburg.

QualitÀt setzt sich durch
20 Music-Acts kommen in die Live-Contests:
16 Bands wurden durch eine Jury ermittelt, die restlichen 4 Acts haben die Fans per Online-Voting weitergewĂ€hlt. Durchgesetzt haben sich die qualitativ besten Bands, die mit einer guten Komposition, handwerklichem Können und innovativen Ideen ĂŒberzeugten.

In den Live-Contests treten je 5 Bands in 4 Locations gegeneinander an. Einlass ist jeweils um 20 Uhr, Beginn um 21 Uhr. Eintritt frei! Die Zuhörer erwarten spannende Live-Acts und jede Menge Spaß. Hier trifft Bierkultur auf Musikkultur. Und alle sind gefordert: die Musiker, die Jury live vor Ort und das Publikum, das auch aktiv votet und so den Gewinner mitbestimmt. Neu: Dieses Jahr kommen nicht nur die vier Sieger weiter, auch der Publikumsliebling unter den Zweitplatzierten aller vier Vorentscheide löst ein Ticket fĂŒr das Finale am 24. Juni in Donaueschingen.

Folgende Bands spielen um den Einzug ins Finale:

06.05. Schlössle / VS-Villingen:
Empty Beauty (Indie-Rock >> Gernsbach)
Pluspol (Rock >> Göppingen)
Revote (Rock >> Oberuhldingen)
Road to Exile* (Metal >> Konstanz)
Tabula Rasa Orchestra (Pop >> SchwĂ€bisch GmĂŒnd)

13.05. FĂŒrstenberg’s Irish Pub / Tuttlingen:
Charlet (Pop >> Ravensburg)
Doppel B (Indietronic/Elektropunk >> Freiburg)
ImPuls* (Alternative Rock >> Tuttlingen)
Indie Boy (Pop >> Freiburg/Mannheim)
Junion* (Rock >> Reutlingen)

20.05. Zum Raben / Haslach i.K.:
Explain the Universe (Rock >> Emmendingen)
Florian Boger & Band (Pop >> Waldshut-Tiengen)
Roadstring Army (Poprock >> Ulm)
Straßenpoeten (Poprock >> Mannheim)
The Weight & The Warmth* (Rock >> Freiburg)

27.05. Jos Fritz Café / Freiburg:
Cosmic Mints (Rock >> Freiburg)
Matt Woosey (Roots/Blues&Folk >> Ettenheim)
One Way Train (Rock >> Emmendingen)
The Rehats (Pop >> Freiburg)
Walter Subject (Rock >> Reutlingen)


* Gewinner Online-Voting

NĂ€here Infos zu Bands und Terminen finden Sie im Internet ...
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
FWTM gegen die Erhöhung des Hoteltarifs in den ParkhÀusern
Die FWTM und DEHOGA wurden von der Betreiberin Freiburger Kommunalbauten (FKB) nicht in das Verfahren zur Erhöhung der ParkhausgebĂŒhren miteinbezogen. FWTM-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Bernd Dallmann widerspricht der in der Badischen Zeitung aufgestellten Behauptung, die FWTM sei einbezogen worden: „Die FWTM ist ĂŒberrascht und verĂ€rgert ĂŒber das Vorgehen der FKB bezĂŒglich der Anhebung der ParkhausgebĂŒhren sowie ĂŒber den Nichteinbezug von DEHOGA und FWTM in den Entscheidungsprozess.“ Die Behauptung, die FWTM sei in das Verfahren involviert, hatte die FKB bereits im Vorfeld gegenĂŒber Hoteliers schriftlich aufgestellt. In einem daraufhin anberaumten persönlichen GesprĂ€ch hatte die GeschĂ€ftsfĂŒhrung der FKB die falsche Behauptung zurĂŒckgenommen.

„Das Ausmaß der Erhöhung der ParkgebĂŒhren, insbesondere fĂŒr HotelgĂ€ste ist nicht akzeptabel. Über das Verfahren und die Höhe und den Zeitpunkt der Anpassung wĂ€re eine Abstimmung notwendig gewesen“, so FWTM-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Bernd Dallmann.
 
 

Verschiedenes 
 
Neues Online-Gastronomieverzeichnis
Foto: Kur und BĂ€der-GmbH Bad Krozingen
 
Neues Online-Gastronomieverzeichnis
BAD KROZINGEN. Bunt und vielfÀltig ist das gastronomische Angebot im neuen Online-Gastronomieverzeichnis der Kur und BÀder GmbH. Auf ihrer Homepage www.bad-krozingen.info wurde das Verzeichnis als neues Modul integriert und stellt sowohl optisch, als auch technisch eine tolle Lösung dar.

Bad Krozingen verzeichnet rund 40 Gastronomieanbieter verschiedenster Art. Die GĂ€ste schĂ€tzen die Vielfalt und Auswahl diverser KĂŒchenstile, welche sich in den letzten Jahren im Kurort etabliert haben. Auch die Einheimischen der Kurstadt erfreuen sich der kulinarischen Abwechslung. Dennoch bleibt eine ewige Grundproblematik. Denn viele Anbieter bedeuten auch viele verschiedene Öffnungszeiten, Ruhetage und SpezialitĂ€ten. Es ist schwierig diese Informationen fĂŒr potenzielle GĂ€ste aktuell zu halten und ĂŒbersichtlich aufzubereiten. Auch eine zentrale Plattform, auf welcher diese wichtigen Infos gebĂŒndelt werden, gab es bisher nicht. Doch das soll sich nun Ă€ndern, denn ein Großteil der Bad Krozinger Gastronomen stellt sich von nun an im neuen Online-Gastronomieverzeichnis vor.

Das Gastronomieverzeichnis wurde als neues Modul auf der Homepage der Kur und BĂ€der GmbH integriert. Übersichtlich werden alle Betriebe zunĂ€chst in einer Kachelebene dargestellt. Der Gast hat hierbei die Möglichkeit, die Betriebe nach beliebigen Kriterien wie z. B. KĂŒchenstil zu filtern, um so das passende Angebot fĂŒr sich zu finden. Auf diese Weise gelingt es, die gesamte Bandbreite von Betriebsarten unterzubringen und gerecht darzustellen.

Der Gast erhĂ€lt auf einen Blick die wichtigsten Informationen: Aktuelle Öffnungszeiten, Impressionen, besondere Angebote, Adressdaten und Kontaktmöglichkeiten. Die einzelnen EintrĂ€ge der Gastronomen sind ansprechend und modern gestaltet, außerdem passen sie sich, ebenso wie die gesamte Homepage der Kur und BĂ€der GmbH, an die BildschirmgrĂ¶ĂŸe des EndgerĂ€tes an. So kann auch unterwegs bequem vom Smartphone oder Tablet die aktuelle Information abgerufen werden. Durch die laufende Pflege der Kur und BĂ€der GmbH sind die Informationen immer aktuell. Nach wie vor können sich die GĂ€ste bei der Tourist-Information beraten und sich bei Bedarf die Liste auch ausdrucken lassen. Ein Flyer sowie Aufkleber, die bei den teilnehmenden Restaurants, bei der Kur und BĂ€der GmbH sowie in Hotels und Kliniken ausliegen bzw. angebracht sind, weisen auf das Gastronomie-Modul hin.

Mit dabei sind bereits folgende Betriebe: Ararat Kebab, BĂ€ckerei Heitzmann, CafĂ© Z im Glöcklehof, CafĂ© SahnehĂ€uble, Eden Hotel Restaurant, Hotel Ott Restaurant, Feinkost Kopf, Fischrestaurant Nemo, Gasthaus Linde, Gasthaus Nolde, Gasthaus zum Hirschen, Havana Cocktailbar, Ibos Döner, KOK Chinarestaurant, MaRĂ© Cocktailbar, Palmyra Restaurant, Park-Restaurant Kurhaus, Pizzeria Amselhof, Restaurant Corfu, Restaurant DipiĂč, Restaurant Eulenspiegel, Restaurant Fallerhof, Restaurant Löwen, SportgaststĂ€tte Costa Ionica, Steakhaus Becker, Storchen Restaurant, Weinbrunnen im Kurpark, Zur Krone Biengen. Ziel ist es, nahezu alle Betriebe im Verzeichnis aufzulisten.

FĂŒr die Nutzer gibt es in jedem Fall vieles zu entdecken, von mediterranen und orientalischen Köstlichkeiten ĂŒber badische SpezialitĂ€ten bis hin zum GourmetmenĂŒ. Das Verzeichnis hat fĂŒr jeden etwas zu bieten und birgt so manche Neuheit, selbst fĂŒr Alteingesessene.

Das neue Online-Gastronomieverzeichnis ist unter www.bad-krozingen.info zu finden.
Mehr
 

Verschiedenes 
 
 
FWTM ehrt Marktbeschickerinnen und -beschicker fĂŒr langjĂ€hrige MĂŒnstermarkttreue
FĂŒr ihr jahrzehntelanges Engagement auf dem Freiburger MĂŒnstermarkt zeichnet die FWTM auch in diesem Jahr zahlreiche Marktbeschickerinnen und -beschicker aus. FWTM-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Bernd Dallmann: „Diese Feierstunde ist fĂŒr uns ein ganz besonderer Anlass, denjenigen zu danken, die tagtĂ€glich bei Wind und Wetter auf dem MĂŒnstermarkt sind und zuverlĂ€ssig fĂŒr die Marktbesucher ein frisches und nachhaltiges Angebot aus der Region vorhalten und so einen der schönsten WochenmĂ€rkte Europas gestalten.“

Das JubilĂ€um der lĂ€ngsten Zugehörigkeit feiert Gerhard NĂŒbling aus Denzlingen: Seit 45 Jahren verkauft er auf der MĂŒnsternordseite eigenerzeugtes Obst und GemĂŒse. Auf 40 Jahre Marktgeschehen können drei der Ausgezeichneten zurĂŒckblicken, zwei weitere auf 35 Jahre und vier Marktbeschicker auf 30 Jahre. Zu den „NachwuchskrĂ€fte“ zĂ€hlen insgesamt neun Beschicker und -innen, die seit 25 sowie 20 Jahren auf dem MĂŒnstermarkt anzutreffen sind.

Bei der feierlichen Übergabe im Kaminsaal des Historischen Kaufhauses am 10. April erhalten alle Geehrten ein Geschenk sowie eine Urkunde als Dankeschön und zum Andenken an die gemeinsame Zeit auf dem Freiburger MĂŒnstermarkt.

Folgende Beschickerinnen und Beschicker werden geehrt:

20 Jahre MĂŒnstermarkt
- Fam. Hauser, Schwalbenhof, BrÀunlingen, Nordseite, Bio-Betrieb
- Roland Lay, Eichstetten, Nordseite, eigenerzeugtes Obst und GemĂŒse
- Thomas Nutto, Denzlingen, SĂŒdseite, Schnittblumen und Floristik
- Ringold Wagner, Denzlingen, Nordseite, eigenerzeugtes Obst und GemĂŒse
- Bernd Weinmann, EM-Wasser, Nordseite, eigenerzeugtes GemĂŒse
- MichĂšle Woehrling, Le Panier Nature, Baldenheim, SĂŒdseite, KĂ€sehandel

25 Jahre MĂŒnstermarkt
- Kordula Gentner, Kirchzarten, SĂŒdseite, Imkereiprodukte
- Fa. GrĂŒnspecht, Freiburg, SĂŒdseite, Kunsthandwerk
- Tanja Nock, Vörstetten-Schupfholz, Nordseite, eigenerzeugtes Obst und GemĂŒse, Eier

30 Jahre MĂŒnstermarkt
- Gerald Burkhart, Eichstetten, Nordseite, eigenerzeugtes Obst und GemĂŒse
- Wolfgang Hassler, Freiburg, Nordseite, Imbissbetrieb
- Dieter Hauser, Freiburg, SĂŒdseite, Kunsthandwerk
- Hildegard Hiß, Eichstetten, Nordseite, eigenerzeugtes Obst und GemĂŒse

35 Jahre MĂŒnstermarkt
- Susanne Schneider, Freiburg, SĂŒdseite, Kunsthandwerk
- Klaus Wallner, Denzlingen, SĂŒdseite, Kunsthandwerk

40 Jahre MĂŒnstermarkt
- A. + M. Hanser GbR, Freiburg, Nordseite, Schnittblumen und Floristik, Korbwaren
- Ludwig HĂ€mmerle, Oberwinden, SĂŒdseite, SchwarzwĂ€lder SpezialitĂ€ten
- Helmut NĂŒbling, Denzlingen, Nordseite, eigenerzeugtes Obst und GemĂŒse

45 Jahre MĂŒnstermarkt
- Gerhard NĂŒbling, Denzlingen, Nordseite, eigenerzeugtes Obst und GemĂŒse
 
 

Verschiedenes 
 
Freiburg im Fernsehen
Colombischlössle Freiburg / Foto: Daniel JÀger
 
Freiburg im Fernsehen
Drei Dokumentationen ĂŒber die Touristen- und Genussstadt sowie den MĂŒnstermarkt

Wer in den kommenden Wochen den TV-Bildschirm einschaltet, könnte dabei so manches Bekannte entdecken, widmen sich mit dem ZDF-Magazin „LĂ€nderspiegel“ sowie die Sendungen „Service Reisen“ und „Sonnenregion Freiburg – Wo Deutschland am grĂŒnsten ist!“ des Hessischen Rundfunks gleich drei Sendungen der Breisgau-Metropole.

Den Auftakt macht am Samstag, den 1. April das ZDF Magazin „LĂ€nderspiegel“. Ein Beitrag der um 17:05 Uhr beginnenden Sendung beleuchtet das Thema „landwirtschaftliche Betriebe“, weswegen diese Woche ein Fernsehteam den Freiburger MĂŒnstermarkt mit seinen landwirtschaftlichen Produkten besuchte.

Der Hessische Rundfunk zeigt am Dienstag, den 4. April von 18:50 bis 19:15 Uhr die Stadt Freiburg und ihre Umgebung in ihrem Format „Service Reisen“: Mit dem Protagonisten Hans-Albert Stechl, Rechtsanwalt und Kochbuchauto, geht der Zuschauer einen Tag lang auf Entdeckungsreise durch „seine“ Stadt. Los geht es auf dem Freiburger MĂŒnstermarkt ĂŒber die Historische Altstadt sowie bekannte und wenig bekannte schöne Fleckchen, bevor der Tag, wie es sich fĂŒr eine Stadt des Weines und der Sonne“ gehört, bei der Alten Wache mit einem GlĂ€schen Wein und Blick auf den Sonnenuntergang ausklingt. Im Hintergrund mit dabei waren auch die FWTM sowie die film commission freiburg schwarzwald, die dem Fernsehteam des Hessischen Rundfunks u.a. bei der Ideenfindung geholfen haben sowie Kontakte zu den Beteiligten und entsprechende Vorbesichtigungen und AblĂ€ufe organsierten.

Am Freitag, den 16. Juni startet im Hessischen Rundfunk um 20:15 Uhr die Sendung „Sonnenregion Freiburg – Wo Deutschland am grĂŒnsten ist!“. Neben der Breisgaumetropole wird hier auch die Region beleuchtet. So beispielsweise bei einer Fahrt durch den Kaiserstuhl inklusive Proben diverser kulinarischer GenĂŒsse fester und flĂŒssiger Form entlang der Strecke.

Über die film commission freiburg schwarzwald:
Die film commission freiburg schwarzwald ist eine von Stadt und Land getragene Einrichtung zur StĂ€rkung des Film- und Medienstandorts Baden-WĂŒrttemberg. TrĂ€ger sind das Land ĂŒber die Medien- und Filmgesellschaft Baden-WĂŒrttemberg (MFG) sowie die Stadt ĂŒber die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH (FWTM). Die Palette der betreuten Film- und Fernsehprojekte erstreckt sich von Dokumentationen, Unterhaltungssendungen, Magazinen, Studenten- und Werbefilmen bis zu TV- und Kinospielfilmen.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 
prolix_anzeige_subculture_2.jpg
schlossreinach2.png
restaurant_valentin2.jpg
historix2.jpg
escap2.jpg
fr_restaurant2.gif

Mittagstisch-in-Freiburg


Stadtplan Freiburg

Ein interaktiver Stadtplan der Stadt Freiburg. Hier können Sie sich über die Standorte der Adressen informieren, die sich auf unserer Website befinden. Schauen Sie einfach nach...
www.bis.freiburg.de/cityguide
 



Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger